Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Hockey – eine Zeitreise Teil XXIII: … vor 50 Jahren – das Knockout für den Hockeyleistungssport in der DDR. Der DTSB Leistungssportbeschluss von 1969

Veröffentlicht von Frank Haustein | Abgelegt unter News

Vor 50 Jahren fasste das SED Politbüro den für den Hockeysport in der DDR folgenschweren s. g. Leistungssportbeschluss. Das las sich kurz und bündig wie folgt: „In den Jahren 1970 und 1971 ist – nach umfassender politisch-ideologischer und organisatorischer Vorbereitung – eine stärkere Konzentration von Fördermaßnahmen auf die entscheidenden olympischen Sportarten vorzunehmen. Gleichzeitig ist die Förderung für die Sportarten Basketball, Hockey, Moderner Fünfkampf, Wasserball, alpiner Rennsport sowie Eishockey vor allem im internationalen Sportverkehr, im Trainereinsatz und in der Förderung von Sportlern schrittweise einzuschränken.”  Quelle: Anlage zum Protokoll Nr. 15/69 der Sitzung des Politbüros des Zentralkomitees der SED vom 8.4.1969 

Bevor ich diesen Beschluss und seine Folgen ausführlicher erläutere, möchte ich stichpunktartig skizzieren, wie sich diese Nichtförderung auf den DDR-Hockeysport auswirkte:

a) Der DDR Hockeysport war faktisch von der Materialentwicklung (Schläger, Bälle) ausgeschlossen.

– qualitativ gute Hockeyschläger gab es nur in sehr beschränktem Umfang, vorrangig nur für Nationalspieler. Ende der 1980-iger Jahre wurden verleimte Hockeyschläger aus Sperrholz produziert, um Import von Hockeyschlägern zu vermeiden. Diese Hockeyschläger waren bestenfalls im Kinderbereich verwendbar. Importe von Hockeyschlägern aus Indien wurden durch den Trainerrat (also durch die Trainer der DDR-Nationalmannschaften) auf die Nationalspieler und auf die Vereine aufgeteilt. Hallenhockeyschläger gab es gar nicht. (s. dazu auch: http://www.rotationhockey.de/2018/hockey-eine-zeitreise-teil-xiv-hockeyschlaeger-in-der-ddr.html )

– Die heute ausschließlich genutzten Plastikbälle gab es in der DDR nicht. (Um zu verdeutlichen, welche Engpässe es bei der Bereitstellung von Hockeybällen gab, verweise ich auf eine Notiz aus dem Protokoll des Ostberliner Bezirksfachausschuss (BFA Hockey) vom 23.01.1990. Demnach wurde dem Ostberliner Bezirksfachausschuss (BFA) Hockey vom BHV 6 (in Worten: sechs) Plastikbälle geschenkt. Der BFA beschloss, diese 6 Bälle im Bereich der Ostberliner Bezirksauswahlmannschaften einzusetzen. Somit erhielt jede Ostberliner Auswahlmannschaft einen (!!!) Plastikball .

b) Der DDR-Hockeysport war von der Entwicklung des Kunstrasenhockey`s so gut wie ausgeschlossen:  In der DDR wurde Hockey (bis auf wenige Ausnahmen) auf schlechten Naturrasenplätzen oder auf Schotterplätzen gespielt. Es gab in der DDR nur einen einzigen Fußball-Kunstrasenplatz, keine Hockeykunstrasenplätze

c) Der DDR-Hockeysport war von der internationalen Entwicklung des Hockeysports im Hochleistungsbereich so gut wie ausgeschlossen.  DDR-Hockeymannschaften durften nicht an internationalem Meisterschaften (Olympische Spiele, Welt- und Europameisterschaften, internationalen Clubmeisterschaften) teilnehmen. 

Wie kam es zu dieser Entwicklung?

