Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

2. Herren – Rückblick auf die Feldsaison Hinrunde

Veröffentlicht von Machine | Abgelegt unter News

Kurz vor Start der Hallensaison gibt Trainer Ronny Kubis einen Überblick zur gelaufenen Feldhinrunde

Am 18.August startete die neue Feldsaison 2019/2020. Die Zweite von Rotation konnte auf einen
großen Kader zurück greifen. Fast 30 aktive Leute standen nominell zur Verfügung und waren heiß
auf das erste Spiel der Saison.

Es ging los mit dem TC Blau-Weiss 3. Mit einem fulminanten Start und einem Schützenfest holte
sich die Mannschaft mit einem 7:0 die ersten drei Punkte. Doch wir wußten, ab hier wird es
schwieriger und deutlich anspruchsvoller. Denn diese Staffel liegt qualitativ so eng beieinander,
das nun jedes Spiel ein kleines Finale ist.

Der nächste Gegner Argo 04 war von der Oberliga runtergekommen und daher erstmal eine
Unbekannte für uns. Dennoch dominierte Rotation von Anfang an das Spiel. Führte auch bis kurz
vor Schluß, doch durch eine Unaufmerksamkeit konnte Argo zum 2:2 kurz vor Abpfiff ausgleichen.
Eine ernüchternde Erfahrung, aber wie sich zeigen sollte, war es nicht das letzte Mal, das wir
Punkte so leichtfertig abgaben.

Es folgten die Füchse – ebenfalls ein Absteiger aus der Oberliga. Wieder zeigten wir ein
kämpferisch starkes und diszipliniertes Spiel. Halbzeitstand 1:0 für Rotation. Allerdings haben wir
es nicht geschafft den deutlich schwächeren Gegner noch eine Bude einzuschenken. Und so
musste kommen, was in der Regel dann oft passiert. Auch wieder kurz vor Schluß der unverdiente
Ausgleich.
Hier war schon eine leichte Tendenz der Zweiten zu erkennen. Wir hatten zwar weitestgehend den
Gegner spielerisch unter Kontrolle aber mangelnde Chancenauswertung und fehlende
Konzentration gerade zum Spielende hin, verhinderten unsere längst ersehnte Punktebelohnung.

Dritte Heimspiel in Folge. Gegner war Z88. Die Einstellung der Mannschaft war kämpferisch und
ambitioniert endlich zu Punkten. Wir wußten, das wir gut stehen und in der Lage waren die Spiele
zu gewinnen. Doch die Tendenz entwickelte sich langsam zum Fluch.
Das erste verlorene Spiel ging 1:0 für Z88 aus. Auch wieder unnötig, da der Gegner nicht besser
war.

Und so plätscherten die Spiele, vom Verlauf sich ähnelnd, dahin. Stark gespielt und doch keine
Punkte.
Gegen BSV92 2:3 verloren. Gegen SCC 1:2 verloren.
Die einzige Mannschaft die Spielerisch überlegen und damit zurecht gegen uns gepunktet hat,
war der Steglitzer TK. Der Aufsteiger und Favorit für den Aufstieg in dieser Saison, setzte mit
einem klaren 5:2 gegen uns ein Ausrufezeichen. Und das zu recht.

Magere 5 Punkte und Tabellenplatz 6 ist das Resultat der schwierigen Hinrunde.
Positiv zu erwähnen ist, das selbst im letzten Spiel der Hinrunde gefightet wurde bis aufs Messer.
Denn wir wußten und wissen jeder Fluch hat ein Ende und dann wird sich die spielerische Klasse
auch in den Ergebnissen zeigen. Davon sind wir alle überzeugt.
Also – auf ein Neues – in der Rückrunde…

 

Zurück
Veröffentlicht am 12. November 2019 um 19:19 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.