Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

1. Herren grüßen aus der Regio-Vorbereitung

Veröffentlicht von Andrej Oelze | Abgelegt unter 1. Herren

Etwas still geworden ist es hier um die 1. Herren nach dem Aufstieg in die Regio! Höchste Zeit, das zu ändern und mal wieder etwas von sich hören zu lassen: Denn wir stecken mitten in der Vorbereitung auf die Regio! In gut einer Woche geht es schon los in Liga Drei! Daher testeten wir vergangenen Samstag beim THK Rissen in Hamburg gegen hochklassige Konkurrenz. Neben dem gastgebenden Zweitligisten kreuzten wir die Schläger auch mit Nord-Regionalligist TTK Sachsenwald und dem zweiten Regio-Ost-Aufsteiger SSC Jena. Am Ende konnten wir trotz nur eines Sieges bei zwei Niederlagen und den gewonnen Erkenntnissen mit dem Ausgang des Tripps nach Hamburg recht zufrieden sein. Warum ein Teil der Mannschaft dann aber doch noch auf quasi «himmlische Hilfe in Gelb» angewiesen war, lest ihr am Ende dieses Artikels: Den Rest anzeigen »

Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 1. September 2017 um 15:57 Uhr

Hockey – eine Zeitreise Teil VII: Viel tote Laufwege

Veröffentlicht von Frank Haustein | Abgelegt unter News

Immer wieder bin ich fasziniert, wie rasant Hockey heute gespielt wird. Hockey wird nahezu ohne Unterbrechungen gespielt. Das war nicht immer so. Noch bis Anfang der 1980-er Jahre gab es regelbedingte Unterbrechungen, durch die        a l l e Spieler der verteidigenden Mannschaft, egal wo sie sich gerade auf dem Spielfeld befanden, gezwungen waren, weite Wege zurückzulaufen. Sie mussten entweder hinter die eigene Viertellinie oder gar hinter die eigene Toraußenlinie zurücklaufen. Was waren das für Regeln? Den Rest anzeigen »

Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 31. August 2017 um 21:44 Uhr

Hockey-Route 54 – Teil XIII: Unsere Ex-Nationalspieler

Veröffentlicht von Frank Haustein | Abgelegt unter Hockey-Route 54 · Unsere Clubgeschichte

Heute begeht Hans Jürgen Kraffzick seinen 70. Geburtstag. Er ist Spieler unserer Alten Herrenmannschaft und vielen wohl eher unter dem Namen „Orje“ bekannt. Diesen Spitznamen erhielt er Ende der 1960-er Jahre beim SC Motor Jena.  Dorthin war  er von seinem Heimatverein Lok Schwerin delegiert. Orje war 1969 und 1970 Spieler in der DDR-Nationalmannschaft und kam dort zu 15 Länderspieleinsätzen. 1977 wechselte  Orje dann nach Berlin und schloss sich unserem Verein an und gehörte viele Jahre zu den Leistungsträgern unserer Herrenmannschaft. Heute spielt er für unsere Alten Herren. Da er ohne Hockey nicht leben kann, sieht man ihn wöchentlich auf unserem Hockeyplatz in der Ella-Kay-Straße.

Orje, wir gratulieren herzlich zum Geburtstag!

Ich nutze diese Gratulation an Orje, um hier unsere Ex-Nationalspieler zu nennen:

Name Heimatverein Mitgl. bei

Dynamo/RPB

Nat.mannschaft

von …. bis

Anzahl der

Länderspiele

Hans Jürgen Kraffzick SC Motor Jena seit 1977 1969 und 1970 15
Klaus Büchsler Lok Magdeburg seit 1981 1974 bis 1976 10
Doreen Mechsner,

geb. Haustein

Rotation PB 1982-1991

und seit1997

1990 2

Den Rest anzeigen »

Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 25. August 2017 um 19:37 Uhr

Verschlafene Ferienlektüre Teil 2: „Neulich am Strand“ … oder „Flamongos an der Ostsee“

Veröffentlicht von Tina Hähn | Abgelegt unter 1. Damen, 2. Damen

Nicht eben zeitnaher Bericht von den 10. Deutschen Beachhockey Meisterschaften

Es gibt da dieses feinkörnige Hockey-Spin-off namens Beachhockey, das in den frühen 2000ern von den Niederlanden aus seinen Siegeszug an diverse Strände des Kontinents antrat. Kaum zu glauben, aber die am am Timmendorfer Strand ins Leben gerufenen Deutschen Meisterschaften fanden dieses Jahr bereits zum 10. Mal statt. Nachdem die letztjährige Prämiere einiger s(tr)andverliebter Rotationer Sonnensucherinnen eher unter dem Motto „Dabei sein ist alles“ stand, wollten wir diesmal mehr. Wir haben sogar im Vorfeld im Berliner Sand trainiert … also einmal … naja, zu viert. Ich bin aber sicher, es hat ein wenig geholfen. Spaß hat´s jedenfalls gemacht (Notiz an alle fürs nächste Jahr: das sollten wir definitiv wiederholen!). Am Ende machten sich 12 Rotationistas auf den Weg an die westliche Ostsee. Das heißt, eigentlich erstmal nur sechs … wenn man´s genau nimmt sogar nur vier … . Aber rollen wir die Geschichte mal vom Anfang her auf.

Den Rest anzeigen »

Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 24. August 2017 um 16:41 Uhr

Verschlafene Ferienlektüre Teil 1: Ein nahezu perfektes Turnier im Schweriner „Geburtstags-Sumpf“

Veröffentlicht von Tina Hähn | Abgelegt unter Schlenzelberger

Die Schlenzelberger beim Jubiläumsturnier der Schweriner „Sumpfflitzer“

Es gibt ja im Hockey-Universum von uns Schlenzelbergern inzwischen so einige Teams, denen man immer wieder über den Weg läuft, gute alte Bekannte sozusagen. Die Schweriner Sumpfflitzer, von uns oft liebevoll „Sumpfis“ genannt, gehören definitiv dazu. Sie machen schon seit geraumer Zeit die Hockeyplätze der Republik unsicher … seit nunmehr 25 Jahren, um genau zu sein. Das musste und wollte gefeiert werden und so luden die Schweriner im Juni zum Vierteljahrhundert-Turnier. Das durften wir uns natürlich nicht entgehen lassen.


Den Rest anzeigen »

Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 19. August 2017 um 1:05 Uhr

Seite 3 von 24812345...102030...Letzte »