LIVESTREAM Nord-Ostdeutsche Meisterschaften mU14

Hockeyfreundschaft mit dem LBV Phönix

Ein Besuch in Lübeck

Die wU10 zog es letztes Wochenende in den Norden, zum LBV Phönix Lübeck. Die Lübecker Mädels waren im März zu einem Freundschaftsbesuch in Berlin, der jetzt zu einem Gegenbesuch führte. Seinen Ursprung hatte das Ganze im letzten Jahr beim BHC-Cup in Bremen, wo beim gegenseitigen Anfeuern am Spielfeldrand das erste Freundschaftsband geknüpft wurde. Wir trafen Samstagmittags bei strahlendem Sonnenschein in Lübeck ein, wo wir schon am Bahnhof erwartet und direkt zum Clubgelände geshuttlet wurden.

Der Empfang dort war großartig vorbereitet mit einem leckeren Buffet für den ersten Hunger. Ganz überraschend trafen wir auf unseren früheren FSJler Freddy, der inzwischen in Lübeck studiert und bei Phönix eine neue Heimat gefunden hat. Dann hatten die Mädels zunächst Gelegenheit sich zu beschnuppern. Schließlich haben sich die Teams seit dem letzten Besuch durch den Jahrgangswechsel verändert. Also wurden zunächst Namensschildchen gebastelt. Und dann ging es auch schon los mit dem gemeinsamen Hocketraining. Björn, der Trainer der Lübeckerinnen, hatte spannende Übungen vorbereitet, bei denen die Mädels in gemischten Gruppen ihre Technik verbessern konnten. Unterstützt wurde er von Benja, unserem mitgereisten Elterncoach. Später wurde in gemischten Teams auf Halbfeld gegeneinander gespielt.

Zur Erfrischung gab es eine Runde Eis und dann hieß es: Badesachen schnappen! In der nahegelegenen Badeanstalt konnten die Mädels sich in der Wakenitz abkühlen. Hier haben auch die Berlinerinnen gezeigt, dass sie keine Frösche sind, sondern ebenbürtige Wassernixen. Keine hat gekniffen, als man sich unter lautstarkem Anfeuern todesmutig vom 3er stürzte. Nach dem gemeinsamen Pastaessen im Clubhaus der Phönixe wurde die zauberhafte Lübecker Altstadt erkundet. Über die kleinen Gassen mit den schmucken Fassaden der Hansehäuser konnte man nur staunen. Am Ende des Spaziergangs erwartete die Mädels das imposante Holstentor.

Danach ging es zur Übernachtung in die Gastfamilien. Am Sonntagmorgen trafen die Kinder gut ausgeschlafen am Hockeyplatz ein und das gemeinsame Training wurde fortgesetzt. Zum Abschluss traten die Teams von Rotation und Phönix dann noch einmal gegeneinander an. So konnte nun doch der ein oder andere Zweikampf noch ausgefochten werden. Selbst die Stimmen der Trainer waren plötzlich wieder zu hören. Aber den Mädels war das Ergebnis am Ende egal. Das Teamfoto zeigt, dass Orange und Rot eine echt dufte Mischung ergibt. Voller wunderbarer Eindrücke und Dankbarkeit für die Gastfreundschaft, die wir erfahren haben, traten wir die Rückreise an. Wir freuen uns jetzt auf ein Wiedersehen in wenigen Tagen bei der Berliner Hockey Trophy!

Von den wU10 dabei waren: Charlotte S., Charly, Claire, Conni, Eleni, Ella B., Jonna, Luise, Senta, Sylvia, Theda und Tilda K.