Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Sommerlektüre (nicht nur) mit den Mädchen B: „Neuseeländische Fairness, Schwitzen mit Rübezahl & Sport auf dem Berg“

Veröffentlicht von Tina Hähn | Abgelegt unter Jugend, News

Der Sommer ist ja derzeit überaus sommerlich – seit Wochen schon … streng genommen schon seit drei Jahren, der Klimawandel lässt grüßen. Wasser wird zu Goldstaub und wer kann, sucht sich ein schattiges Plätzchen mit möglichst wenig Bewegung.

Aber so kann man ja nicht Hockey spielen, Kinder! Und gerade unsere kleinen Rotationerinnen und Rotationer lassen sich vom Wetter den Sport nicht vermiesen (es gibt ja nix, was man nicht auch mit Eis und Wassermelone „behandeln“ könnte, richtig?). Und so kann und soll hier an dieser Stelle in den letzten Ferientagen mal eine wenig von den diversen Hockeleien unserer Jungcracks berichtet werden.

Im Juni war es ja schon reichlich sonnig – wir fuhren also mit unseren B-Mädels aus der Meisterschaftsmannschaft optimistisch nach Rissen, wo unser erster Besuch des Kiwi-Cups noch ungemein feucht über die Bühne geflossen war. Aber organisiert war das Turnier damals schon erstklassig und daran hatte sich auch „post-coronig“ gar nix geändert.
Auf zwei Plätzen sportelten Jungs und Mädels unterschiedlicher Altersklassen und Nationalitäten nicht nur um schöne sportliche Erfahrungen, sondern auch um wahnsinnig toll designte Pokale aus dem Land der möglicherweise schnuckeligsten Vögel weltweit. Die Kooperation mit Reiseveranstaltern von Sprachreisen (in so sympathische Länder wie Kanada, Australien und eben auch Neuseeland), Schulen vor Ort (die im Land der Hobbits tolle Sachen aus Holz schnitzen) und haufenweise privaten Sponsoren macht ein Turnier mit lecker Essen, tollen Tombola-Preisen und extrem beliebten Turnier-Shirts möglich.


Den Rest anzeigen »

Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 15. August 2022 um 22:11 Uhr

Hockeydamen spielten 56 Jahre vor den Fußballfrauen im ehrwürdigen Wembley-Stadion

Veröffentlicht von Frank Haustein | Abgelegt unter News

Morgen läuft die deutsche Fußballnationalmannschaft im Finale der EM im “heiligen” Wembley Stadion gegen die englische Nationalmannschaft auf. Ich drücke die Daumen für unser Team. Sicher zu Recht ist ein solches Spiel auf dem “heiligen” Rasen des Wembley etwas ganz besonderes. Gleichwohl erfahren die deutschen Fußballfrauen erst 56 Jahre nach den deutschen Hockeydamen diese Ehre. Vor 56 Jahren am 12. März 1966 spielte die Damen – Hockeynationalmannschaft der BRD im Wembley-Stadion vor 58 Tausend Zuschauern im Wembley-Stadion. Auf unserer Homepage habe ich bereits 2020 darüber berichtet. https://www.rotationhockey.de/…/es-war-einmal-1966…
Ja, es gibt nicht nur Fußball. Kaum jemand weiß (weil die Medien so gut nicht darüber berichteten), dass die deutschen Hockeydamen- Nationalmannschaft vor 2 Wochen (am 17. Juli) bei der Weltmeisterschaft einen guten vierten Platz belegte (und in der Weltrangliste gleichfalls auf Platz vier steht).
 
… und heute, ich lese es soeben, wurden unsere Juniorinnen (wU21) Europameister. Im shoot out bezwangen sie das belgische Team im Finale.
Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 30. Juli 2022 um 18:25 Uhr

Hockey auf Kunstrasen – Länderspielpremiere vor 47 Jahren

Veröffentlicht von Frank Haustein | Abgelegt unter Kalenderblatt, News, Zeitreise

Hockey ist heute ohne Kunstrasen undenkbar. Kaum jemand weiß heute noch, dass am 19. Juli 1975, also vor 47 Jahren das weltweit erste Kunstrasen-Länderspiel stattfand. Genau ein Jahr vor dem olympischen Hockeyturnier von Montreal gab es in der kanadischen Metropole ein vorolympisches Acht-Nationen Turnier auf Kunstrasen.  Das erste Länderspiel im Rahmen dieses Turnieres bestritten die BRD und Kenia. Die DHB Herren gewannen diese Premiere auf Astroturf mit 4:1.

