Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Die Schlenzelberger beim MHC

Veröffentlicht von Piet Jonas | Abgelegt unter News, Schlenzelberger

Hier ist der Bericht von Jule:

Und wieder einmal war das Rotationer Eltern- und Freizeitteam außerhalb der heimischen Gefilde unterwegs. Am vergangenen Samstag (29.05.) hatten es sich 8 Schlenzelberger zum Ziel gemacht, den Volkspark Mariendorf unsicher zu machen. Gefolgt wurde der Einladung der Marienkäfer vom MHC. Neben den Prenzlbergern fanden sich noch 9 weitere Mannschaften bei schönstem Wetter auf der Anlage ein – in zwei Gruppen hatte jede Mannschaft somit 4 Spiele zu bestreiten. Für die Rotationer war es dieses Mal eine kleine Premiere: Das Team schlug in einer bis dato noch nicht da gewesenen Besetzung auf, denn mit Kristina und Antje gingen zwei neue Hasen mit an den Start (ich kann es hier schon mal sagen, Mädels, ihr ward toll!!!). Den Rest anzeigen »

1 Kommentar » Veröffentlicht am 7. Juni 2010 um 9:15 Uhr

Tina berichtet für die 1. Damen aus Meerane

Veröffentlicht von Frank Haustein | Abgelegt unter 1. Damen, News

Hurra, sie treffen wieder!! – Rotation schlägt Meerane 2:1

Wir können ´s noch, ich hab ´s gewusst. Vielleicht war es tatsächlich nur eine Frage der Motivation bzw. Wut im Bauch. Wer steht schon ohne triftigen Grund sonntags um 6 Uhr auf, nur um dann 3 Stunden im Bus zu braten (bei Cabriowetter!!)?! Und das alles nur weil Damenspiele in Meerane scheinbar prinzipiell um 11 beginnen müssen. In meinen Augen blanke Schikane und für uns alle Grund genug, die „Sachsenmetropole“ und ihre Hockeyspielerinnen schon in Berlin zu verfluchen. Dazu dann noch dieses herrliche Wetter, bei dem man so ziemlich alles gerne macht außer Sport (wenn es sich nicht gerade um Schach oder Angeln handelt).
So etwa eine gute halbe Stunde vor Spielbeginn schlugen wir zu zwölft in Meerane auf. Danke an dieser Stelle noch mal an Nenne, die aus Hamburg anreiste und an Anja, die als Auswechselspielerin auf diversen von uns Torleuten so ungeliebten (weil laufintensiven) Feldpositionen aushalf.
Es war sicher nicht das schnellste aller Spiele, aber es wurde von Beginn an verbissen geführt. Da war viel Reden, später auch Schreien, Nicklichkeiten und Reklamieren im Spiel. Und so richtig haben uns die Schiris nicht weitergeholfen dabei, aber solche Entscheidungen gleichen sich über den Verlauf eines Spieles oft aus (nicht wahr, Sandra? ).
Wir hatten bereits früh Druck aufbauen können und das Spiel fand die ersten 5 Minuten ausschließlich im und am Kreis des Gegners statt, da kam ein Konter zustande und wurde im 1:1 mit dem Goalie zum Führungstreffer verwertet. Blöder Start für uns also. Diesmal jedoch ließ unsere Antwort nicht lange auf sich warten. Nur wenige Minuten später fiel nach Zusammenspiel von Ari und Pippa der Ausgleich. (Kann allerdings auch sein, dass die beiden erst in der zweiten Hälfte zugeschlagen haben und Sandra hier die „Übeltäterin“ war. Da fragt man besser nicht den Goalie, der steht ohnehin am weitesten weg vom Ort des Geschehens.) Immer dann, wenn Rotation kurze schnelle Pässe spielen konnte, hatte Meerane Probleme. Und obwohl wir öfter an der gegnerischen Torfrau oder uns selbst scheiterten, schien das zweite Tor nur eine Frage der Zeit. Nach dem Wechsel ging es ähnlich weiter, aber Meerane versuchte es zunächst mit mehr Pressing direkt an unserem Schusskreis, verzweifelte aber regelmäßig an unseren Verteidigerinnen oder am eigenen Versagen. Obwohl da stets Gefahr im Verzuge war, standen am Ende nur 3 Schüsse auf unser Tor zu Buche. Wir hatten die klare Chancenhoheit und obwohl wir einige Minuten vor Schluß noch eine gelbe Karte fingen, gelang uns noch der verdiente Siegtreffer (Schützin nach Rechnung dieses Goalies s.o.). Ein tolles Gefühl und mein Beileid all denen, die nicht dabei sein durften.

