Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Hockey-Wochenende der Knaben C beim Dömnitz-Cup in Pritzwalk

Veröffentlicht von Sofie Schutyser | Abgelegt unter Clubleben, Kinderturnier, Knaben C, News, Turnierbericht

Turnierbericht von Alexander Bliesner

Am 25.09.2021 starteten die acht Jungs Fritz, Albrecht, Jasper, Lenz, Leonhard, Leo, Momme und Veit der Knaben C mit Trainerin Nathalie und vier Elternteilen am frühen Morgen in Richtung Pritzwalk, um am Dömnitz-Cup teilzunehmen. Zu den geladenen Mannschaften gehörten neben Rotation Prenzlauer Berg der HC Lüneburg, der UHC, Rahlstedt sowie drei weitere Teams aus Schwerin (SCC), Güstrow (ATSV) und selbstredend aus Pritzwalk der FHV.

Der Start verlief sehr verheißungsvoll, da Rotation in Unterzahl spielend die ersten beiden Spiele für sich entscheiden konnte (2:0 und 1:0). Im dritten Spiel war die Mannschaftsstärke hergestellt, nachdem zwei Spieler aufgrund einer Vollsperrung der Autobahn in Pritzwalk eintrafen. Auch in diesem Spiel trug Rotation gegen den FHV den Sieg davon (2:0). Am späten Nachmittag machte sich Müdigkeit in der Mannschaft breit, so dass das vierte Spiel an diesem Tag mit einem Unentschieden (1:1) gegen den ATSV beendet wurde. Im letzten Spiel waren Kraft und Konzentration für einen Sieg nicht mehr vorhanden. Die Jungs konnten gegen den HCL nur ein Tor erzielen, während der Gegner den Ball viermal ins Tor spielen konnte.

Der Sonntagsmorgen präsentierte sich mit schönem Sommerwetter. Die Hoffnung war groß, an den Erfolgen des Vortages anzuknüpfen. Jedoch sahen die Zuschauenden ein äußerst schlechtes Spiel unserer Jungs. Gegner war eine Mix-Mannschaft. Der Veranstalter hatte die Idee, spielhungrige Jungs aus allen Mannschaften zu einem sich ständig neu gebildeten Mix-Team zusammenzustellen. Diese spontan aufgestellte Truppe brachte gute Leistungen, die für einen Sieg gegen Rotation absolut reichten. Der augenscheinlich stärkste Gegner trat nunmehr gegen uns an, trotz der Tendenz zur Überwendung der lethargischen Spielweise vom vorherigen Spiel konnte Rotation gegen die geschickt spielenden Rahlstedter nichts ausrichten.

Erwartungsvoll richteten sich nun die Blicke auf die Tabelle, die Rotation das Spiel um Platz 3 anzeigte. Gegner im letzten Spiel war die Mannschaft aus Uhlenhorst. Nathalie brachte es fertig, die Jungs so einzuschwören, dass die Niederlagen des Vormittags vergessen waren und die Knaben C aus Prenzlauer Berg alte Spielstärke zurückgewann. Das Spiel endete nach zweimal zehn Minuten mit einem 0:0. Insbesondere der Torhüter hatte seinen Kasten durch starke Leistung sauber gehalten und sich vor Spiel zu Spiel zu einem richtigen Penalty-Killer unserer Gegner entwickelt. Das Penalty-Schießen musste die Entscheidung bringen. Die Spannung war unerträglich: die ersten zwei Penaltys versenkt, einer verschossen; noch einmal hoffen und bangen; der vierte Torschuss – ein eiskalter Treffer – der fünfte musste sitzen, dann sollte der Sieg im kleinen Finale unseren Jungs gehören. Und es geschah – der Ball knallte ins Tor; der Jubel ist unbeschreiblich. Glücklich und zufrieden verließen wir Pritzwalk mit Bronzemedaillen um den Hals.

Wir danken allen Personen, die dieses erlebnisreiche Turnier ermöglicht und uns ein erinnerungswürdiges Wochenende beschert haben. Gern kommt die Rotationsmannschaft im nächsten Jahr wieder.

Rolle, rolle – Rotation!

 

Zurück
Veröffentlicht am 5. Oktober 2021 um 13:52 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.