Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Hockeyspiel in die deutsche Einheit – heute vor 30 Jahren

Veröffentlicht von Frank Haustein | Abgelegt unter News

Unmittelbar nach dem Mauerfall 1989 kam es zu vielen Hockeyspielen und Turnieren zwischen Ost und West. Mir sind vier solcher Ereignisse in ausgesprochen guter Erinnerung geblieben. Nachdem ich mich im vorherigen Beiträgen an das Freundschaftsspiel der DDR-Herren.NM gegen den BSC am 29.11.1989  an die Pionierpokalspiele für Kinder B Mannschaften Ende Dezember 1989 in der Ostberliner Werner-Seelenbinder Halle  und an die “Berlin-open Pokalspiele in der Feldsaison 1990 erinnert habe , erinnere ich mich heute an das Spiel von Hockeyfunktionären aus Ost- und Westberlin in die deutsche Einheit am 2. Oktober 1990 und die anschließende gemeinsame Feier in der Hockeybaude des SC Charlottenburg. Es war faktisch das allerletzte deutsch-deutsche Hockeyspiel. Die DHZ vom 10.10.1990 berichtete über dieses Spiel:

Der in diesem Bericht genannte “Erbse” ist übrigens Jörg Reinhold von Tiefbau Berlin (heute Blau Gelb Berlin). Er spielte von 1981 bis 1989 45 mal in der DDR-Nationalmannschaft.  Nadine Richter erlernte das Hockeyspiel bei uns und spielte damals in unserer Damenmannschaft. Sie ist heute eine der vielen Hockeyengagierten in der Potsdamer SU.  Knut Jürgens (FIH-Schiedsrichert) war Vorsitzender der Ostberliner Schiedsrichterkommission . Carola Heinrichs (HC ARGO 04  war damals Schiriobfrau im BHV.

Fußnote:

Mit diesem Spiel verabschiedete sich auch unser Ostberliner Hockeybär von Hockeybühne. 

 

Dieses Hockeybärchen kann folgende Geschichte über mich und seine Entstehung erzählen: Ich arbeitete damals in den 1980-er Jahren  in der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik. Dort gab es eine Grafikabteilung für die Erstellung statistischer Grafiken. Da uns ein Hockeymaskottchen insbesondere für unsere Kinder fehlte, bat ich die Kollegen dort, mir ein solches Maskottchen zu malen. Dieses Maskottchen zierte fortan unsere Urkunden und Flyer. … und auch der Berliner Bär weiß etwas zu erzählen. Ost- und Westberlin hatten zwei sich unterscheidende Bären als Wappentier. Der Ostberliner Bär trug eine Mauerkrone und der Westberliner Bär eine Laubkrone auf einem Mauerwerk. 

 

Zurück
Veröffentlicht am 2. Oktober 2020 um 17:21 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.