Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Ergebnisse vom Wochenende 29.02. & 01.03.

Veröffentlicht von Mona Köhler | Abgelegt unter News

Samstag, 29. Februar 2020
Liga KB SV Blau-Gelb Berlin 1 2:2
TSV Falkensee Liga KB 2:2
Brandenburger SRK Liga WJA _:_
Zehlend. Wespen 4 Liga MA 1:1
Liga MA Großbeerener HC 1 1:0
Liga WJA TC Blau-Weiss 2:0
Sonntag, 1. März 2020
Zehlendorf 88 2 Fortgeschrittene MB 3:1
SpArgo 1 Liga WJB 0:1
Fortgeschrittene KB SV Berliner Bären 2 0:6
RL Damen Steglitzer TK 2:6
Fortgeschrittene MB Berliner HC 5 2:4
Liga MJB SG MHC/TiB 2:5
Liga WJB SC Charlottenburg 2 1:6
Spandauer HTC Fortgeschrittene KB 7:0
Köpenicker HU Anfänger MB 1:0
Spandauer HTC Anfänger MB 0:2
TC Blau-Weiss 2 OL Damen 7:1
Zehlendorf 88 3 Anfänger MB _:_
Anfänger MB HC Argo 04 0:1
1.VL Herren Steglitzer TK 2 7:5
SG Nordost 1 SG ABCS 4:4
Zehlend. Wespen 3 Liga MJB 3:3
Köpenicker HU Pokal WJB 5:3
1.VL Herren Steglitzer TK 1 5:3
Zehlend. Wespen SG Nordost 2 7:0
HC Königs Wusterh. Liga KB 0:1
Pokal WJB Füchse Berlin 8:0
TSV Falkensee Liga KB 1:2
Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 3. März 2020 um 8:44 Uhr

Das Just-in-Time-Turnier: Die KDF gewinnen den D-Day beim Bremer HC

Veröffentlicht von Mona Köhler | Abgelegt unter Knaben D, News

Von Jiske van Eeghen und Tong-Jin Smith

Am Samstag sind Benedikt, Boet, Henrik, Josef, Keanu, Kilian, Kimi und Vincent mit Coach Hendrik und einer Eltern-Fangruppe um 6:50 in Berlin am Hauptbahnhof abgefahren in Richtung Bremen. Von Müdigkeit keine Spur. Seit Wochen freuen sich die Jungs auf den Saisonabschluss in Norddeutschland.

Kaum beim Bremer HC angekommen müssen sie auch gleich schon ran. „Wir sind vor dem Spielplan“, heißt es. Und so geht es ohne Aufwärmen – aber mit kurzer taktischer Ansage vom Coach – auf’s Feld. Die Jungs spielen flüssig und zeigen gute Kombinationen gegen den Gastgeber. Kimi schießt das erste Tor und Benedikt folgt zum 2:0 Endstand. Die ersten drei Punkte sind eingetütet.

Nach einer kurzen Pause geht es gleich weiter gegen Uhlenhorst Mühlheim. Die Jungs wissen, dass es wahrscheinlich nicht leicht wird. Mühlheim geht auch, wie erwartet, in Führung. Aber unsere Jungs bleiben cool. Den Rest anzeigen »

Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 2. März 2020 um 20:39 Uhr

OL-Damen: Puuuhhhh – die Aufstiegssaison von Rotations Zwoter endet mit dem Klassenerhalt

Veröffentlicht von Tina Hähn | Abgelegt unter 2. Damen, News

RPB II holt beim 5:3 gegen SHTC die nötigen Zähler für den Verbleib in der Oberliga

Unsere Zweiten Damen haben in dieser Hallenspielzeit schon einige richtig gute Partien auf die Platte gelegt, waren ein paar Mal nur knapp unterlegen und dann gab es auch das ein oder andere eher bittere Spiel. Am ehesten gilt das sicher für unser letztes Hauptrundenspiel gegen den Ligaprimus MHC 2. Nach gutem Beginn schlug das Verletzungspech hart zu, die Geschichte musste auf Rotationer Seite komplett ohne Goalie beendet werden und die Gelb-Schwarzen schenkten uns zweistellig ein. Klar, muss man als Aufsteiger nicht gerade beim besten Team der Liga punkten, aber ich denke doch, wir hätten sie an diesem Tage ärgern können. Naja, c´est la vie! Den Rest anzeigen »

Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 28. Februar 2020 um 23:50 Uhr

Hockey in der DDR (1949 bis 1969)

Veröffentlicht von Frank Haustein | Abgelegt unter Hockey im Osten, News

Bisher gibt es keine Chronik des DDR-Hockeysports. Schon seit den späten 1980-er Jahren hatte ich die Idee, eine solche Chronik zu schreiben, schreckte aber immer wieder vor einem solchen anspruchsvollen Projekt zurück. 2017 entschloss ich mich endlich “etwas aus der Geschichte des DDR-Hockeysports” aufzuschreiben, schränkte mich aber thematisch (und vorerst auch zeitlich ein). Da ich nicht absehen kann, wann und wie ich mit dieser sehr zeitaufwendigen Arbeit vorankomme, stelle ich heute (28.2.2020) zunächst folgendes “Arbeitspapier” vor: “Hockey in der DDR (1949 bis 1969) – Leistungsanspruch im Spiegel der DDR-Wirklichkeit”. Analysiert wird hier wie und mit welchem Leistungsanspruch Hockey in der DDR (im männlichen Bereich) von den Anfängen bis zur Zäsur durch den DTSB-Leistungssportbeschluss 1969 betrieben wurde. Ausgewertet habe ich u.a. Dokumente aus dem Generalsekretariat des DHSV der DDR, die vermutlich nur noch in meinem “Hockeyarchiv” existieren. Man möge bitte beachten, dass es sich lediglich um ein “Arbeitspapier” handelt. Für Rückäußerungen bin ich daher sehr dankbar. Ich hoffe, dass es mir in absehbarer Zeit gelingt, dieses Projekt für den Zeitraum 1969/70 bis 1989/90 fortzuschreiben.

Zu finden ist dieser Beitrag hier in der Homepage im Menüpunkt Hockey-Zeitreisen > Hockey im Osten:  http://www.rotationhockey.de/hockey-zeitreisen/hockey-in-der-sbz-und-in-der-ddr

Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 28. Februar 2020 um 21:48 Uhr

Umfrage Jahnsportpark endet morgen – jede Stimme zählt

Veröffentlicht von Frank Haustein | Abgelegt unter News

… gebt noch einmal Gas für den Vereinssport und natürlich insbesondere für ein starkes Zuhause von Hockey im JSP.  Jede Stimme pro Vereinssport und pro Hockey zählt. Hier der Link:

https://mein.berlin.de/projects/jahnsportpark/

Ich habe mich heute nochmals wie folgt geäußert:

Die Sportvereine Im Kietz leisten mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit einen “unbezahlbaren” Beitrag für unseren Kietz, insbesondere auch für Kinder und Jugendliche. Daher plädiere ich vorrangig für den Erhalt und Ausbau der sportlichen Nutzung des JSP für den Vereinssport (und den Erhalt der jetzigen Möglichkeiten für den Individualsport). Alle Vereinssportarten brauchen für ihre Zukunft Sportstätten und stehen bei der Verteilung dieser Sportstätten im Wettbewerb. Daher hat eine Erweiterung des Sportstättenangebots für Vereine im JSP für mich Vorrang und hier wiederum für die Vereine, die den JSP schon jetzt nutzen. Ich wünsche mir eine gleichberechtigte Behandlung der Sportarten auf Augenhöhe. Als langjährig ehrenamtlicher im Hockeysport Engagierter war ich immer mit der Benachteiligung meiner Sportart konfrontiert. Ich wünsche mir daher für meinen Hockeyverein Rotation PB ein starkes Zuhause im JSP, für seine mitgliederstarke Kinder- und Jugendabteilung und für seine Bundesligamannschaft einen Kunstrasenplatz mit Tribüne und eine bundesligataugliche Halle mit Zuschauerrängen. P.S. Danke an das Team der Platzwarte für ihre tolle Arbeit.

 

Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 27. Februar 2020 um 19:33 Uhr