Mit dabei im siegreichen (schweißtriefenden) Dutzend: Angie, Anja, Ari, Birthe, Kathi K., Mandy, Nenne, Pippa, Sandra, Sari, Uli, Tina

Kommentare gesperrt - Veröffentlicht am 6. Juni 2010 um 20:20 Uhr

Wahl der Leitung der Abt. Hockey

Veröffentlicht von Frank Haustein | Abgelegt unter News

Am gestrigen Samstag wurde die neue Leitung der Abteilung Hockey gewählt. Jeweils einstimmig wurden gewählt (im in Kürze erscheinende Foto v.l.):
Markus Haas stellv. Abteilungsleiter
Angie Schmidt Jugendsprecherin
Micha Petereit Materialwart
Matthias Mämecke Beisitzer
Frank Siejak Jugendwart
Frank Haustein Sport- und Lehrwart
Dieter Mraseck Abteilungsleiter
Moni Köhn Finanzwartin
Micha Hug stellv. Abteilungsleiter
Dirk Reinink Schiriwart (nicht auf dem Foto)

Ein Bericht von der Wahlversammlung erfolgt in Kürze

Kommentare gesperrt - Veröffentlicht am 6. Juni 2010 um 11:55 Uhr

Das erste Punktspiel! “Teilerfolg” für unsere jungen Mädels

Veröffentlicht von rOkA | Abgelegt unter Mädchen B, Mädchen C

Am Donnerstagnachmittag haben unsere Mädchen im B-Pokal ihr erstes Punktspiel auf dem großen 3/4-Feld absolviert – und sich nach 25minütiger Eingewöhnungsphase auch gut präsentiert

Nervös waren unsere Mädchen schon ein wenig vor ihrem ersten richtigen Punktspiel. Aber dass das Ergebnis gar nicht sooo wichtig sein würde, dass es vor allem darum gehen würde, Spielerfahrungen auch gegen Ältere zu sammeln und sich schon mal an das große Feld zu gewöhnen, das minderte die Spannung dann doch ein wenig.

Und auch im Spiel gab es zwar eine Reihe neuer, jetzt ganz streng einzuhaltender Regeln – aber doch alte Bekannte: Zehlendorfer Wespen 5, das waren auch C-Mädchen. Und damit waren wir dieses Mal jedenfalls gar nicht die Jüngeren, im Gegenteil: Bei uns spielen ja auch drei B-Mädchen mit. Favorit waren wir irgendwie auch, denn in der Halle hatten wir gegen diese Wespen eigentlich immer gewonnen. Den Rest anzeigen »

Kommentare gesperrt - Veröffentlicht am 3. Juni 2010 um 23:52 Uhr

1. HERREN: ROTATION, DOUZE POINTS

Veröffentlicht von rOkA | Abgelegt unter 1. Herren

Ein Spielbericht vom Prenzlberger GG [und Gelb”sünder”] Machine

So, oder so ähnlich klang der allgemeine Tenor nach dem Spiel gegen die Sportskameraden aus Köpenick. Die Europameisterschaft im Singen haben wir, wie Lena, zwar am gestrigen Tag nicht gewonnen, die Negativserie von 3 verlorenen Spielen konnte aber gestoppt werden und so entließen wir Köpenick mit einem 3:2 in den finalen Saisonabstiegskampf. Ich denke, unsere 2. Herren haben dann nächste Saison in der 2. VL das Vergnügen, nachdem die Boyz Brandenburg gestern mit 5:1 weggeheftet und sich wieder locker an die Tabellenspitze der 3. VL gesetzt haben. Bei frühherbstlichen Temparaturen hatten wir zum ersten Mal in der Rückrunde das Vergnügen endlich mal wieder ein Heimspiel austragen zu dürfen, in unserem aktuellen Wohnzimmer, dem Jahnsportpark. Satte 16 Mann konnten wir aufs Tablett schieben, so daß Atemnot dieses Mal keine Ausrede für ein ungenügendes Abschneiden sein durfte. Wie in den vorangehenden Spielen wurde wir mal wieder innerhalb der ersten 10 Minuten kalt erwischt, die erste Begehung unseres Schußkreises wurde mit einem plazierten Schlenzer des Gegners ins Eck, Pepe auf dem falschen Fuß, zum 0:1 abschlossen, ziemlich unwicked. Aber Hey, kaum verzog sich der fade Geruch des Köpenicker Torjubels aus unserem Schußkreis, fingen wir selber an Hockey zu spielen. Den Rest anzeigen »

1 Kommentar » Veröffentlicht am 31. Mai 2010 um 12:52 Uhr