Triumph der BHV-Mädels und beachtlicher 5. Platz für die BHV-Jungs

24. Deutsch-Niederländisches Freundschafts-Turnier

‚Von der Rolle‘ räumt ab in Ahrensburg

Das Deutsch-Niederländische Freundschafts-Turnier für Elternhockey- und Trimteams ist eine Traditionsveranstaltung des Deutschen Hockey Bundes, zu der eingeladen zu werden schon zur Ehre gereicht – entsprechend geschmeichelt, aber auch aufgeregt reagierte die 3. Elternmannschaft ‚Von der Rolle‘ auf die Zusage. 30 Minuten auf dem Großfeld pro Match gegen niederländische Teams, die traditionell immer Erstklassiges erwarten lassen – dieser Herausforderung stellten wir uns gerne beim diesjährigen Gastgeber, den ‘Poltergeistern‘ des THC Ahrensburg.

Deutsch-Niederländische Freundschaft (Foto: Sven Opitz)

Verstärkt wurden wir durch ein paar mehr als geschätzte Mitstreiter aus den anderen Elternmannschaften, die größtenteils schon mit uns bei der letzjährigen Rom-Sause waren.

Bella figura beim freitäglichen ‚Get together‘ und eine spartanische Nacht im Zelt (außer für die wenigen Angehörigen der Toskana-Fraktion), dann ging es los gegen den erwartet starken Titelverteidiger aus Amstelveen. Ein harter Kampf, gute Chancen auf beiden Seiten und am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden – anscheinend konnten wir tatsächlich mithalten…

Gegen den HC Capelle dann ein sehr überlegen geführtes Match mit richtig schönen Spielzügen – der 2:0 Sieg gibt die Überlegenheit nur unzureichend wieder.

Schließlich zum sportlichen Abschluß des ersten Tages (ok, einige hatten noch immer nicht genug und verstärkten anschließend noch die zahlenmäßig schwächelnden Konkurrenten) eine intensive Auseinandersetzung mit den niederländischen Allstars, die uns alles abverlangten, sich aber mit 1:0 geschlagen geben mußten. Wir waren jenseits unserer Erwartungen mitten im Rennen um eine absolute Spitzenplazierung!

Entspannen nach getaner Arbeit

Das galt auch für die anschließende Players Night – Rotation gab eine sehr ernsthafte Bewerbung um Dancefloor-Gold ab, bevor der DJ irgendwann mitten in der Nacht aufgab und alle ins Bett schickte…

Keine Müdigkeit am folgenden Morgen: unsere wunderbaren Gastgeber von den ‚Poltergeistern‘ öffneten mit einer Last-minute-Niederlage die Tür zum Platz an der Sonne ganz weit für uns – und da wollten wir dann auch durch. Die Gegner aus Souburgh warfen nochmal alles rein, doch Tore zum richtigen Zeitpunkt sicherten den 3:0-Sieg und ‚Von der Rolle‘ den nicht erwarteten und umso fröhlicher gefeierten Turniererfolg.

Orangene Trikots sind in einem Ländervergleich mit den Niederlanden immer ein Pluspunkt in der Sympathiewertung, ebenso wie eine perfekte Begrüßung auf Holländisch. Die Challenges zwischen den Spielen liefen ordentlich und beim Dichterwettstreit mit 10 vorgegebenen obskuren Begriffen zog Rotation dem üblichen Schüttelreim einen Rap mit fetten Beats vor – hauptstädtische Lässigkeit eben. Immer öfter schallten uns nun die vertrauten RolleRolle-Rufe als Gruß der anderen Clubs entgegen.

Spaß am Spielfeldrand

Viele neue Kontakte innerhalb der Hockeyfamilie, eine wilde Partynacht und das beglückende Erleben tollen Teamgeistes rundeten das Wochenende ab – als Zugabe gab es dann am Montag sogar noch die Einladung des DHB zum Elternhockey-Meeting in Moers im Rahmenprogramm der Eurohockey Championships 2023 – gerade mal acht Teams aus ganz Deutschland dürfen sich miteinander messen und gemeinsam das Spiel der Honamas gegen Wales besuchen.

Unser Dank gilt den ‚Poltergeistern‘ des THC Ahrensburg für ein großartig organisiertes Turnier und umwerfende Gastfreundschaft – wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Moers! Und natürlich unseren Trainerinnen Nathalie und Lili, die uns diesmal nicht begleiten konnten und doch dank intensiver Vorbereitung und virtueller Taktiktips per WhatsApp einen großen Anteil an diesem Erfolg hatten – wir waren ohne Euch dort, aber ohne Euch wären wir nicht dort gewesen!

Für unsere Farben spielten Charlotte, die beiden Daniels, Gimena, Gurpreet, Hadas, Ines, Peter, Pia, Melli, Sascha, Shiran, Simon, Stefan und Käpt‘in Susanne – Belgier, Deutsche, Inder, Israelis, Niederländer und Uruquayer – eben Rotation. 

Unsere Kapitänin Susanne bedankt sich bei den Organisatoren – unbedingt ansehen 🙂 (1:30min)