Triumph der BHV-Mädels und beachtlicher 5. Platz für die BHV-Jungs

und neuer Weltranglistenerster

Deutschland Hockeyweltmeister der Herren

Unten stehend berichtete ich über das dramatische Halbfinalspiel gegen den Weltranglistenersten Australien. Deutschland gewann durch ein Tor 6 Sekunden vor Spielende mit 4:3. Das war das Ticket für das heutige (29.01.) Finalspiel gegen Titelverteidiger Belgien. Belgien wurde bei den Buchmachern als Favorit gehandelt. Wie schon in der vergangenen Spielen gelang es Deutschland nach einem 0:2 Rückstand nach dem ersten Viertel das Spiel zu drehen. Dieses Mal schaffte jedoch Belgien in der letzten Spielminute noch den 3:3 Ausgleichstreffer so dass ein Penalty Shootout die Entscheidung bringen musste. Auch das Shootout war an Dramatik nicht zu übertreffen. Nach „regulären fünf Shootoots stand es 3:3 und es ging in die Shootoutverlängerung. Erst das siebte Shootout brachte die Entscheidung zugunsten Deutschlands. Deutschland gewann das Shootout mit 5:4!

WIR SIND WELTMEISTER!!!

Mit dem Weltmeisterschaftstitel verbesserte sich Deutschland in der Weltrangliste (Feldhockey) zugleich von Platz 4 auf Platz 1. Die FIH veröffentlichte folgendes World Rankings Update:

World Rankings Update

Following the conclusion of the FIH Odisha Hockey Men’s World Cup 2023, there are major movements at the top of the World Rankings in the Men’s Outdoor category.

Germany (2912 points) ,,, have moved to the top of the World Rankings.

Netherlands (2848) …now sit in the second position,

followed closely by silver medalists Belgium (2845)

Australia (2792), who were ranked first in the world before the World Cup finish the event in fourth place.

_____________________________________________________________________________________________________________

Rückblick auf das Halbfinale gegen Australien.

Deutschland bezwingt in einem dramatischen Halbfinalspiel Australien mit 4:3. Wie schon im Overcross Spiel gegen England gelingt es Deutschland in den Schlussminuten das Spiel zu drehen. Nach einem 0:2 Halbzeitrückstand kommt Deutschlands in Spiel und erzielt 6 Sekunden vor Spielende den 4:3 Siegtreffer.

Sonntag, 29.1. trifft Deutschland um 14.30 im FINALE auf Belgien oder die Niederlande.

Hier die letzten Spielminuten im Liveticker von sport.de:

60.Minute

Sechs Sekunden sind offiziell noch auf der Uhr. Zu wenig für Australien!

60.Minute

Niklas Wellen

Tor für Deutschland, 3:4 durch Niklas Wellen
Den folgenden Freischlag führt Mathias Müller aus, spielt nach links zu Gonzalo Peillat. Dessen scharfer Pass rutscht durch die Beine von zwei Australiern. Nahe des zweiten Pfostens lauert Niklas Wellen, reagiert schnell genug und schießt aus ein, zwei Metern ein. Sekunden vor Schluss geraten die Honamas in Führung! Verzweifelt nehmen die Australier den Videobeweis – ohne Erfolg!

59.Minute

Gonzalo Peillat

Tor für Deutschland, 3:3 durch Gonzalo Peillat
Erneut schlägt Deutschland zurück. Mathias Müller führt eine Strafecke aus. Moritz Trompertz legt für Gonzalo Peillat auf, der mit seinem Schuss wieder Erfolg hat. Das ist eine Kopie seines ersten Treffers und sein drittes Tor in diesem Spiel.

58.Minute

Blake Govers

Tor für Australien, 3:2 durch Blake Govers
Clever holen die Australier noch eine Strafecke raus. Die spielt Aran Zalewski von links zur Mitte. Eddie Ockenden stoppt und Blake Govers schießt unwiderstehlich ein. Australien liegt wieder vorn!

52.Minute

Gonzalo Peillat

Tor für Deutschland, 2:2 durch Gonzalo Peillat
Der Videobeweis hat Erfolg, Deutschland bekommt die Strafecke. Timur Oruz stoppt den Ball für Gonzalo Peillat. Dieser bringt jetzt einen hoch platzierten Schuss an. Andrew Charter bekommt die Arme nicht schnell genug hoch. Der Ball schlägt unter der Latte ein. Das ist der Ausgleich!