6.408 REWE Vereinsscheine gesammelt

Capelle aan den IJssel, Niederlande, 21.-23. Juni 2024

Ein außergewöhnliches Erlebnis beim Deutsch-Niederländischen Freundschaftsturnier

Die Verbindung zum Deutsch-Niederländischen Freundschaftsturnier (DNFT) begann im Juni letzten Jahres, als wir an einem Elternhockeyturnier in Ahrensburg teilnahmen. Wir hatten ein tolles Wochenende (siehe https://www.rotationhockey.de/von-der-rolle-raeumt-ab-in-ahrensburg/) und knüpften Kontakt zur niederländischen Mannschaft des HCC (Hockey Club Capelle), die uns versprach, uns im nächsten Jahr zu ihrem Turnier einzuladen. Unsere Kapitänin Susanne, die holländische Wurzeln hat, hielt den Kontakt über das ganze Jahr, was zu einer erfolgreichen Einladung führte.

Das DNFT wurde bereits 1997 zum ersten Mal ausgetragen und geht auf die Verbindung zweier Frauen der nationalen Hockeyverbände zurück, die damals ein erstes kleines Freundschaftsturnier organisierten. Bei der mittlerweile 25. Auflage trafen sich 12 Mannschaften auf der schönen Anlage des HCC in der Nähe von Rotterdam.

Wir waren 15 Leute – bunt gemischt aus allen drei Elternmannschaften: Peter, unser fantastischer Torwart, Melli, Charlotte, Ines, Gurpreet, Shiran, Daniel, Isla, Robin, Ali, Susanne, Hadas, Simone, Gime und Simon.

Bei einer Hockeyreise darf natürlich das Sightseeing nicht fehlen und so erkundete die erste Hälfte des Teams bereits am Freitag die Hafenstadt an der Maas, die wir per Nachtzug bzw. VW-Bus (Dank an Daniel und Peter), der die Campingausrüstung transportierte, erreichten. Der Rest folgte per Nachtbus, Zug oder Flugzeug. Und trotz eines gestrichenen Fluges fanden wir einen Weg, so dass alle pünktlich am Samstagmorgen um 10.30 Uhr zum ersten Spiel da waren.

Die Organisation war ausgezeichnet, mit einem Kuchenbuffet gleich nach dem Frühstück, Hering und Salat zum Mittagessen und Käsehäppchen am Nachmittag. Am Abend gab es ein leckeres surinamisches Spezialitätenessen und köstliche Getränke. Die Organisatoren des Turniers wollten auch dafür sorgen, dass wir das Wochenende nicht vergessen und hatten eine Fotokabine mit dem Logo des Turniers und lustigen Accessoires bereitgestellt. Nicht zu vergessen sind dabei das gemeinsame Aufwärmen am Morgen und die Jazz-Band am Mittag.

Am Samstagabend gab es natürlich auch die obligatorische Tanzparty mit einem lokalen DJ, bei der es unmöglich war, nicht zu niederländischen Hits zu tanzen. Ein besonderes Highlight war der Tanz zu „Van Links naar rechts“ (Snollebollekes), dem mittlerweile inoffiziellen EM-Song der Niederländer. Und natürlich das Lied, mit dem Joost Klein mit Europapa beim Eurovision Song Contest antrat, das alle zum Hüpfen und Feiern brachte. Vielleicht sollte uns die ausgelassene Stimmung auch den Gedanken an unser Zeltlager vergessen lassen? Wobei die Nächte dank der warmen Temperaturen recht angenehm waren, eher der Abbau der Wurfzelte für Anspannung sorgte.

Auch die Atmosphäre auf dem Spielfeld war freundschaftlich und angenehm. Die gegnerischen Mannschaften (in unserem Fall eben nur die holländischen Vereine) begrüßten uns jeweils mit einer kulinarischen Spezialität als Gastgeschenk, bevor das Spiel auf dem Großfeld (yes!) begann. Gespielt wurde 25 Minuten ohne Pause und mit kurzen Ecken, was doch etwas gewöhnungsbedürftig war. Immerhin kassierten wir kein Eckentor, obwohl unsere Abwehr ein Dutzend Mal rauslaufen musste. Die Spiele waren auf Augenhöhe und so konnten wir die sechs Spiele mit einem Torverhältnis von 1:1 beenden. Wobei es eigentlich mindestens zwei Tore mehr waren, die unserer Meinung nach über der Linie gingen. Vielleicht lag es auch an der von den Gegnern nicht immer eingehaltenen Regel, dass vier (!) Frauen pro Team auf dem Platz stehen sollten. Rotation war da mit sechs (!) Spielerinnen weit voraus.
Verabschiedet wurden wir dann am Sonntag Mittag bei der Siegerehrung (das Siegerteam wurde ausgelost – also auch hier ganz freundschaftlich) von Nina Goetz, die beim DHB für den Bereich Elternhockey und Masters zuständig ist.

Es war zweifellos ein außergewöhnliches Erlebnis und wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei einem nächsten DNFT-Turnier. Vielen Dank an Susanne für die Organisation.

Mehr auch noch hier: https://capelle.ijsselenlekstreek.nl/sport/sport/392773/genieten-van-25ste-freundschaftsturnier-gezelligheid-centraal#

und hier:
https://ckzvandaag.nl/2024/06/23/voor-de-25e-keer-het-duits-nederlandse-trimhockey-toernooi-bij-hcc/