Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Von Einhörnern, Discokugeln und anderen bezaubernden Wesen

Veröffentlicht von Piet Jonas | Abgelegt unter News, Schlenzelberger

Jane berichtet vom Kreuzberger Einhorncup 2018 von TiB EX:

Es war einmal an einem Samstag mitten im wunderschönen Wonnemonat Mai. Die Schlenzelberger waren den frohlockenden Hockeyrufen der TiB EXer gefolgt und fanden sich um zehn auf dem Platz in Neukölln ein. Dabei setzte sich die Mannschaft wie folgt zusammen: Annett, Natalie, Jane, Guido, Sven, Philipp, Bernd, Fabian R. a.k.a. Mr. Fab. und den Nachrückern: Karo und Frank (dem Dieb sei Dank!).


Heiß und motiviert -bis in die Haarspitzen- standen am ersten Tag folgende Spiele auf dem Plan:

  • Schlenzelberger vs. SG Süd (Krummstäbe & Marienkäfer); 0:0
  • Sardinero Galerna Super Girls vs. Schlenzelberger; 0:1

Das wunderschöne Tor schoss Philipp. Dabei trickste er den am Boden liegenden Torwart aus und hob den Ball in einem großen Bogen ins Tor.

  • Schlenzelberger vs. TiB EX 1; 1:2

Das Tor spielte Karo souverän heraus. Leider ließen sich die Gastgeber davon nicht beeindrucken, behielten die Ruhe und holten den Sieg nach Hause.

Die Pause wurde kulinarisch genutzt. Schließlich musste das ‘Team Schlenzelberg‘ die Akkus wieder aufladen. Außerdem bereitete der Gastgeber eine kleine musikalische Einlage vor, die sich als Hymne des Turniers aber nicht ganz durchsetzen konnte. Gleichwohl schien sie in Frank das innere Partybiest zu erwecken und die Kostümierung erfolgte passend zum Turniertitel.

  • Die Geborgten vs. Schlenzelberger; 0:0
  • Schlenzelberger vs. Delmenhopper; 4:0

Im Spiel gegen die Delmenhopper konnten die Schlenzelberger sich wieder neu sortieren und fanden zu alter Stärke zurück. Die Tore gingen auf folgende Konten (Vorlage): Sven 1:0, Philipp 2:0 (Karo und Jane), Annett 3:0 (Philipp) und Natalie (Guido).

  • Lüneburger Stocksteifen vs. Schlenzelberger; 0:0
  • Schlenzelberger vs. TiB EX 2; 0:1

Zum letzten Spiel der Schlenzelberger gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers erwärmte sich der Moderator (Jan-TiB EX) für sein einziges Spiel. Jedoch beeindruckte dies die Schlenzelberg wenig –bis gar nicht- und sie betraten selbstbewusst das Spielfeld, um den Sieg nach Hause zu holen. Motiviert, fokussiert und ruhig, stiegen die beiden Mannschaften ins Spiel ein. Dabei wuchs zum Ende der Spielzeit die Bereitschaft, noch mehr zu geben, enorm an. Letztlich war TiB EX die bessere Mannschaft.

Bedauerlicherweise verletzte sich Guido in diesem Spiel über dem Auge. Die Wunde wurde später im Krankenhaus versorgt. Erst am Abend konnten die Schlenzelberger wieder vollständig vereint das „Thekengold“ nach Hause holen.

Am zweiten Tag fanden folgende Spiel statt:

  • Krummholzwespen vs. Schlenzelberger; 0:3

Durch die Verletzung von Guido und die Verspätung von Mr. Fab. war das Team gezwungen die Aufstellung kurzfristig umstellen. Jedoch bestärkte diese Änderungen die Mannschaft nur, so dass die Aufmerksamkeit und Bereitschaft, zusammenzuspielen, stieg. Im Ergebnis schossen Philipp und Karo die Tore, die zum Sieg führten.

  • Schlenzelberger vs. Mammuts; 0:0

Die letzten Kräfte wurden gegen die Mammuts aufgebracht, so dass das Spiel unentschieden endete.

Bei der Wertung der Mannschaftsplatzierung berücksichtigten die TiB EXer sich selbst nicht, so dass die Schlenzelberger am Ende den zweiten Platz belegten.

Zurück
Veröffentlicht am 18. Juni 2018 um 16:38 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.