LIVESTREAM Nord-Ostdeutsche Meisterschaften mU14

Die Mädchen C beim Otbert-Krüger-Pokal in Braunschweig

Von der Tanzfläche zum Turniersieg

Der Hallensaisonabschluss unserer Mädchen des Jahrgangs 2012/13 führte uns zum diesjährigen Turnier um den Otbert-Krüger-Pokal des Braunschweiger Tennis- und Hockey-Clubs. Gut gelaunt (und ohne Verspätung!) ging es am Vormittag mit der Bahn nach Braunschweig, wobei sich der Lärmpegel im Großraumwagen erstaunlicherweise in Grenzen hielt. In Braunschweig angekommen, wurde auf dem Weg zur Halle ein kurzer Spielplatz-Zwischenstopp eingelegt. Dann hieß es erst einmal: warten, die Rotation-Jungs anfeuern und die Mädchen des BTHC wiedertreffen, von denen einige beim diesjährigen Abrafaxe-Cup teilgenommen und bei unseren Mädchen übernachtet hatten. 

Endlich stand das erste Spiel an: Gegen die alten Bekannten aus dem Berliner Südwesten (BHC) taten sich die Mädchen allerdings schwer – Torchancen blieben ungenutzt, die BHC-Mädels agierten sehr abgezockt und wir hatten an der Raumdeckung des Gegners ordentlich zu knabbern. Endstand: 0:2, große Ernüchterung. 

Das bedeutete: das nächste Spiel würde über einen möglichen Einzug ins Halbfinale entscheiden, ein Sieg musste her (klassisches Sechs-Punkte-Spiel also). Die sehr kurze Pause wurde für ein paar Positionsumstellungen und die nötige Motivation genutzt. Die Veränderungen waren von Erfolg gekrönt: In einer sehr ausgeglichenen und umkämpften Partie gegen die Gastgeberinnen vom BTHC hatten unsere Mädchen letztlich die Nase vorn – 1:0-Sieg! 

Im letzten Gruppenspiel gegen den Club an der Alster lief es dann erstaunlich rund: solides Passspiel und die nötige Coolness vor dem Tor, Endstand: 5:0 (die Mädchen hatten sogar sechs gezählt). Das Halbfinalticket war damit gelöst! 

Abends ging es zum Clubhaus des BTHC. Programm: gemeinsames Nudelessen und anschließende Disco (für Eingeweihte: Players Night). Hier knüpften die Mädchen an die starken Leistungen der letzten beiden Spiele an und eroberten die Tanzfläche. 

Am zweiten Tag stand also das Halbfinale an: Mit dem Club zur Vahr war der spielstarke und souveräne Erste der anderen Gruppe unser Gegner. Trotz des eklatanten Schlafmangels kamen unsere Mädchen griffig ins Spiel und erarbeiteten sich einige Chancen. Ein geschlenzter Nachschuss aus spitzem Winkel über die bereits liegende Torhüterin der Bremerinnen brachte uns das 1:0. Dabei sollte es auch dank unserer starken Torhüterin bleiben: Finale und große Freude! 

Im Endspiel trafen wir erneut auf den BHC, der sich im anderen Halbfinale gegen TuSLi durchgesetzt hatte. Diesmal waren wir auf die Raumdeckung des Gegners besser vorbereitet und konnten gleich unsere erste Großchance in ein Tor ummünzen. Auch wenn uns bisweilen einige Fehler im Spielaufbau unterliefen – mit starken Zweikämpfen, stabilen Brettern und unserer gut aufgelegten Torhüterin wehrten wir die BHC-Angriffe ab. Und immer wieder konnten wir uns eigene Chancen erarbeiten, was schließlich zum 2:0 führte. Mit dem Anschlusstreffer der BHC-Mädchen wurde es noch einmal hektisch, doch letztlich konnte der Vorsprung über die Zeit gerettet werden – 2:1, Turniersieg!!! 

Für das sehr schöne und sehr professionell ausgerichtete Turnier möchten wir uns herzlich beim BTHC bedanken! Und natürlich für den Fahrservice der engagierten BTHC-Eltern, die uns trotz des brisanten Niedersachsen-Fußball-Derbys schnell und sicher zum Bahnhof brachten. 

Das Team: Merle, Helene, Franca, Tilda, Sylvia, Magda, Luisa, May, Lisa, Johanna.