Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Die 1. Damen sagen Danke!

Veröffentlicht von Machine | Abgelegt unter 1. Damen, News

Mitten in der Urlaubssaison holen wir 13 Punkte… äh natürlich meinen wir Hockeysaison. Trotz vermisster Torhüter und zahlreicher Ausfälle stehen wir besser da als je zuvor!

Das co-captain Team machte sich Pizza und fasst das ganze mal „kurz“ zusammen:

Ein kleiner Rückblick in eine Saison unter anderem geprägt von Abgängen. Ohne den alten Captain und Topscorer Jiske und ohne den Trainer Felix starten wir in die neue Saison. Während der Saison müssen wir uns von unser schnellsten Stürmerin Marie verabschieden und nun am Ende der Saison verlässt uns (zumindest und hoffentlich nur für 6 Monate) die ebenfalls energisch und bissige Stürmerin Sophie, sowie unser Trainer Ucki.

Zurück zum Hockey. Was ist eigentlich passiert bei den Damen? Weil Ucki uns nach dem erfolgreichen Jahr mit Felix an seiner Seite nicht alleine lassen wollte, hat er zuhause ein wenig gebettelt  (Danke Anne!) und uns cooler Weise auch noch weiter in der Hinrunde begleitet und durch die Saison geschrien. Ganz alleine machte er das nicht. Er wurde hierbei von Gute-Laune-Willem begleitet und unterstützt, was die Beiden zu einem guten Duo ausmachte. Willem als Torflüsterer, der den Stürmern und dem Mittelfeld mit seinen stürmischen Übungen zu ein bisschen mehr Biss vor’m Tor verholfen hatte und vor positiver Energie nur so sprudelte. Ucki als Haupttrainer, der egal bei welchem Wetter, egal was die Hormone zuhause machten, egal ob direkt nach der Arbeit oder mit kleiner Verschnaufpause daheim (fast) immer den Weg auf den Platz gefunden hat und sich auch durch teilweise schlechte Trainingsbeteiligung und unglückliche Absagen nicht aufhalten ließ. Das hier soll jetzt keine reine Lob-Hymne werden, denn wie so oft, gab es natürlich auch einige Punkte, die nicht ganz rund liefen… aber das können wir bei Bedarf noch mal mit Bonn bequatschen ;P (der Trainer verlässt nämlich nicht nur uns, sondern auch die Stadt). Hier geht es darum, einfach „Danke“ zu sagen und stolz aufzuzeigen, was wir in dieser Hinrunde gemeinsam erreicht haben:

Angefangen hat es beim MHC. Leider konnten wir hier trotz eines guten Spiels keine Punkte einsammeln und es wurde klar, dass es noch so ein paar Sachen gibt, an denen wir arbeiten müssen. Vor allem: Ecken üben, Ecken üben, Ecken üben. Aber nach diesem stolperigen Start, wurde es auf jeden Fall immer besser.

Das (eigentlich) darauffolgende Spiel gegen BHC musste dann erstmal verlegt werden, da ein paar Freizeitfußballer auch denselben Platz reserviert hatten… das gab uns vor allem noch mehr Vorbereitungszeit. Weiter ging es dann erst bei noch immer schönem Sommerwetter auf dem Platz von STK, wo wir zwar leider nicht unsere beste Leistung abriefen, aber gezeigt haben, was Kämpfen bedeutet. Wir holen uns hier in der vorletzte Minute einen 7 Meter, der – sowie immer – von Rhoode versenkt wurde. 1-0 Sieg. Dreckig, aber Mannschaft glücklich, Trainer mega glücklich. Auswärts ging es dann zum Start der durch die BHC-Verschiebung entstandenen englischen Hockeywoche nach Osternienburg. Leider konnten wir die Herren, die vor uns spielten, hier nicht zum Sieg jubeln, aber wir holen uns, vor allem dank einem sehr spannenden letzten Viertel, einen 4-3 Sieg und damit 3 weitere Punkte mit nach Berlin. In der Woche wurde dann auch bei Abendlicht das Spiel gegen BHC nachgeholt, wo wir super Hockey gespielt haben und nach 10 Minuten 2-0 führen, dann jedoch leider 5 Minuten pennen und am Ende mit einem 2-2 vom Platz gehen. Ärgerlich! Das Spiel gegen SCC verlieren wir leider bei strömenden, strömenden Regen, um dann zum Abschluss aber noch 3 weitere Punkte zu Hause gegen Meerane einzusammeln mit einem sehr klaren Sieg (6-0 , da war fast jeder mal vor dem Tor mit einer großen Chance). Abschließend setzen wir eine Woche später den Tabellenpunkten mit einem (mal wieder) nicht so schönem Sieg gegen BSC durch ein 1-0 eine drei Punkte Krone auf. Ob schön oder nicht: 3 Punkte sind 3 Punkte – Hauptsache wir sind die Sieger auf dem Platz. Und wie oft haben wir in den letzten Jahren genau solche Spiele knapp verloren…!?

Zusammengefasst lässt sich sagen: Wir haben viele Punkte eingesammelt (noch nie vorher standen wir am Ende der Hinrunde mit 13 Punkte da!) und vor allem viele Tore geschossen. Zwar reichen die 13 Punkte nur für den dritten Platz, gleichzeitig sind wir aber Ligatorsieger! Mit 16 Toren führen wir die linke Seite der Torverhältnisse an. Wir verabschieden uns jetzt in der Halle und melden uns im April wieder. Bis dahin haben wir lange genug auf die Tabelle geschaut, wo SCC mit nur EINEM Gegentor steht und können damit weiter an unserem Ziel – 35:13 – arbeiten ab im Frühling. Wir freuen uns! :)

Zurück
Veröffentlicht am 18. Oktober 2019 um 11:14 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.