Den Rest anzeigen »
Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 30. Mai 2019 um 18:30 Uhr

News aus dem Damenlager: marschierende Sächsinnen, chancenlose Bären & geschockte Füchse

Veröffentlicht von Tina Hähn | Abgelegt unter 1. Damen, 2. Damen, 3. Damen

RPB 1 vs. ATV 1:3, RPB 2 vs. Bären 5:0 & (Obacht!) RPB 3 vs. Füchse 2:0

Gerade wenn man denkt, alles wäre klar … da passieren so Sachen im Hockey. Aus dem Zweikampf am Kopf der Regionalligatabelle ist ein Dreikampf geworden, die Tore der Zwoten werden immer schöner, aber den Vogel (oder in diesem Falle Fuchs) haben am vergangenen Spieltag unsere Dritten abgeschossen. Auswärtssieg beim Tabellenführer – von wegen rote Laterne! Aber der Reihe nach …

Den Rest anzeigen »

Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 28. Mai 2019 um 21:32 Uhr

Ergebnisse vom Wochenende 25.05. & 26.05.

Veröffentlicht von Mona Köhler | Abgelegt unter News

Freitag, 24. Mai 2019
Steglitzer TK 2 Liga KB _:_
Samstag, 25. Mai 2019
TuS Lichterfelde 2 Liga KA 4:0
Sonntag, 26. Mai 2019
Füchse Berlin 2.VL Damen 0:2
Liga KB SV Berliner Bären 0:4
Zehlend. Wespen 3 3.VL Herren 4:1
ATV Leipzig RL Damen 3:1
1.VL Herren Mariendorfer HC 2 0:0
Real von Chamisso OL Herren 3:4
SV Berliner Bären 1.VL Damen 0:5
Berliner SC 1 Meister WJB 4:1
Liga MJB TC Blau-Weiss 2 _:_
Brandenburger SRK Pokal MA 0:8
Pokal F MB SV Berliner Bären 2 _:_
Alte Herren SG Grunewald 0:6
Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 26. Mai 2019 um 19:32 Uhr

KD feiern 3. Platz bei Tante Inge Cup

Veröffentlicht von Mona Köhler | Abgelegt unter News

Die Zusage es in das begehrte Teilnehmerfeld geschafft zu haben war schon ein Erfolg an sich. Sich dann unter den namhaften Hockeyvereinen UHC Hamburg, Der Club an der Alster, Berliner HC und TC Blau-Weiß Berlin mit einem dritten Platz zu behaupten war echt cool!

KD beim 4.Tante Inge Cup 2019

Samstag früh ging leider etwas unsortiert gleich das erste Spiel gegen den TC BW mit 0:1 verloren. Es folgte eine deutliche Steigerung im zweiten Spiel und unsere Jungs konnten gegen den UHC aus Hamburg mit 2:1 als Sieger vom Platz gehen. Eine weitere Steigerung konnte dann aber ein 1:3 gegen Gastgeber BHC 1 nicht verhindern, die auch insgesamt verdient mit einer geschlossenen und überzeugenden Mannschaftsleitung das ganze Turnier vor dem TC Blau-Weiß gewannen. Die Traineransprachen von Hendrik vor und nach den Spielen wurden in den nächtlichen REM Phasen augenscheinlich postitiv verarbeitet. Das Coaching am Sonntag übernahm unser Co-Trainer Julian. Und mit Spielfreude und Kreativität wurden DCadA 4:0 und abschließend die jüngere Mannschaft vom BHC mit 5:0 quasi überrannt. Schade eigentlich, dass das Turnier für Alex, Anton, Bene, Boet, Henrik, Joel, Keanu, Kilian und Kimi hier schon zu Ende war…

Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 26. Mai 2019 um 19:00 Uhr

Letzten Sonntag bei den Damen: Remis, Niederlage, Sieg & zwei gesicherte Nicht-Abstiege

Veröffentlicht von Tina Hähn | Abgelegt unter News

RPB 1 siegt 2:1 vs. SCC 1, RPB 2 spielt 0:0 vs. SCC 3 & RPB 3 unterliegt Blau-Gelb 0:2

Am vergangenen Sonntag war unsere komplette Riege Rotationer Damen im Punktspieleinsatz und das mit recht unterschiedlichen Ergebnissen. Zwei (im Falle der Regionalliga drei) Spieltage vor Ultimo sind damit schon einige Entscheidungen gefallen. In drei heiß umkämpften Partien konnten von Rolle rolle vier Punkte ergattert werden und am Ende war die Freude im Lager der Ersten Damen sicher am größten.

Den Rest anzeigen »

Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 24. Mai 2019 um 13:35 Uhr