Sommerfest auf der Ella // Sa. 13. Juli 24 // 15-19 Uhr

wU14 beim Zeltturnier in Mannheim

Viele Unentschieden, aber guter Kampfgeist und ein tolles WE.

Vom 27.5 bis zum 29.5.2023 ging es für unsere wu14 auf das „30. Pfingstturnier“ vom TSV Mannheim.

Um 7:04 Uhr am Samstag fuhr der Zug in Richtung Mannheim HBF für die A-Mädchen und die B-/ A-Knaben los. Im Zug wurde fleißig UNO gespielt, gelernt und Karaoke gesungen.

In Mannheim angekommen ging es mit der Bahn direkt zum Gelände des TSV, um die Zelte aufzubauen und um sich auf das 1. Spiel vorzubereiten. Der 1. Gegner, direkt Mannheim selbst: die Mädchen haben alles gegeben die Kugel ins Tor zu schießen. Das Spiel ging leider 0:0 aus. Im Spiel danach traf die wu14 nun auf Großflottbeck aus Hamburg. Die Großflottbecker Mädchen setzten unsere Mädels stärker unter Druck, kamen jedoch nie bis vors Tor. Bei unseren Mädels sah es leider nicht anders aus. Also ging dieses Spiel erneut 0:0 aus. Vor dem letzten Spiel des Tages sammelten die A- Mädchen nochmal alle Kraft zusammen und bereiteten sich auf ihren Gegner Wacker München vor. Das Spiel war hart, aber die Mädels gaben nicht auf. In der letzten Minute schoss dann Wacker das 0:1, welches dann auch das Endergebnis war. Der erste Tag war also leider nicht sonderlich erfolgreich für unsere wu14.

In den ersten beiden Spielen des Sonntags stand den Mädchen dann der ESV München und TSV Mannheim bevor. Beide Spiele beendeten sie mit einem 0:0. Zum Abschluss des Tages wurde nochmal gegen Großflottbeck gespielt. Erneut ein 0:0….

Am Abend gab es noch zur Freude aller ein Freundschaftsspiel des TSV Mannheim gegen die Betreuer. Hier hatte Rotation einen sehr starken Kader gestellt und Paul Koch wurde bei seinem Penalty nochmal so richtig angefeuert.

Nachdem die Zelte am Montag früh abgebaut und die Koffer halbwegs gepackt waren, spielte die wu14 nochmal gegen die Mannschaft des Wacker München. Für dieses Spiel erhielten unsere Mädchen Unterstützung von einigen Spielerinnen des TSV. Die Mädels gingen durch einen Schlag von Loki in Führung. Leider wurde diese Führung durch eine Ecke von Wacker in das Endergebnis 1:1 umgewandelt. Das Letzte Spiel des Turniers mussten die Mädels auch noch ohne Auswechselspielerinnen beschreiten, da zwei unserer Spielerinnen sich verletzt hatten. Das hielt die Mädels jedoch nicht auf und sie gewannen endlich 2:0 gegen den ESV München.

Nach diesem Sieg wurden die letzten Sachen gepackt und es ging wieder zurück in die Heimat Berlin. Gute und schnelle Besserung an unsere beiden verletzten Spielerinnen!