Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Offizielle Vorstellung der neuen FSJler Jonas Krolik und Moritz Seeman

Veröffentlicht von Sofie Schutyser | Abgelegt unter News

Wie jedes Jahr ist Anfang September Rotationszeit bei unseren FSJlern. Unser Tim “Bibo” Biebow ist nach Verletzungspech bereits im Sommer in seine Heimat zurückgekehrt – vielen Dank für das tolle Jahr Tim! Moritz “Mo” Fleiss wird dieser Tage ein Studium in Berlin aufnehmen und uns als Co-Trainer im Knaben-Bereich erhalten bleiben. Das freut uns sehr!
Jonas und Moritz (der “Neue” Mo) treten nun in deren Fußstapfen und sind unsere neuen Hockeystars am Rotationshimmel. Nach mehr als einen Monat im Einsatz konnten wir den Jungs folgende Infos entlocken:

Jungs, erzählt uns kurz über Euch und Euren Werdegang:

Jonas: Meine Name ist Jonas Krolik und bin 18 Jahre alt. 2005 habe ich beim CfL mit dem Hockeyspielen angefangen, mein jüngerer spielt übrigens immer noch in diesem Verein. Im Jahr 2008 stand ich das erste mal im Tor und seitdem fühle ich mich im Tor sehr wohl. 2015 wechselte ich den Hockeyverein und darauf folgte eine Reihe von Wechseln innerhalb Berlins. Nach dieser Findungsphase fand ich ein glückliches Zuhause als Jugendtorwart beim SCC, wo ich mittlerweile seit 2016 spiele. Seitdem habe ich schon meine ersten Erfahrungen im Herrenbereich gesammelt und konnte schon ein wenig in der 2. Bundesliga mit SCC spielen. In meiner Zeit beim CfL und mit Diagonal- Schulhockey habe ich zudem schon Erfahrungen als Jugendtrainer bzw. Betreuer sammeln können.

Moritz: Mit 10 Jahren habe ich angefangen Hockey zu spielen. Gestartet bin ich beim AC Weinheim in der Hockey Abteilung eines Turnvereins. Nach zwei Jahren zog meine Familie dann nach Hamburg, in der Hockey Hochburg Deutschlands spielte ich dann sechs Jahre lang beim THK Rissen, bevor ich schließlich im September zu Rotation gekommen bin.

Wie sind Eure Ziele / Wünsche / Träume bei und mit Rotation?

Jonas: Rotation ist für mich ein Verein, welcher sehr viel Potential im Kinder- und Jugendbereich bietet. Hier kann ich viele neue Erfahrungen in einem völlig anderen Umfeld machen und mich aktiv einbringen. Außerdem möchte ich mich als Spieler und Trainer weiterentwickeln und auch menschlich dazulernen. Ich glaube, dass das Jahr unglaublich viele neue Herausforderungen an mich stellen wird und freue mich schon sehr darauf, mich ihnen zu stellen.

Moritz: Ich erhoffe mir viel Spaß und Erfolg mit meinen Jugend Mannschaften und dass ich ein wenig Spielpraxis bei den ersten Herren sammeln kann und den ein oder anderen Sieg einfahren.

Wir wünschen beiden viel Spaß und Erfolg bei uns. Rolle Rolle 

Zurück
Veröffentlicht am 11. Oktober 2018 um 14:26 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.