Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Vom Ländle in die Hauptstadt

Veröffentlicht von Mona Köhler | Abgelegt unter Knaben D, News

Gastbeitrag von Joël und Melanie Huber mit Fotos von Urs Kuckertz

Am Anfang war es nur eine Idee, eine tollkühne Idee. Lasst uns doch alle nach Berlin fahren, das ganze HTC-Team. Noch im August 2019 war Joël bei den D-Knaben der Rotation und nun ein Neu-Schwabe, Mitglied der HTC Kickers in Stuttgart. HTC-Trainer Andi war begeistert von dem Vorschlag, die Elternbetreuer Peter und Arne auch. Puh. Und zum Glück schlugen Mona und Jiske, die Betreuerinnen der Berliner D-Jungs, gleich einen passenden Termin vor. Für Januar 2020 wurde der Besuch vom HTC festgelegt. Nun begann im Süden die harte Arbeit, aber schaffen können die Stuttgarter ja bekanntlich prima. Wer will mitfahren, wer begleitet die Kinder, wo schlafen sie, wie kommen alle in die Hauptstadt, passt der Schläger ins Handgepäck, was würde man unternehmen und vor allem: wie kommt das Hockeyspiel so richtig in den Mittelpunkt? Schnell hatten sich acht Jungs vom HTC gefunden, die mitwollten. Aber nicht nur sie, auch ihre Eltern und Geschwistern. Schlussendlich sollten sich 25 große und kleine Stuttgarter plus Trainerin Silvia auf den Weg machen. Denn so ein Trip ist für alle etwas ganz Besonderes.

Aber halt, da war noch etwas. Hockey, auf dem großen Feld, mit Torwart, bis zu 18 Minuten pro Spiel! Das war neu für die Kickers und sollte erstmals trainiert werden. Am 6. Januar, als das dämmerige Stuttgart noch in den Dreikönigstag hineinschlummerte, standen acht Jungs müde und voller Vorfreude und Adrenalin in der Kickers-Halle. Zum allerersten Mal ganz allein auf dem riesigen Feld. Zweieinhalb Stunden Supersondertraining später war klar: diese Jungs wollen nicht nur wie die Großen spielen, sie können es auch (und ehrlich gesagt: sind sie es auch!). Beste Voraussetzungen für den Trip nach Berlin.

Vier Tage später waren alle in der Hauptstadt eingetroffen. Paul und Max durften sogar mit den Rotationern trainieren, was für eine nette Geste von Trainer Hendrik und Jonas. Am Samstag dann das Spielfest. So eine Aufregung bei den Jungs (und Eltern,  der Trainerin Silvia und dem Nachwuchscoach Justus) vom HTC, es sollte gegen Rotation, BHC und CFL gehen – und es ging, sogar richtig gut. Trotz der unglaublich langen Spielzeit, spielerisch und taktisch hervortagender Berliner und einer ungewohnten Rüstung beim Torwart Max. Aber statt sich zu beschweren oder einschränken zu lassen, hielt der Keeper des HTC seine Kiste richtig sauber und bewegte sich, als hätte er nie etwas anderes gemacht als Tore zu halten.

Auch die übrugen Jungs Anton, Cedric, Gustav, Joël, Mimoun, Paul und Philipp zeigten, was sie in den vergangenen Jahren gelernt hatten: als Team in einer komplett fremden Umgebung ordentlich passen, verteidigen, Tore schießen. Und sie hatten dabei so viel Spaß mit den Berliner Jungs. Fair, unterhaltsam und trotzdem mit vollem Einsatz wurde an diesem Morgen in der Sredzki gezeigt, was Hockey schaffen kann: einen Spirit voll Freundschaft, Freude und Begeisterung. Ob Bene, Boet, Felix, Henrik, Keanu, Kilian, Kimi, Moritz, Vincent, Veit oder die anderen Rotationer nebst Eltern und Coaches – sie alle waren tolle Gastgeber.

 

Am Nachmittag schlenderten die Kickers dann durch Berlin, jubelten den Rotation Herren gegen Meerane zu oder ruhten sich aus. Denn am Abend war wieder voller Einsatz gefragt. In der Pizzeria mit rund 40 großen und kleinen Hockeyfans. Berlin zeigte sich mit der La Cantina auf der Torstraße von seiner enspanntesten Seite, denn so gesittet es in der Halle zuging, so wild wurde das Restaurant in Beschlag genommen.

Am Sonntag stand dann wieder Hockey auf dem Programm. Mit motivierten Rotationern und TuSLi-Jungs, die extra zu diesen Freundschaftsspielen in den Prenzelberg gekommen waren. Es wurde gefightet, gezockt, getrickst, fast noch intensiver als am Vortag kämpften rund 30 Knaben um jeden Ball; aber im rücksichtsvoll, immer mit einem rücksichtsvollen Schulterklopfer oder Grinsen zum Gegner. Am Ende steht fest: Wir kommen wieder! “Wir” wollen endlich auf das große Feld! Rotationer besucht uns bald in Stuttgart!

Hier der link zu weiteren Bildern von Urs vom Freundschaftswochenende mit den Kickers: https://photos.app.goo.gl/js1YzusrLc6WrWUS8

Zurück
Veröffentlicht am 21. Januar 2020 um 20:30 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.