Schiri für Club und Abrafaxe-Cup gesucht

Maurice Melz als bester Spieler des Turniers geehrt

mU8 beim Hamburger THC

Am Sonntagmorgen ging es in aller Frühe vom Berliner Hauptbahnhof nach Hamburg. Was eigentlich als Trainingsspieltag gegen den HTHC geplant war, wurde Dank der Spontanität des Gastgebers zu einem neu initiierten Turnier für den U8 Jahrgang.
Die müden Augen der Jungs haben sich schnell verzogen, als klar war, dass wir den kompletten Wagon für uns alleine hatten.
Nach knapp 2 Stunden ununterbrochener Action im Zug sind wir im sonnigen Hamburg angekommen. Und damit das auch jeder einzelne mitbekommt wurde beim obligatorischen Mannschaftsfoto ein mehrfaches „ROLLE ROLLE“ sowie auf dem Weg zur U-Bahn lauthals Schlachtgesänge angestimmt.
Dank dieser wussten unsere Hamburger Hockeyfreunde schon frühzeitig, dass wir im Anmarsch sind.

mU8 auf dem Weg nach Hamburg


Schnell ging es an die Schläger und die ersten Spiele wurden bestritten. Es gab Siege, Unentschieden, aber auch Niederlagen bei beiden Mannschaften (Jahrgang 14 und 15). Am Ende kam für den 15er Jahrgang ein guter 7 Platz heraus und beim 14er Jahrgang der 6. Platz. Bei der Siegerehrung wurden wir noch mit einem besonderen Titel überrascht. Maurice wurde zum besten Spieler des Turniers gekürt.

Rotation auf Achse. Überall dabei!


Für alle Spieler gab es noch eine wärmende Mütze als Erinnerung an ein wunderbares Turnier, welches hoffentlich Tradition wird.
Auch der Rückweg wurde, bei strömenden Regen, wieder von lauten Gesängen begleitet. Und die Hoffnung, der begleitenden Erwachsenen, dass auf der Rückfahrt im Zug ein wenig Ruhe einkehren würde, war schnell zerschlagen. Die mitreisenden Gäste im Zug hatten auf jeden Fall ihren „Spaß“. Die Jungs hatten ihn auf jeden Fall!