Unter hockey.de sind  über diese Premiere folgende Aussagen zu finden: “Was den größten Vorteil des Olympiasiegers von München ’72 auf dem ungewohnten und absichtlich ungewässerten Spielbelag ausmacht, ist die Erfahrung des Hallenhockeys. Beim ähnlich topfebenen Untergrund bringen die deutschen Feldspieler so manche Technik und Taktik aus der Halle mit ins Feldspiel. Und Bundestrainer Klaus Kleiter erkennt den veränderten Charakter: „Astroturf bietet revolutionäre Möglichkeiten.“

Und die Spieler? Sie sind trotz des ersten Erfolges skeptisch. „Einen einwandfreien Rasenplatz herkömmlicher Art ziehe ich vor“, sagt beispielsweise Mittelfeldmann Fritz Schmidt. Auch Michi Peter gibt zu: „Der Rasen vom Münchner Olympiaendspiel ist mir lieber.“ Aber der Heidelberger Abwehrchef ist auch Visionär: „Dem Kunstrasen gehört die Zukunft.“

Den Rest anzeigen »

Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 27. Juli 2022 um 16:41 Uhr

Vor 5 Jahren – Rotation PB Berlin wird als EHF Club of the Year 2016 ausgezeichnet

Veröffentlicht von Frank Haustein | Abgelegt unter Kalenderblatt, News, Zeitreise

Die diesjährige Weltmeisterschaft der Damen im Hockey in Amsterdam ist für mich Anlass, mich auf Spurensuche  zu begeben. Anlässlich der Europameisterschaft der Damen im August 2017 hatte die Europäische Hockey Föderation (EHF) Vertreter unserer Hockeyabteilung nach Amsterdam eingeladen. Am 19. August 2017 erhielten wir aus den Händen der Präsidentin der EHF Marijke Fleuren im Wagner-Stadion in Amstelveen die Urkunde als Europäischer Hockeyclub 2016. Damit würdigte die EHF die tolle Entwicklung, die unsere Hockeyabteilung,  allen Widrigkeiten zum trotz, nach den Wendejahren, namentlich seit 2002 genommen hat. Stellvertretend für die vielen Mosaiksteine dieser Entwicklung sei hier die Mitgliederentwicklung angeführt. 1990 hatten wir 151 Mitglieder. 2002 waren es nur noch 134 Mitglieder (und nur noch zwei Nachwuchsmannschaften in der untersten Berliner Spielklasse). Zum 1.1.2017 verzeichneten wir 537 Mitglieder. Jetzt sind weitere 5 Jahre vergangen und trotz “Coronazeiten” boomt die Mitgliederentwicklung. Zum 1.1.2022 hatten wir 770 Mitglieder. … und es existiert eine lange Warteliste von Kindern. 

Da ich leider von der Übergabe der Urkunde kein Foto habe, seht ihr nachstehend ein Foto  nach der Auszeichnungszeremonie.

Den Rest anzeigen »

Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 19. Juli 2022 um 12:28 Uhr

Zwei FSJler (-innen) gesucht

Veröffentlicht von Machine | Abgelegt unter News

Wir bieten ab dem 1. September 2022 eine besonders interessante Möglichkeit das Freiwillige Soziale Jahr in einem attraktiven, dynamischen Umfeld zu absolvieren.

Unser besonderer Fokus liegt auf dem weiteren Ausbau unserer sehr gro0en Nachwuchsabteilung. Hier liegen dann auch Deine Aufgaben
• Koordinierung, Training und Coaching im Kinder- und Jugendtraining
• Unterstützung bei unseren Feld- und Hallenturnieren (Kinder /Jugend)
• Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von Camps, Trainingslagern und vereinseigenen Turnieren
• Coaching von Mannschaften bei Spieltagen, Turnieren und /oder Meisterschaftsspielen in Abstimmung mit dem Trainerteam
• Unterstützung der Verwaltungsarbeit in unserem Hockeybüro und nicht zuletzt auch Mitarbeit im konzeptionellen Bereich
• Redaktionelle Mitarbeit an der Internetseite des Vereins ( www.rotationhockey.de )

Wir bieten Dir eine große Hockeyabteilung mit knapp 800 Mitgliedern. Ein kompetentes und engagiertes Trainerteam, mit dem Du eng zusammenarbeiten wirst.

Wenn Du zwischen 17 und 27 Jahren alt bist, aktiv Hockey spielst oder gespielt hast, wenn Du gerne mit Kindern und Jugendlichen arbeitest, wenn Du gerne Verantwortung übernimmst und Dich auch als Trainer weiter qualifizieren möchtest, dann sollten wir uns unbedingt kennenlernen!
Für Dein Jahr bei Rotation erhältst Du die FSJ übliche Bezahlung, außerdem stellen wir ein Jahresticket für den öffentlichen Nahverkehr zur Verfügung und bei Bedarf stehen wir auch bei der Wohnungssuche unterstützend zur Seite.

Wir freuen uns über Deine Bewerbung an:
rtriebel@rotationhockey.de

Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 15. Juli 2022 um 20:13 Uhr