Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Ein Shoot-out und ein glatter Durchmarsch: Die D-Anfänger beim Nikolausturnier 2018

Veröffentlicht von Mona Köhler | Abgelegt unter Knaben D, Mädchen D, News

Turnierbericht von Tong-Jin Smith & Foto von Urs Kuckertz

Spannender hätte der Nachmittag bei TusLi nicht enden können. Bei den Mädchen D ging das Finale zwischen Rotation und dem Brandenburg SRK nach der regulären Spielzeit mit 2:2 zuende. So traten dann je drei Mädchen vor vollem Haus zum Shoot-out an und schossen abwechselnd auf das kleine Tor. Beim BSRK trafen zwei Schützinnen, die dritte erwischten den Ball im falschen Winkel und verfehlte das Tor. Bei Rotation beförderten die Mädchen dagegen alle drei Schüsse sicher ins Netz und bescherten ihrem Trainer Moritz den ersten Turniersieg seiner noch jungen Trainerkarriere.
Die Knaben D auf der anderen Seite der Halle machten es dafür schon beim Auftaktspiel der Gruppe B spannend und holten nach einem 0:3 Rückstand gegen den Mariendorfer HC Tor um Tor auf und gewannen schließlich mit 5:3. Das zweite Spiel gegen den BSRK ging mit 4:2 für Rotation aus und auch das letzte Gruppenspiel gegen TusLi 1 gewannen die Jungs um Trainer Hendrik deutlich. Im Finale ging es dann nochmal gegen den Gastgeber. Dieses Mal TusLi 2, die in der Vorrunde die Gruppe A mit drei Siegen klar gewonnen hatten. Aber gegen die 2011er Knaben von Rotation hatten sie kaum Chancen. Unsere Jungs hatten sich jetzt warm gespielt und konnte das Finale ungefährdet mit 5:3 für sich entscheiden.
Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 3. Dezember 2018 um 8:52 Uhr

Ergebnisse vom 1ten Adventswochenende

Veröffentlicht von Mona Köhler | Abgelegt unter News

Freitag, 30. November 2018
RL Herren ATV Leipzig 2:3
Samstag, 1. Dezember 2018
Berliner HC 1 Meister WJA 5:3
Meister WJA Berliner HC 2 1:2
Köpenicker HU Pokal MA 1:0
Berliner HC 1 Meister MA 3:1
Pokal MA TSV Falkensee 2 2:1
Meister MA Potsdamer SU 1 1:1
Sonntag, 2. Dezember 2018
Liga WJB Berliner HC 3 6:0
Füchse Berlin Liga MJB 1:1
Steglitzer TK 2 Liga MB 0:4
SV Blau-Gelb Berlin 1 Liga KB 3:3
TSV Falkensee 2.VL Herren 8:3
Potsdamer SU Liga WJB 2:2
SC Charlottenburg RL Damen 5:1
Liga KB TuS Lichterfelde 2 0:4
Meister MB Berliner SC 2 0:0
Liga MJB TSV Falkensee 2:3
Liga MB Zehlend. Wespen 3 1:4
TC Blau-Weiss 1 Meister MB 0:2
SSC Jena RL Herren 1:11
1.VL Herren Real von Chamisso 2 2:0
Potsdamer SU 2 Pokal F MB 4:0
Pokal F MB TuS Lichterfelde 2 1:0
Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 3. Dezember 2018 um 8:41 Uhr

1. VL Damen: Torfestival beim Ligaschlusslicht & Kuchen für alle

Veröffentlicht von Tina Hähn | Abgelegt unter 2. Damen

RPB 2 schlägt Königs Wusterhausen mit 8:2

Unsere 2. Damen sind ja bekanntlich in der oberen Verbandsliga unterwegs und haben diese Saison ihren Kader gehörig durcheinander würfeln müssen. Einige starke Leute sind derzeit nicht in Berlin, andere sind in die 1. Mannschaft hoch- oder in die Dritte runtergerutscht. Dennoch ist die Decke dicker als befürchtet und zu den bisherigen drei Partien konnte eine klasse Truppe an den Start gebracht werden. Auf deren Konto gehen bis jetzt 2 Siege, ein Remis und (na, mitgezählt?) Null Niederlagen. Damit ist man eins von nur drei noch ungeschlagenen Teams.

