Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

2. Herren – Unglückliche Auftaktniederlage gegen Berliner HC 3

Veröffentlicht von Machine | Abgelegt unter News

Vom 2. Herren Spieler René Prüfer

Die 2. Herren mussten trotz einer couragierten und sogar phasenweise überzeugenden Spielweise am Ende den Gastgebern aus Zehlendorf den Vortritt lassen und sich mit 3:6 geschlagen geben.

Unsere Hockeygötter hatten mit einer neuformierten Truppe wo selbst die Vornamen untereinander noch nicht jedem vertraut waren, den besseren Start in die Partie. Benno belohnte jedoch die überlegene Anfangsphase nach einem Abpraller vom gegnerischen Keeper mit einem harten Flachschuss in die Maschen. Der BHC mit einer Mischung aus erfahrenen Spielern in der Verteidigung und jungen ambitionierten Spielern in der Offensive kam nur schleppend ins Spiel und ließen übrigens bis zum Schluss der Partie Ihre Unzufriedenheit immer wieder an den Schiris von BSC und STK raus, die sich trotz teils wüsten Beschimpfungen der BHCler, nicht aus der Ruhe bringen ließen. Der Berliner Hockey Club konnte nur durch eine hohe Intensität sowie unseren vereinzelt auftretenden individuellen Fehlern Kapital schlagen und 2:1 in Führung zur Pause gehen (durch eine kurze Ecke sowie aus dem Spiel heraus). Auch eine kurzzeitige Überzahlsituation zahlte sich nicht aus für uns.

Kopf in Sand stecken ist aber nicht. Die Torschussstatistik ging eindeutig an uns! Zum Teil sehenswerte Spielzeuge bis vor das Tor. Einzig der Torabschluss ist ausbaufähig. Ronny, Daniel und Henne motivierte unsere Truppe nochmal zur Halbzeit zusätzlich mit diesem Einsatz auch die zweiten 25 Minuten anzugehen.

Mit dem Anpfiff zur zweiten Hälfte ging es wieder weiter mit offensivem Visier. Hinten mit enger Manndeckung sowie schnellem Kombinationsspiel nach vorne erspielten wir uns wieder reihenweise Torchancen. Aber erst nach einer Ecke konnte Ronny mit einem Flachschuss ins linke Torecke den umjubelten Ausgleichstreffer erzielen. Leider war es uns nach diesem Motivationsschub nicht möglich, den BHC in die Knie zu zwingen. Das Spiel wurde ruppiger. Die Ermahnungen der Schiris nahmen zu. Der Berliner HC hätte sich über die eine oder andere Karte mit hoher Zeitstrafe nicht beschweren dürfen. Und dennoch waren die Zehlendorfer mit ihren Chancen kaltschnäuziger und belohnten sich mit weiteren vier Treffern. Entstanden jeweils aus Kontern und unnötigen Ballverlusten in unserem Offensivspiel. Einzig Matze konnte mit dem Schlusspfiff unseren dritten Treffer erzielen nach einer kurzen Ecke.

Fazit: Für eine neu zusammengewürfelte Truppe eine sehr ordentliche Vorstellung mit Potential nach oben. Torchancen müssen effektiver genutzt werden und individuelle Fehler abgestellt werden.

Kompliment an Pepe an dieser Stelle, der uns immer wieder mit herausragenden Paraden lange im Spiel hielt und den MVP Titel verdient hätte. Und Dank an Benno für das Pfeifen des Spiels STK-BSC 3.

Es spielten: Pepe, René , ronny, Daniel, Henne, Matze, David, Timo, Pascal, Benjamin.

Zurück
Veröffentlicht am 29. November 2019 um 16:28 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.