Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Die 1. Herren verabschieden sich mit einem deutlichen Sieg in die Weihnachtspause

Veröffentlicht von Sofie Schutyser | Abgelegt unter 1. Herren, News

Ein Bericht von Captain Timpo

Das letzte Pflichtspiel des Jahres führte uns am Samstagnachmittag zum HC Argo 04. Eine ordentliche Anzahl von Rotationsfans hatte die Auswärtsfahrt in die Werner-Ruhemann-Sporthalle angetreten und durfte sich über ein tor- und ereignisreiches Spiel freuen.

Die harten Fakten: Argo bekommt zweimal die grüne und dreimal die gelbe Karte gezeigt – wir sehen zweimal Grün und einmal Gelb. Zur Halbzeitpause führen wir mit 6:2. Der Gesang der blau-orangenen Fans hallt durch halb Schmargendorf  und motiviert die ganze Mannschaft bis in die Haarspitzen! Irgendwann gibt es einen Siebenmeter, dazu einige Kurzen Ecken auf beiden Seiten und am Ende nehmen beide Teams ihre Torhüter raus. Am Ende gehen wir mir 12:3 als Sieger vom Platz. Ein deutliches Ergebnis, obwohl wir zwischenzeitlich einige taktische und spielerische Instabilitäten gezeigt haben. Fazit: Die 1. Herren und die mitgereisten Fans sind in Feierlaune und krönen gemeinsam den Samstagabend mit einer wilden S-Bahn-Rückfahrt und einem langen Abend in einer Ostberliner Kneipe.

Die Hinrunde der Hallensaison ist somit geschafft. Mit vier Siegen und drei Niederlangen stehen wir aktuell auf dem dritten Platz der Regionalliga Ost. Die Platzierung ist gut, das Torverhältnis von 49:22 ist auch zufriedenstellend – aber es gibt auch noch einige Stellschrauben, an denen wir noch drehen müssen, um die Saison im März zufrieden zu beenden.

Den Rest anzeigen »

Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 18. Dezember 2018 um 21:28 Uhr

Vor den D-Mädchen war kein Weihnachtsmann sicher!

Veröffentlicht von Friederike Püllenberg | Abgelegt unter Frewilliges Soziales Jahr (FSJ im Sport), Mädchen D

Kurz vor den Weihnachtsferien haben die D-Mädchen, verkleidet mit Zipfelmützen, Geweihen und Engelsflügeln, mit Trainerin Freddy und unserem FSJler Moritz Seemann das weihnachtliche Parkett unsicher gemacht und 45 Schokoladen-Weihnachtsmänner von der Latte geschossen.

Achtung: eine Zipfelmütze kann tanzen! Findest du sie?

Wer unsere Christburger Halle kennt, kann sich sicher vorstellen wie kuschelig es da mit 43 D-Mädchen werden kann.

Zur Einstimmung wurden alle, aber auch wirklich alle, winterlichen Fangspiele gespielt. Von “Schneekönigin” über “Eisfangen” bis hin zum “Nordpolspiel” flitzten die Mädels zwei Stunden mit Weihnachtsmütze auf dem Kopf durch die Halle.

Doch dann kam natürlich das worauf alle schon die ganze Zeit hin gefiebert haben: das Weihnachtsmann-schießen! Das Licht in der Halle wurde gedimmt und die Lichterkette im weihnachtlich geschmückten Tor  funkelte auf 45 Schokoladen-Weihnachtsmänner mit Glöckchen.

 

Die Mädels haben nach und nach die Weihnachtsmänner abgeschossen bis am Ende die Trainer dran waren. Trainerin Freddy traf schon im zweiten Versuch den halbhohen Schokoladen-Weihnachtsmann in rechten Ecke.

FSJler Moritz, der als Torwart ja eigentlich auf der anderen Seite steht, wurde kräftig von den Mädels angefeuert und traf unter großem Jubel der Ds!

 

Also hoch die Hockeyschläger und auf eine zauberhafte Weihnachtszeit!

