Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Hockey auf Kunstrasen – Länderspielpremiere vor 47 Jahren

Veröffentlicht von Frank Haustein | Abgelegt unter Kalenderblatt, News, Zeitreise

Hockey ist heute ohne Kunstrasen undenkbar. Kaum jemand weiß heute noch, dass am 19. Juli 1975, also vor 47 Jahren das weltweit erste Kunstrasen-Länderspiel stattfand. Genau ein Jahr vor dem olympischen Hockeyturnier von Montreal gab es in der kanadischen Metropole ein vorolympisches Acht-Nationen Turnier auf Kunstrasen.  Das erste Länderspiel im Rahmen dieses Turnieres bestritten die BRD und Kenia. Die DHB Herren gewannen diese Premiere auf Astroturf mit 4:1.

Unter hockey.de sind  über diese Premiere folgende Aussagen zu finden: “Was den größten Vorteil des Olympiasiegers von München ’72 auf dem ungewohnten und absichtlich ungewässerten Spielbelag ausmacht, ist die Erfahrung des Hallenhockeys. Beim ähnlich topfebenen Untergrund bringen die deutschen Feldspieler so manche Technik und Taktik aus der Halle mit ins Feldspiel. Und Bundestrainer Klaus Kleiter erkennt den veränderten Charakter: „Astroturf bietet revolutionäre Möglichkeiten.“

Und die Spieler? Sie sind trotz des ersten Erfolges skeptisch. „Einen einwandfreien Rasenplatz herkömmlicher Art ziehe ich vor“, sagt beispielsweise Mittelfeldmann Fritz Schmidt. Auch Michi Peter gibt zu: „Der Rasen vom Münchner Olympiaendspiel ist mir lieber.“ Aber der Heidelberger Abwehrchef ist auch Visionär: „Dem Kunstrasen gehört die Zukunft.“

Über die Geschichte des Hockeykunstrasens habe ich an anderer Stelle  ausführlicher geschrieben: https://www.rotationhockey.de/2016/hockey-route-54-9-geschichte-des-hockeykunstrasens.html

Ich nutze hier die Gelegenheit um an Dr. Kurt Schneider zu erinnern, der zu seiner Zeit als Experte über Kunstrasen und seine technischen Aspekte galt. Kurt Schneider war zwischen 1985 und 1993 als Sport6wart Mitglied im Präsidium des DHB und gehörte dem Equipment-Komitee des Hockey-Weltverbandes FIH an. Ich hatte das große Glück, Kurt Schneider in den 1990-er Jahren persönlich kennen zu lernen. Er war mir ein guter Ratgeber als ich mich damals für den Bau eines Kunstrasens auf unserem Hockeyplatz in der Ella-Kay-Straße einsetzte. Es dauerte allerdings dann noch 26 Jahre (von 1990 an gerechnet) bis wir am 26.Oktober 2016 unseren Kunstrasen in der “Ella” einweihen konnten –  42 Jahre nach dem 1. Länderspiel auf Kunstrasen.

P.S. Über die Historie , die Entwicklung und über technische Aspekte des Kunstrasens schrieb Kurt Schneider 1996 in der DHZ (beginnend am 18.5.1996) vier interessante und lesenswerte Artikel. 

Zurück
Veröffentlicht am 27. Juli 2022 um 16:41 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.