Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

1. HERREN: TSHABALALA ODER WAT?

Veröffentlicht von rOkA | Abgelegt unter 1. Herren, News

Unser Reporter Robert Machine "GG" Triebel rekapituliert das jüngste 1. Herren-Stürmercasting

Dieser Kampfname sollte nach dem Spiel an unseren besten Torjäger des Spiels gegen die Bären am vergangen Sonntag vergeben werden, aber wie so oft, manchmal kommt es dann doch anders als man denkt.

Die Marchroute war klar: die Bären vom Platz fegen und mindestens 4 Buden knipsen. Leider ging das ganze Unternehmen mit einem leichten Stottern los,

Den Rest anzeigen »

Kommentare gesperrt - Veröffentlicht am 16. Juni 2010 um 19:39 Uhr

Wie erstelle ich einen Turnierspielplan

Veröffentlicht von Frank Haustein | Abgelegt unter Trainer

In den vergangenen Jahren hat Rotation eine Vielzahl von Turnieren auf die Beine gestellt: das Lenzturnier, den Abrafaxe-Cup, die Weltenbummler-Trophy und das Werner-Schubert-Turnier für B-Kindermannschaften.  All diese Turniere wollen gut durchdacht organisiert werden und dazu gehört die Erstellung eines Spielplanes. Dazu nachfolgend einige Tips:

a) Planung der Anzahl der Spiele. Wenn in einer Staffel  n Mannschaften jeder gegen jeden spielt,  dann sind  (n*(n-1)) : 2 Spiele zu absolvieren.   Beispiel:  4 Mannschaften in einer Staffel ergeben  (4*3) : 2 = 6 Spiele .  Wird nun in zwei Viererstaffel gespielt dann sind somit 12 Staffelspiel zu absolvieren und hinzukommen die Plazierungsspiele;  z.B. 4. Staffel A gegen 4. Staffel B, …. 1. Staffel A gegen 1. Staffel B. Bei diesem Modus  ergeben sich also 12 Staffelspiele + 4 Plazierungsspiele = 16 Spiele

b) Planung der Spielzeit: Wenn die Anzahl der Spiele feststeht, ist es ein Einfaches die benötigte Spielzeit zu ermitteln. Angenommen es wird 2*20 Minuten gespielt + 5Minuten Halbzeit + 5 Minuten zwischen zwei Spielen, also 50 Minuten je Spiel, dann ergibt sich eine Spielzeit von 16 * 50 = 800 Minuten; also ca. 13, 5  Stunden. Wichtig ist die Pausen zwischen den Spielen nicht zu knapp zu bemessen, da es hier im zeitliche Verzögerungen gibt.

c) Ansetzungsschlüssel für die Spiele. Um für alle Beteiligten die Wartezeit zwischen den Spielen   “optimal” zu gestalten, gibt es nachfolgenden vielfach bewährten Ansetzungsschlüssel:

bei vier Teilnehmern : (also Mannschaft 1, Mannschaft 2, Mannschaft 3, Mannschaft 4:

1. Spiel: 1 – 3 / 2. Spiel: 2 – 4 / 3. Spiel : 1- 2/  4. Spiel: 3- 4/ 5. Spiel 2- 3 / 6. Spiel 4- 1

bei fünf Mannschaften:

2: 3/ 4: 1 / 5-2/ 3-4/1-5/ 2-4/ 5-3/1-2/ 4-5/ 3-1

usw.

Für alle diejenigen, die irgendwann erstmals einen Spielplan erstellen, bin ich gerne bereit Hilfe zu leisten. Ich bin sicher, daß auch robert gerne dabei helfen wird.

Kommentare gesperrt - Veröffentlicht am 15. Juni 2010 um 23:36 Uhr

1. Damen: 4: 2 gewonnen

Veröffentlicht von Frank Haustein | Abgelegt unter 1. Damen, News

WIR KÖNNEN ES DOCH NOCH ! Nachdem in der Vorwoche Meerane 2: 1 bezwungen wurde, gab es heute einen 4: 2 Sieg gegen die Zweite von TuSLi. Bereits zur Halbzeit lagen unsere Mädels sehr souverän mit 2: 0 vorne.  In der zweiten Halbzeit kam TuSLi zwar immer wieder ran aber es konnte dann jeweils postwendend nachgelegt werden.  Zweifache Torschützin war Birthe über deren Abstaubertor ich mich sehr gefreut habe; eben typisch Birthe.  Sandra schoß in ihrem dritten Spiel für uns ihr drittes Tor und Ari schloß zum 4: 2 Endstand ab.  Jule Grapentien gab ihren Einstand bei den Ersten. Herzlichen Glückwunsch !

