Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Alles wie früher, nur eben „coroniger“: Zwei Endrundentickets für unsere B-Mädchen … ungeschlagen & ohne Gegentore!

Veröffentlicht von Tina Hähn | Abgelegt unter Mädchen B, News

Was soll man sagen, die Rotationer MBs lieben Endrunden. Das war vor der Pandemie so und hat sich scheinbar überhaupt nicht geändert. Ganz selbstverständlich ist das nicht, denn von der abenteuerlichen Natur dieses Hockeyjahres mal abgesehen, mussten sich auch diese Saison so einige frühere C-Mädchen erst einmal an die höhere Altersklasse und die neuen Mitspielerinnen gewöhnen. Wir spoilern nicht, wenn wir verraten: das hat super geklappt und unsere „Frischlinge“ sind in allen drei MB-Mannschaften in breiter Front vertreten.

Unter „Coronas Schirmherrschaft“ ist die Hockeysaison ja praktisch vorbei, kaum dass sie begonnen hat. Aber weniger ist schließlich mehr und gar nix wäre ja wohl richtig doof gewesen, oder?! So kam es, dass am vergangenen Sonntag bereits die ersten Entscheidungen in Meisterschaft und Pokal anstanden, während die Liga noch gar nicht gestartet ist.

Ich hatte dabei das große Vergnügen unseren Pokal-Mädels über die Schulter zu schauen, einer spannenden Mischung aus MB und aktuellen MC. Am ersten Spieltag hatten sie unter dem alleinigen Kommando unserer tollen Trainer-Geheimwaffe Pit (sonst als Papa in der Fankurve zu finden) bereits zwei Siege und ein Unentschieden eingefahren. Nun musste für die Endrunde ein 3-Punkte-Polster auf den Zweiten (TiB) verteidigt werden. Mit zwei Siegen hätte aber auch der BHC noch ganz nach vorne springen können, Argo war leider „wegen Corona raus“.
Los ging es mit Rotation gegen BHC und der spannenden Frage: wer geht bei uns eigentlich ins Tor (unsere einzige echte Torfrau vor Ort war leider auch auf dem Feld unverzichtbar)? Matilda gab sich einen Ruck und lieferte eine makellose Show ab, kein Ball kam an diesem Sonntag an ihr vorbei. Es dauerte eine Weile bis beide Teams ins Spiel fanden, dann entwickelte sich eine spannende Schlacht im Mittelfeld. Das konsequente Ende – ein unterhaltsames, aber eben auch torloses Remis.
Vielleicht waren die BHCerinnen jetzt so richtig auf Touren gekommen, denn im Anschluss schlugen sie den Gastgeber TiB mit 1:0 … damit war uns der Spitzenplatz nicht mehr zu nehmen. Dennoch nahmen alle Mädels die letzte Partie ernst und das Tempo zog noch einmal an. Wieder wollten keine Tore fallen, Rolle rolle aber bestimmte über weite Strecken das Geschehen. Vorne hatten Mayra und Maria gute Chancen; in der Mitte wirbelte Insa ein ums andere Mal, während Pia ihre Gegnerin komplett aus dem Spiel nahm; hinten machte vor allem Luise einen bärenstarken Eindruck.
Die Endrundenteilnahme für diese Truppe ist absolut verdient! Wir drücken die Daumen, das keines der verbliebenen Teams noch corona-bedingt abspringen muss und bestellen hier schonmal eine blau-orangene Fanwand für kommenden Sonntag (6.9.) zu 15 Uhr ins Revier der Berliner Bären.

Parallel zu all dem fidelen Treiben ersportelten sich unsere MB-Einser in der Meisterschaft ähnliche Erfolge. Auch sie blieben unter Fabis Leitung ohne Gegentor und Niederlage, holten sich damit einen der zwei vakanten Endrundenplätze und sind damit in der höchsten Spielklasse unter Berlins Top Vier vorgedrungen – das sollte man sich mal auf der Zunge zergehen lassen!
Unsere Rotationistas werden es am 20. September zunächst mit dem BHC zu tun bekommen, die Wespen und Zehlendorf 88 sind die anderen Endrundenteams. Tatzeit und -ort werden derzeit noch genauer festgeklopft … wir sagen euch dann rechtzeitig Bescheid.

Viel Glück all unseren B-Mädels und ein Riesen-Kompliment für euch vom gesamten „Team Fabi“!!!

Zurück
Veröffentlicht am 1. September 2020 um 18:04 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.