Klar, dass ich da auch endlich mal zuschauen wollte (zumal wir hier von meinem angestammten Team reden). In den Auftaktbegegnungen hat es nicht geklappt, aber ich habe von dem 6:0 gegen Argo und dem hart erkämpften Unentschieden beim TC Blau-Weiß tolle Sachen gehört. Diverse Quellen haben zum Beispiel berichtet, dass Kiki im Tor der Damen gegen Blau-Weiß die Spielerin der Partie war. Nicht schlecht für eine Rotationer Jugendspielerin, die hier gerade ihre erste Saison als „Starting Goalie“ einer Erwachsenenmannschaft spielt.
Und auch auf den anderen Positionen greift ein Rad schön geschmeidig ins andere, so dass man doch sehr zuversichtlich in die Begegnung gegen Tabellenschlusslicht Königs Wusterhausen gehen durfte.


Den Rest anzeigen »

Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 30. November 2018 um 18:24 Uhr

Rotation auch in Köln ein Begriff

Veröffentlicht von Frank Haustein | Abgelegt unter News

Unsere Trainer sind nicht nur Woche für Woche im Training und im Spielbetrieb mit ihren Mannschaften unterwegs,  sondern sind auch engagiert, wenn es um ihre weitere Qualifizierung als Trainer geht. So haben u. a. Annett Frühling und Johannes Zucht im November an zwei verschiedenen Trainerlehrgängen in Köln teilgenommen.  “Jojo” berichtet nachstehend von seinem B-Trainerlizenzlehrgang :

“Beim jährlichen B-Lizensierungslehrgang im Landes-Leistungszentrum in Köln wurde eine Woche lang intensiv getagt und sich konspirativ ausgetauscht. Im von Rüdiger Hänel geleiteten Lehrgang ging es neben der Talent und Spielerentwicklung, strukturellen Aufstellung von Hockeyvereinen und Perspektiven künftiger Entwicklungen im Sport auch um die besondere Rolle des Trainers im Laufe einer Hockeykariere. Schnell stellte sich heraus, das Rolle Rolle auch für die anderen aus ganz Deutschland stammenden Trainer ein Begriff und Projekt ist, das interessiert beobachtet wird. Aus der  informativen Woche können wir durchaus weitere Impulse für unser täglich Brot nehmen und die Hockeyfamilie beim nächsten Treffen schon mit weiteren Erfolgen in orangeblau staunen lassen.”

Jetzt stehen für Jojo noch Hospitationen auf dem Plan und dann hat er seine B-Lizenz “im  Sack”. Jojo wir gratulieren zur erfolgreichen Lehrgangsteilnahme und drücken die Daumen für “den Rest”

 

 

Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 29. November 2018 um 12:23 Uhr

RL Damen: Durchwachsener Saisonstart mit diversen Silberstreifen am Horizont

Veröffentlicht von Tina Hähn | Abgelegt unter 1. Damen

1. Damen nach 2 Niederlagen durch 5:2 Heimsieg vs. ESV Dresden wieder in ruhigerem Fahrwasser

Als Oberligaaufsteiger haben unsere Rotationer 1. Damen in der zweithöchsten „Drinnen-Spielklasse“ eine anspruchsvolle Aufgabe vor sich. Man will nicht nur in der Liga bleiben (Logo!). Mindestens Platz Fünf und ein positives Torverhältnis sollen es am Ende sein. Nach inzwischen vier absolvierten Spielen ist das absolut noch im Bereich des Machbaren, auch wenn die ein oder andere Baustelle noch im Wege steht.

Wenn wir mal kurz abreißen, was bisher geschah … da war erstmal ein Auftaktsieg in Leuna mit echt gutem Hockey unsererseits für, sagen wir mal 45 Minuten. Dann haben wir uns im 5 gegen 6 innerhalb der letzten Minuten noch zwei Buden einschenken lassen und die Sache unnötig spannend gemacht.
Es folgte das Doppelwochenende mit Steglitz und Osternienburg. Die erste Halbzeit gegen Steglitz war eine solide Leistung, nur fehlte eben das Glück vorm gegnerischen Kasten. Im zweiten Spielabschnitt aber machten wir deutlich mehr Fehler als STK und fingen uns drei Gegentore, hatten selbst am Ende aber nur einen Treffer auf dem Konto. Gegen Osternienburg schließlich (immerhin Bundesligaabsteiger) war es eine bessere Partie von uns, wieder agierten die Gegner aber cleverer und zwingender vom Tor und schenkten uns drei Buden ein. Den kompletten zweiten Durchgang absolvierten wir dann zu sechst, standen dann auch besser. Trotzdem konnten wir nicht sehr viel mehr Torgefahr versprühen und so stand es nach je einem Tor an beiden Enden zum Abpfiff 1:4.
Den Rest anzeigen »

Jetzt kommentieren » Veröffentlicht am 27. November 2018 um 0:48 Uhr