Die D-Mädels und das Trainerteam um Freddy wünschen euch ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

 

 

1 Kommentar » Veröffentlicht am 18. Dezember 2018 um 9:17 Uhr

Ergebnisse vom 3ten Adventswochenende

Veröffentlicht von Mona Köhler | Abgelegt unter News

Samstag, 15. Dezember 2018
Großbeerener HC Pokal KA _:_
Pokal KA SV Blau-Gelb Berlin 1:0
Meister WJA Zehlend. Wespen 1 2:0
HC Argo 04 RL Herren 3:12
Zehlendorf 88 Meister WJA 1:4
Sonntag, 16. Dezember 2018
Liga KB TiB Berlin 1 4:2
Berliner SC RL Damen 6:3
BB 1/FSVO 2 Liga KB 7:0
SG Grunewald Alte Herren (SG Nordost 1) 6:2
TC Blau-Weiss 4 1.VL Herren 5:8
Alte Herren (SG Nordost 2) SG Süd 1:3
Köpenicker HU 2.VL Herren 7:2
Berliner SC 2 2.VL Damen 2:4
Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 17. Dezember 2018 um 8:30 Uhr

Halbzeit in der Hallensaison

Veröffentlicht von Sofie Schutyser | Abgelegt unter Mädchen C

Ein Bericht von Trainer Jojo

8 Spiele sind gespielt und für unsere in der B-Liga antretenden 08er Mädels läuft es mehr als nach Plan. In attraktiven und mitreißenden Spielen fahren die Mädels zuverlässig Punkte ein. Auch wenn es uns noch nicht gelingt, das hohe Niveau über die 4 Halbzeiten eines Spieltages zu halten, müssen sich die bis zu 2 Jahre älteren Gegnerinnen regelmäßig geschlagen geben. So haben die Mädels Tuchfühlung zur Tabellenspitze, den Tabellenführer vom BHC bereits zweimal geschlagen und den sensationellen Endrundeneinzug vor Augen.

Die anderen beiden C-Mannschaften, die ebenfalls gegen bis zu 3 Jahre ältere Mädels spielen, schlagen sich zwar tapfer, konnten bis jetzt jedoch noch keine Siege in den Kiez holen. Dennoch ist in den wöchentlichen Trainingseinheiten ein deutlicher Fortschritt zu erkennen, der Hoffnung auf 2019 macht. Wir lernen kräftig dazu, bleiben am Ball und freuen uns über jede/n neugierige/n Rotationista/Rotationer, die uns die Daumen drückt oder uns beim letzten verbleibenden Heimspiel am 03.03. ab 10.30 Uhr lautstark unterstützt.

Rolle Rolle

Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 12. Dezember 2018 um 22:04 Uhr

1. Herren verlieren auswärts, punkten zu Hause

Veröffentlicht von Sofie Schutyser | Abgelegt unter 1. Herren, News

Ein Spielbericht von Lukas Weniger 

Nachdem wir bereits am letzten Wochenende doppelt gefordert waren, hatten wir an diesem Wochenende erneut zwei Spiele zu absolvieren. Diesmal hießen die Gegner Güstrow und Reinickendorf. 

Die 1. Herren fegen die Füchse mit 14:1 vom Platz

So machten wir uns am Samstag motiviert auf den Weg nach Güstrow. Keiner hatte Lust den weiten Weg umsonst auf sich zu nehmen – entsprechend sollten auch drei Punkte her. Wir schafften es von Beginn an, das Spiel zu dominieren und versuchten den extrem tief stehenden Fünfer zu umspielen. Jedoch stellte uns eben jene kompakte Verteidigungsarbeit der Güstrower vor eine (zumindest an diesem Samstag) nicht zu lösende Aufgabe: jegliche Angriffsversuche endeten im gegnerischen Brett oder Toraus. So war es Güstrow vorbehalten durch einen Konter das erste, frühe Tor der Partie zu schießen. Zwar schafften wir es im Anschluss durch einen Traumpass von Frickel auf Nils die Partie auszugleichen und dominierten weiterhin das Spielgeschehen. Jedoch sollte uns im weiteren Spielverlauf weiterhin wenig Konstruktives in der Offensive gelingen. Dies nutzte Güstrow durch Konter aus und so ging es mit einem 2:1 Rückstand in die Pause. Die zweite Hälfte begann ähnlich wie die erste. Bereits nach drei Minuten schaltete ein Güstrower Stürmer nach einer klaren Fehlentscheidung einfach schneller und netzte ein. Auch im weiteren Spielverlauf schafften wir es weiterhin kaum unsere Offensivbemühungen in Zählbares umzumünzen. Lediglich die Schlussecke, nach Ablauf der regulären Spielzeit, markierte dann den 4:2 Endstand.

Den Rest anzeigen »

Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 12. Dezember 2018 um 21:56 Uhr