Rosas erstes Tor für die U16 Nationalmannschaft

Oker Cup wU08/mU08

Von Polonaisen und Penality-Krimis

Am letzten Wochenende machte sich die wU08 und mU08 auf ins schöne Braunschweig zum traditionellen Oker Cup.
Während die Mädels ihre Gruppenphase direkt am Samstagmorgen ausgespielt haben und sich schon um 6Uhr auf den Weg machten, durften die Jungs etwas länger schlafen und machten sich zwei Stunden später Jeder-gegen-Jeden auf ins Turnier..

Mit bester Stimmung nach einer entspannter Anreise startete die wU08 mit einem knappen Sieg gegen TusLi, hielten dann fast ein Unentschieden gegen den wie immer starken Club zur Vahr (30 Sekunden vor Schluss kassierten wir leider das 1:2) und endeten mit einem ebenfalls knappen Sieg gegen den Gastgeber -alles war noch drin, also erstmal die Jungs anfeuern und sich dann fertig für die Party im Vereinsheim machen.

Die Jungs starteten stark mit einem 17:0 gegen den CzV und spielten sich über den Tag mehr als souverän an die Gruppenspitze mit einer beeindruckenden Tordifferenz von 41 Treffern.

Abends war dann Nudelbuffet mit Disco im Vereinsheim des BTHC angesagt -für die Girls war noch Zeit für Flechtfrisuren, die Jungs sind direkt vom Spielfeld gekommen. Nach der gemeinsamen Nudelschlacht wurden Tische gerückt und der dance floor eröffnet. Den Musikgeschmack auf einen Nenner zu bringen, war nicht ganz so einfach, aber auf “Ay Macarena” und “Sweet Caroline” war dann doch Verlass und sowohl “Mädchen gegen Jungs” als auch gegnerischen Mannschaften des Tages waren egal und eine vereinsübergreifende Polonaise zog angeführt von orange-blau zu etwas späterer Stunde durchs Clubhaus. Hat ja schon was so ein eigenes Clubhaus, müssen wir an dieser Stelle zugeben.

Mehr oder weniger ausgeschlafen ging es Sonntag für beide Teams dann ums Finale und den möglichen Turniersieg. Die wU08 scheiterte leider im Penalty-Schießen gegen den Kölner MSC und verpasste das Finale gegen den CzV. Nachdem die Tränen getrocknet waren, erspielten die Mädels sich mit viel Spielfreude und schönen Spielzügen den tröstenden 3. Platz gegen Club an der Alster. Jetzt hieß es wieder: Jungs anfeuern. Und wie. Gegen die erste Mannschaft des Gastgebers gab es feinstes Hockey mit einem fast nicht auszuhaltenem Penalty-Krimi. Während sich unten niemand mehr hinter der Bande halten konnte, fielen sich oben auf der Tribüne fremde Menschen in die Arme, mal vor Spannung, mal vor Erleichterung und auch, weil man sich fragt, wie lässig und abgezockt so manch Schütze und Torwart mit 8 & 9-Jahren eigentlich schon sein kann. 16 (!) Penalties später hieß der Sieger dann leider BTHC, aber Wahnsinn Jungs, was ihr für tolles Hockey gespielt habt!

Damit verabschieden wir uns mit einem 2. und 3. Platz aus der Hallenturnier-Saison der U8 und danken dem BTHC für das schöne Turnier und die herzliche Gastfreundschaft.

Auf die Frage wieviele Punkte das Turnier auf einer Skala von 1-10 bekommt, waren sich die Mädels einig: “9/10.” “Warum nur 9?” “Die Discokugel hat gefehlt”. 
Beim nächsten Mal dann also mehr Disco und für die Nerven aller Begleitpersonen weniger Penalties. 
Last but not least: Ein fettes Danke an die tollen Elterncoaches und Betreuer*innen -ohne Euch wären diese Erlebnisse für die Kids einfach nicht möglich.