6.408 REWE Vereinsscheine gesammelt

15. Abrafaxe-Cup 2023

Endlich wieder Hallenhockey!

Nach 3-jähriger Zwangspause konnte am vergangenen Wochenende endlich wieder das 15. Abrafaxe-Cup 2023, das traditionsreiche Hallenhockeyturnier der SG Rotation Prenzlauer Berg, dem größten Hockeyverein des „Ostens“, für Mädchen und Jungen des Jahrgangs U8 und U10 stattfinden. 

Der Abrafaxe-Cup gilt als größtes Hallenhockeyturnier für 7- bis 10-Jährige im Berliner Osten, die SG Rotation Prenzlauer Berg ist der mitgliederstärkste Hockeyverein in dieser Region. Das Traditionsturnier findet seit 2007 jährlich statt – mit coronabedingten Ausnahmen 2021 und 2022. 

32 Teams aus 13 Vereinen aus Nord- und Westdeutschland folgten dem Ruf in die Doppelfeldhalle der Carl-Humann-Grundschule in Prenzlauer Berg. Über 300 Kinder kämpften an zwei Tagen – zunächst die U8-Konkurrenzen, dann die U10-Teams – um die begehrten Wanderpokale des Abrafaxe-Cups 2023.

Diese reckten am Ende Gastmannschaften aus Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen in die Luft. 

Nach 80 spannenden Entscheidungsspielen auf hohem Niveau, stiegen beide Mädchenteams des Clubs zur Vahr Bremen auf das höchste Siegertreppchen:

In der männlichen Konkurrenz siegten die U8-Jungs des Braunschweiger THC und die U10 vom Club Raffelberg.

Die mU8 schlug im Finale den THC Horn Hamm mit 2:0, der TC Blau-Weiss Berlin holte Bronze. Bei den älteren U10-Mädchen siegten die Bremerinnen mit 1:0 gegen den SC Victoria Hamburg, das „kleine Finale“ entschied die gastgebende Rotation für sich. In der Jungs-Wertung konnten sich die Teams vom Braunschweiger THC (U8) nach einem 2:0-Finalsieg gegen Rot-Weiss Köln (Platz drei: Harvestehuder 0THC Hamburg) und der Club Raffelberg Duisburg (nach einem 2:0 gegen Blau-Weiss Berlin, Rang drei für Rotation) durchsetzen.

Trotz behördlich begrenzter Publikumskapazitäten kam ordentlich Stimmung auf, zahlreicher Szenenapplaus war sichergestellt.

Bilanz beachtlich: 80 Spiele, 300 helfende Hände und 600 Hotdogs

An beiden Tagen gingen rund 600 Hotdogs über den Tisch. Kuchen, Salate, Pizza, Muffins, Zuckerwatte, Kaffee sowie Apfelpunsch, frisches Laugengebäck und Fladenbrote sorgten für beste kulinarische Bedingungen. 

Besonderer Dank geht an das gesamte ehrenamtliche Orga-Team um Dörthe Kiefer, Anna Lieckfeld, Noki Nörskau, Peter Brasche, Olaf Jebens, Piet Wächtler, Ulrich Windischmann, dem Trainer Hendrik Melz, den zahlreichen freiwilligen Helfern aus der Elternschaft sowie den Schiedsrichtern aus den Jugendmannschaften unter der Leitung von Andrej Oelze und Dong-In Han.

Tolle Unterstützung von lokalen Sponsoren aus der Nachbarschaft

Dank einer großzügigen Spende an frischem Obst und Gemüse des lokalen Edeka Marienburger Straße konnten wir die Sportlerinnen und Sportler gesund stärken. Der Mosaik Steinchen für Steinchen Verlag und die Popkornditorei Knalle ermöglichten uns großartige Preise für alle Mannschaften“.

Über 150 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer im Organisationsteam, in der Turnierleitung, als Unparteiische sowie bei Verpflegung und Service sorgten für den passenden Rahmen.