Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Zwei Aufstiege, Club des Jahres 2016, ein Sommerfest und noch zwei Aufstiege

Veröffentlicht von m.wahl | Abgelegt unter News

Endlich ist der Preis da: Rotation wurde zum “EHF Club of the Year 2016” geehrt
(Hintere Reihe von links: BHV-Präsident Jürgen Häner, stellv. Abteilungsleiter Michael Wahl, EHF-Vizepräsident Jorge Alcover, Abteilungsleiterin Heike Deutschmann, Staatssekretär Christian Gaebler, DHB-Präsident Wolfgang Hillmann, Finanzwart Rotation Gesamtverein Werner Müller)

Auf unserem Sommerfest gab es gleich drei gute Gründe zu feiern:
Den Doppelaufstieg der 1. Herren und 1. Damen, sowie die Ehrung zum “Club des Jahres 2016” durch den Deutschen- und Europäischen Hockeybund.
Und die rotationer Erfolgsgeschichte geht direkt weiter: Am Sonntag machten auch die 2. und 3. Herren den Aufstieg in ihren Ligen perfekt. Was für ein Wochenende! Was für ein Beweis für die wunderbare Entwicklung, die Rotation genommen hat und von der alle Ehrengäste am Samstag begeistert sprachen.
Den Rest anzeigen »

1 Kommentar » Veröffentlicht am 17. Juli 2017 um 15:13 Uhr

Strand, Sonne und …… Hockey ??

Veröffentlicht von Tina Hähn | Abgelegt unter Jugend, weibliche Jugend B

Unsere Mädels berichten von ihrer Prämiere bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Beachhockey

Am letzten Wochenende machten sich 7 Mädchen unserer wJB und 6 Mädchen unserer wJA auf den Weg nach Niendorf (Nähe Timmendorfer Strand), wo in diesem Jahr die Deutschen Meisterschaften im Beachhockey der Juniorinnen und Junioren veranstaltet wurden.
Wie man sich denken kann, war es so, dass unsere Mädels vorher noch nie wirklich Beachhockey gespielt haben und als krasse Außenseiter und „Newcomer“ in das Turnier gingen. Die anderen Teams kamen alle aus dem Ostsee–Umland (Lübeck, Kiel, Ahrensburg) und natürlich aus Hamburg – mit solch fantasievollen Namen wie die „Te-Kieler“, die „Beach Babes“ oder der „Girls Havana Club“. Da wollten sich unsere Mädchen nicht lumpen lassen und traten dann als „Rotationixen“ mit selbst gebatikten Trikots und als „Feel The Rotation“ auf.

Auch wenn dies nach sehr viel Spass klingt, wurde doch im Beachhockey-Rechteck sehr hart gekämpft und toller Sport geboten. Unsere Mädels mussten erst einmal schauen, wie Hockey im Sand mit diesem großen Ball und den großen Toren überhaupt funktioniert. Wir mit Hallenschlägern – die „Profis“ aus dem Norden mit extra Beachhockey-Schlägern. Insofern wundert es niemand, dass wir öfter ziemlich schnell ein Tor kassiert haben. Trotzt allem gingen die Mädchen auch mal als Sieger oder mit einem Unentschieden aus dem Spiel.
Um es mal deutlich zu sagen: Beachhockey hat mit Feld- bzw. Hallenhockey praktisch nichts gemeinsam, außer dass man auch einen Schläger in den Händen hält.

Es wurde hart gespielt. Schläger auf Kopfhöhe und höher ist erlaubt, weil der Ball am besten direkt hoch geschlagen wird. So blieben bei unseren Mädels ein paar Blessuren nicht aus: eine Spielerin von uns musste mit Verdacht auf Gehirnerschütterung nach dem ersten Spiel aufhören, eine andere erlitt ein blaues Auge und eine Platzwunde am Kinn war auch noch dabei. Alle drei bekamen einen Schläger an den Kopf.

Aber das wichtigste war trotz allem: Spaß, Spaß, Spaß!

Wer sich bildlich davon überzeugen möchte, dass es völlig ergebnisunabhängig auch ein tolles Wochenende für unsere Rotationistas war, dem seien hier Kerstins Bilder ans Herz gelegt:

Und wer noch mehr über dieses Event erfahren will, der schaue mal hier rein:
Beachhockey-DM

Kommentare gesperrt - Veröffentlicht am 12. Juli 2017 um 18:40 Uhr

Mädchen A: Pfingstturnier beim TSV Mannheim Hockey 2017 (deutsch und englisch)!

