Triumph der BHV-Mädels und beachtlicher 5. Platz für die BHV-Jungs

RPB II siegt 5:0 beim STK II

1VL: 2. Damen nach Auswärtssieg in der oberen Tabellenhälfte

Während in den oberen Ligen die Saison schon kurz vor ihrem Ende steht, sind in den Verbandsligen noch 4 Spieltage offen (einige Teams „hinken“ da sogar noch weiter hinterher). Für die 2. Damen von Rolle rolle war es bis hierhin eine ordentliche Rückrunde ohne Niederlagen, aber so gaaanz zufrieden ist man nicht.

Einem mehr oder weniger ereignislosen 0:0 gegen Argo folgte ein Heimsieg gegen Aufsteiger Großbeeren, der den Spielanteilen und Chancen nach viel deutlicher als 3:2 hätte ausfallen müssen. Immerhin aber hat mit Luna ein weiteres Rotationer Eigengewächs seine ersten Tore für uns erzielt. Wochen später hieß es dann wieder Unentschieden, wieder torlos, diesmal beim Charlottenburger SC. Ehrlich gesagt, war es nach einer zerfahrenen Partie unsererseits eher ein gestohlener Punkt für uns. Das sollte und wollte gegen Tabellenschlusslicht Steglitz wieder ins Rollen gebracht werden und mit einem über weite Strecken überzeugenden 5:0 ist das auch gelungen.

An einem Tag, der den kommenden hitzigen Sommer schon erahnen ließ, mussten die Ladies mit nur einer Wechselspielerin zwar ganz schön ackern – das ging dem Gegner allerdings ebenso (im Hinspiel hatten sie noch in Unterzahl antreten müssen). Schnell übernahmen wir die Regie, scheiterten aber mehrfach an der guten Keeperin und/oder uns selbst. Irgendwann im zweiten Viertel war es dann ein hoher Torschuss durch Toni von links, der den Steglitzer Defensivriegel knackte.

Es folgten noch vier weitere Tor (für deren Reihenfolge ich meine Hanf nicht ins Feuer lege) – allesamt blitzsauber herausgespielt. Lotte half einem verschüchterten Ball Richtung langes Eck behutsam über die Linie, Sandra netzte mit sattem Schlag ein, Birte zimmerte einen Rückpass (Absender Laura?) per Kurzhandschlag ans Brett und zum Abschluss durfte dann wieder Toni ran: Sandra hatte im Zentrum eine knackigen Pass „gesteckt“ bekommen (ich tippe mal auf Katha oder Matilda), im letzten Moment vorm Keeper quer gelegt und Toni locht von links kommend direkt zum 5:0 Endstand ein. Die Torhüterin flog und streckte sich – hatte da aber letztlich keine Chance.

In einer deutlich zweigeteilten Liga haben wir nun Platz Drei inne, mit 2 Siegen in Nachholspielen kann Argo noch an uns vorbei ziehen. Denke wir uns das als virtuelle Tabelle, dann trennen gerade einmal 5 Punkte die Plätze 1-4. Der Abstand zur unteren Tabellenhälfte beträgt momentan flauschige 8 Punkte und Steglitz ist im Keller von uns nicht mehr „einholbar“. Um nach oben noch etwas zu reißen, müssten neben Siegen in unseren verbleibenden Partien auch die Konkurrentinnen patzen … wir spielen noch gegen alle Drei „da oben“) – es wird also Zeit, endlich unsere Effizienz vorm Tor hoch zu schrauben.

Mal schauen, was wir da in den kommenden Wochen noch auf die Platte zaubern können. 🙂