1. Damen 6-2010

1 Kommentar » Veröffentlicht am 13. Juni 2010 um 23:07 Uhr

Kurzbericht von der Wahlversammlung:

Veröffentlicht von Frank Haustein | Abgelegt unter News

Zur Wahlversammlung am 5.6.10 waren 18 Teilnehmer erschienen.
Dieter Mraseck (alter und neuer Abteilungsleiter) betonte in seinem Rechenschaftbericht die expansive sportliche Entwicklung unserer Abteilung Hockey (insbesondere im Nachwuchsbereich) in den vergangenen drei Jahren. Die Mitgliederzahl konnte von 193 auf 287 erhöht werden. Zahlreiche, insbesondere Nachwuchsturniere wurden ins Leben gerufen. Ca 20 Übungsleiter und Co-Übungsleiter sind Woche für Woche im Einsatz.   Großen, auch konzeptionellen Anteil an dieser Entwicklung hat Robert Kanold als hauptamtlicher Cheftrainer. Erreicht werden konnte diese Entwicklung nur dank des unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatzes zahlreicher Helfer, insbesondere auch des großen Einsatzes vieler Eltern. Dafür wurde herzlich gedankt.  Stellvertretend für all diese Helfer wurden geehrt und ausgezeichnet:

Micha Wolf : für seine ÜL-tätigkeit mit der Ehrennadel der SG RPB in Bronze und einem Gutschein

Angie Schmidt: für ihre Tätigkeit als ÜL und Jugendsprecherin mit der Ehrennadel der SG RPB in Silber und einem Gutschein

Moni Köhn; als Laaangjährige Finanzwartin mit der Ehrennadel der SG RPB in Gold und einem Gutschein

Vanessa Groß:  für ihre langjährige ÜL-Tätigkeit mit einem Gutschein

Tina Hähn: für ihren engagierten Einsatz im Verein und als Ül bei den Minis mit einem Gutschein

Frank Haustein: für seine Tätigkeit als Sport- und Lehrwart mit einem Gutschein.

Im Rechenschaftsbericht und im Bericht der Finanzwartin wurde betont, daß diese erfreuliche Entwicklung auch Probleme mit sich bringt,deren Lösung u.a. Schwerpunkte der zukünftigen Leitungsarbeit darstellen werden:

@1) ungenügende Beitragsdisziplin: aktuell sind 88% des geplanten Halbjahresbeitragsaufkommens realisiert. Darin enthalten ist auch die Zahlung von Beitragsrückständen aus dem Vorjahr, so daß die Beitragsrealsierung tatsächlich deutlich unter 88% liegt. AmHalbjahres-Soll fehlen also noch knapp 3000,- Euro.  Unser Finanzplan ist “so gestrickt”, daß eine 100% ige Beitragsdisziplin vorausgesetzt wird.  Der Vorstand bittet daher um a) Einflußnahme in den Mannschaften auf die Beitragsdisziplin und b) um Meldung aller Adreßänderungen an die Finanzwartin, damit Beitragsaufforderungen überhaupt zugestellt werden können (wenngleich “Bringepflicht” für die Beitragszahlung gilt. )

 @2) unbefriedigende Sportstättensituation in der Feldsaison (trainiert und gespielt wird auf vier verschiednen Sportstätten-das ist eine unvergleichliche Benachteiligung gegenüber anderen Vereinen)  und damit zusammenhängend

@3) Kampf um einen Kunstrasen in der Ella-Kay-Straße: Zu  dieser  Problematik kann hier inder Homepage nachgelesen werden. (mein Artikel vom 4.4.10: “Kunstrasen Ella-Kay-Straße – Stand und Probleme”)

Soviel in aller Kürze: Rück- und Anfragen sind erwünscht hier unter “Kommentare”

Kommentare gesperrt - Veröffentlicht am 12. Juni 2010 um 13:44 Uhr

Neue Abteilungsleitung gewählt

Veröffentlicht von Frank Haustein | Abgelegt unter News

Vor genau einer Woche war Wahlversammlung der Abteilung Hockey. Gewählt wurde die neue Abteilungsleitung, jeweils einstimmig wurden gewählt:
Abteilungsleiter:                            Dieter Mraseck
1. Stellvertreter:                             Micha Hug
2.Stellvertreter:                             Markus Haas
Finanzwartin:                                  Monika Köhn
Jugendwart:                                     Frank Siejak
Sport- und Lehrwart:                   Frank Haustein

und in die erweiterte Abteilungsleitung als
Materialwart:                                 Micha Petereit
Schiriwart :                                     Dirk Reinink
Beisitzer:                                         Matthias Mämecke
(verantwort. für die schrittweise Einführungeiner PC-gestützten Mitglieder- und Finanzverwaltung)
nicht besetzt werden konnte die Funktion eines Verantwortlichen für Werbung, Sponsoring und Öffentlichkeitsarbeit.

Im Verantwortungsbereich des “engeren Vorstandes”  erfolgt folgende Zuordnung von Aufgabenbereichen:

M. Hug:  Leiter der AG KURA, Projekt der PC gestützen Mitglieder und Finanzverwaltung

M. Haas:   Werbung, Sponsoring, Öffentlichkeitsarbeit

F. Siejak:   Elternvertreter; Jugendsprecher, “Turnierdirektoren” Nachwuchsturniere

F. Haustein:   Cheftrainer, Schirwart , “Turnierdirektoren ” Erwachsenen Turniere, Mannschaftbetreuer  

M. Köhn:  Materialwart

Als Jugendsprecherin wird Angie Schmidt als neues Aufgabenfeld die Entwicklung der Zusammenarbeit mit der Sportjugend Berlin “bestellen”

Mit dieser Zuordnung ist für alle engagierten Mitstreiter auch klar, an wen sie sich wenden können.

Ein Foto der Abteilungsleitung findet Ihr unter “Club/ Vorstand”

Kommentare gesperrt - Veröffentlicht am 12. Juni 2010 um 12:54 Uhr