Veröffentlicht von Andrej Oelze | Abgelegt unter News

Ein Turnierbericht von Danbi

So lange ist Pfingsten noch gar nicht her! Und zudem will gut Ding will Weile haben! Daher hier der Turnierbericht unserer MA! Und das Tolle: Erstmals erscheint ein Bericht auf rotationhockey.de zweisprachig! Hier auf Deutsch und dort auf Englisch (Link). Aber erst einmal der Reihe nach: In der Zeit vom 3.  bis 5. Juni sind wir MAs und MBs mal wieder zum Pfingstturnier vom TSV Mannheim gefahren. Beide Mannschaften haben mit guter Leistung und viel Spaß das Turnier bestritten, trotz des anfänglich schlechten Wetters gut gekämpft und sich den dritten Platz geholt. Und wie’s genau war, steht hier:  Den Rest anzeigen »

Kommentare gesperrt - Veröffentlicht am 7. Juli 2017 um 21:36 Uhr

Girls U14: Whitsun Tournament at TSV Mannheim Hockey 2017 (in English and German)!

Veröffentlicht von Andrej Oelze | Abgelegt unter Jugend, Kinderturnier, Mädchen A, Mädchen B

A tournament report by Lynn

Whitsun isn’t that long ago. And haste makes waste. So here’s our U14 girls’ tournament report! Great thing about it: For the first time an article on rotationhockey.de is bilingual! Here you can read it in English and there in German (link)! But let’s begin with the first: From June 3. to 5. 2017, we (as in the MAs and MBs, the U14 and U12) went to the Whitsun tournament in Mannheim. Both teams did a fantastic job and had a lot of fun even though the weather wasn’t the best we could’ve hoped for, we didn’t let it get us down and both came in third place!  Den Rest anzeigen »

Kommentare gesperrt - Veröffentlicht am 7. Juli 2017 um 21:35 Uhr

Hockey-Route 54 – Teil IV.1 Rotation Hockey Herren in der Regionalliga

Veröffentlicht von Frank Haustein | Abgelegt unter Hockey-Route 54 · Unsere Clubgeschichte, News

Immer wieder taucht die Frage auf, wie der Aufstieg unserer 1. Herren in die Regionalliga mit Blick auf unsere 63 jährige Vereinsgeschichte einzuordnen ist.  Die erstmalige Qualifizierung für die Regionalliga ist zweifellos der größte sportliche Erfolg unserer Herren seit der Wende. Ein Vergleich mit der Leistungsstärke unserer 1. Männermannschaft zu “DDR-Zeiten” ist sicher nur für den “Statistiker” interessant. Zu “DDR-Zeiten” gehörten unsere Herren seit der Saison 1976 bis 1990 sechs mal der höchsten DDR-Spielklasse an und zwar in den Feldsaisons 1976-77  / 1977-78/  1978-79  / 1979-80/  1983-84/ 1984-85 sowie 1989-90. Die beste in der DDR-Verbandsliga (so wurde die höchste DDR-Spielkasse bezeichnet) erreichte Platzierung wurde in den Saisons 1977-78 sowie 1983-84 mit jeweils dem 7. Platz erreicht (bei 10 Mannschaften in der Verbandsliga). Nach der Wende spielten unser Herren nur zwei Spielzeiten in der Berliner Oberliga. Aus dieser erfolgte 1993 der Abstieg in die 1. Verbandsliga.  Nachdem dann über 22 lange Jahr nur unterklassig in der 1. Verbandsliga (in der Saison 2007-08 sogar nur 2. Verbandsliga) gespielt wurde erfolgte 2015 der Aufstieg in die Berliner Oberliga. Ich nutze die Gelegenheit um auf meinen damaligen Beitrag im August 2015 in unserer Homepage zu verweisen (Hockey-Route 54 – Teil IV Rotation Hockey-Herren ).

Interessant ist sicherlich, dass unserer damaliger Aufstieg im Jahr 2015 dadurch ermöglicht wurde, dass Real von Chamisso den Aufstieg aus der OL in die RL schaffte und somit für uns der Platz in der OL frei wurde. Auch dieses Jahr ebnete Real von Chamisso uns den Weg in die RL, da Real bekanntlich auf sein Relegationsspiel verzichtete.

1. Herren 2017 nach dem Aufstieg in die RL

1. Herren 1977

(damals noch als SG Dynamo Hohenschönhausen – der Wechsel zur RPB erfolgte 1979)

Kommentare gesperrt - Veröffentlicht am 6. Juli 2017 um 21:01 Uhr