Schiri für Club und Abrafaxe-Cup gesucht

Hockey – Zuschauer und Medienresonanz

Keine Chance gegen Handball?

Es ist Hockey-Weltmeisterschaft der Herren in Indien und dieses Highlight in meiner Sportart wird in der Öffentlichkeit so gut wie nicht wahrgenommen. Das stimmt mich traurig, zumal in einer anderen Sportart, im Handball, zur gleichen Zeit die Weltmeisterschaft stattfindet. Im Handball ist das ganz anders. Das freut mich für den Handballsport. Beide deutschen Sportverbände haben das Logo DHB. Das veranlasst mich für folgende Gegenüberstellung:

2*DHB:                            Deutscher Hockey-Bund          Deutscher Handballbund 

2* Weltmeisterschaft:    Hockey-WM in Indien               Handball-WM in Katowice

Deutscher Hockey-Bund – so gut wie nicht medienpräsent- so gut wie nicht in der Öffentlichkeit wahrgenommen. 

Deutscher Handballbund: außerordentlich medienpräsent – in der Öffentlichkeit sehr präsent 

Das ist für mich als Hockeyfan traurig. Ich weiß – Hockey gehört in Deutschland nicht zu den Kernsportarten. Hockey ist aber in Deutschland wohl  immer noch die erfolgreichste Ballspielsportart. Totschweigen ist für mich nicht akzeptabel. Ich vermag nicht zu beurteilen, welchen Anteil der Deutsche Hockey-Bund mit seiner Öffentlichkeitsarbeit daran hat.

Ich habe in meinem Hockeyarchiv gestöbert und folgendes Foto von einem Damenländerspiel 1956 England-Schottland gefunden. Es kamen damals 50.000 Zuschauer. Wow! Das waren Zeiten.