6.408 REWE Vereinsscheine gesammelt

2. Platz beim Sommercup der PSU für unsere mU10

Wir sind zu Gast in Potsdam zum Sommercup der Potsdamer Sport-Union (PSU). Unsere Gegner werden der SC Charlottenburg, HC Berlin Brandenburg, Berliner Bären, TKK Sachsenwald und die zwei Mannschaften der PSU sein – PSU 1 und PSU 2. Der Wetterbericht prophezeit Regen bis mindestens 11:00 Uhr. Der innige Wunsch, dass er sich irrt, wird nicht erfüllt. Es schüttet. Zum Glück wird der Turnierbeginn um eine Stunde auf 11:00 Uhr nach hinten verschoben. Trotz der Nässe, die einige Turnschuhe zu kleinen Kneippschüsseln mutieren ließ, war die Stimmung der kleinen Jäger mit Hockeyschlägern großartig. Somit gingen alle richtig motiviert ins erste Match gegen den HC Berlin Brandenburg. Unser Keeper brilliert durch blitzschnelle Reflexe, wodurch alle Ecken-light grandios pariert werden. Dann Tor Rotation und die Stimmung steigt. Die Freude war so groß, dass ein fußballertypischer Knie-Slide versucht wurde, der allerdings auf dem wirklich schönen Kunstrasen nur für einen Knie-Stop gereicht hat.

Fiete lässt alle Jungs spielen, egal ob seit 2 Monaten dabei oder seit 2 Jahren – das macht allen Spaß.
Wir beobachten die Mädels des TKK Sachsenwald, die tolles Hockey spielen. Werden sich ihre Jungs ähnlich präsentieren? Vielleicht, aber unsere Jungs waren diesmal besser. TKK Sachsenwald verliert 0:1. So kann’s weiter gehen. 
Mittlerweile kommt sogar die Sonne hervor, was will man mehr. Nächstes Spiel gegen den SC Charlottenburg. Die Jungs vom SCC spielen einige gute Chancen heraus, aber unsere Jungs können das Spiel für sich entscheiden. 
Die Gastgeber haben mit einem tollen Kuchenbuffet, einem Grillstand, reichlich Eis, einem Wasserspender und einem Mittagessen, dass wir vorbestellen konnten, auch für das leibliche Wohl gesorgt. Dank der kleinen Bar vor Ort, an der es guten Kaffee gab, war auch für die mitfiebernden Eltern gesorgt. Eine Tombola mit tollen Preisen rundete das Ganze noch ab.

Letzte Gegner am Samstag sind die Berliner Bären. Unsere Jungs möchten es wissen und gewinnen auch dieses Spiel. So geht ein spannender 1. Turniertag vorbei.

Der Sonntag beginnt mit strahlendem Sonnenschein. Beide Mannschaften der PSU gelten als stark. Unsere cleveren Jungs haben sich am Abend die Ergebnisse, die für den Gesamtsieg erforderlich sind ausgerechnet – einmal Sieg und einmal Unentschieden würde reichen. Ein Hai-Maskottchen sorgt für moralische Unterstützung.

Und los geht’s gegen PSU 1. Ja, die Mannschaft ist stark. Sie gehen 1:0 in Führung. Rotation behält die Nerven gleicht aus und geht schließlich mit 2:1 in Führung. PSU 1 gleicht wieder aus – 2:2. Soll das das errechnete Unentschieden sein? Wieder ein Sturm auf das Rotationstor, der aber in letzter Sekunde vereitelt werden konnte. Was für eine Aufregung für die Eltern am Spielrand. Rotation stürmt wieder nach vorn, erzielt das 3:2 und gewinnt. Der ersehnte Gesamtsieg ist zum Greifen nah.
Letztes Spiel gegen PSU 2. Rotation geht mit einem schönen Tor in Führung. Mitfiebernde Rotations-Eltern wünschen sich jetzt die Spieltaktik der italienischen Fußballnationalmannschaft – Spielstand halten, halten, halten. Ecke-light für PSU 2 – super geschossen und unhaltbar für den wirklich guten Keeper von Rotation. 1:1 – jetzt ist Spielstandhalten essentiell. Dann wieder eine spielerisch hervorragende Aktion von PSU 2. Ein Abwehrspieler von Rotation stoppt den Ball vermeintlich auf der Linie. Die Schiedsrichter entscheiden Tor. Das ist auch die Endspielstand. Jubel bei den Jungs von PSU 2, Tränen bei Rotation. Durch das bessere Torverhältnis gewinnt PSU 2 den Sommercup der PSU. Unsere u10 Jungs werden 2.
Aber die Tränen trocknen schnell und so freuen sich alle auch über den 2. Platz.
Ein spannendes und aufregendes Hockeywochenende geht vorbei.