Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Knaben D: Doppelsieg beim traditionellen Adventsturnier in Königs-Wusterhausen

Veröffentlicht von Mona Köhler | Abgelegt unter Knaben D, News

Turnierbericht von den Elternbetreuern Mona Köhler & Dani Ottacher

Am 1. Advent fuhren zwei Mannschaften der Knaben D nach Königs Wusterhausen (KWH), um am bereits traditionellen Adventsturnier teilzunehmen. Sowohl die KDA als auch die KDF (sogar ohne Gegentor!) haben sich souverän geschlagen. 

Den Auftakt machten am frühen 1ten Adventssonntag unsere KDA. Leider war es im Vorfeld für Trainer und Elternbetreuer schwieriger als erwartet, bei eigentlich ausreichend großem Kader, eine Mannschaft für dieses schöne Turnier zusammen zu bekommen. Spontan zeigten sich Joel und Kimi bereit die Herausforderung auf sich zu nehmen und einen doppelten Turniertag zu bestreiten. Somit war die Teilnahme auch für Emil und Karl gerettet!

Der Weg nach KWH zeigte sich kürzer und unkomplizierter als erwartet. Die große helle Mehrzweckhalle und die liebevolle Organisation der Gastgeber mit tollem Buffet und einem Adventsbasteltisch machten, dass wir uns schnell wie zu Hause fühlten.

Sportlich zeigte sich die Mischung der Mannschaft mit zwei Schnupperkindern von diesem Frühjahr Emil und Karl und zwei „älteren“ Hockeyhasen jüngeren Jahrgangs Joel und Kimi mehr als erfolgreich. Gespielt wurde 4:4 auf 4 Tore. Alle 5 Spiele wurden deutlich gewonnen. Trainer Jonas nutzte diese Konstellation gleich den Kinder für die jeweiligen Spiele zusätzliche Herausforderungen mit auf den Weg zu geben wie „dieses Spiel jetzt jeder 2 Assists“. Wir Zuschauer bekamen für dieses junge Alter bereits ein sehr anschauliches Hockey zu sehen.

Mit strahlenden Gesichtern, verdienter Medaille und genüsslich den Schokoweihnachtsmann essend wurde der Staffelstab mittags an unsere KDFs weiter gegeben, die mit 8 Jungen ebenfalls den Weg nach Königs-Wusterhausen gefunden hatten.

Bereits das 1. Spiel begann spannend mit einem schnellen Treffer gegen STK. Nach nur ein paar Minuten Spielzeit verletzte sich Bo. Das Spiel musste unterbrochen werden und Bo musste mit einer Platzwunde ins Krankenhaus nach Königs Wusterhausen gebracht werden – welch Aufregung unter allen Spielern! Zum Glück war es nicht so schlimm wie es ursprünglich aussah.

Die Jungs beendeten das 1. Spiel gegen STK 4:0. Nach einer kurzen Pause ging es gleich weiter zum 2. Spiel gegen TSV Falkensee. Alle waren motiviert und zeigten vollen Einsatz. Dies wurde auch mit einem 8:0 belohnt – welch ein Spiel! Spätestens jetzt hatten sich alle eine Waffel am Buffet verdient. Jonas, der die Jungs den ganzen Spieltag coachte war sehr zufrieden mit den ersten beiden Spielen. Das 3. Vorrundenspiel war gegen die Köpenicker Hockey Union (KHU). Sowohl die Stürmer, als auch die Verteidiger von Rotation hielten ihre Stellung und der Gegner hatte keine Chance. Rotation hat 6:0 gegen KHU gewonnen und damit war klar: Rotation spielt im Finale!

Im Finale stießen sie wieder auf STK, ihre bereits bekannten Gegner aus der Vorrunde. STK begann mit einem starken Spiel und die Verteidigung von Rotation musste zum ersten Mal im gesamten Turnier richtig Einsatz zeigen. Sogar Simon, Torwart der Rotations-Jungs, bekam einen Ball zu halten. Rotation hatte einige Chancen und war definitiv das stärkere Team, konnte aber kein Tor verwerten. Der Torwart von STK hatte alle Bälle gehalten. Letztendlich spielten sie 0:0 und alle bereiteten sich bereits auf ein Penalty schießen vor. Doch das Orgateam von KWH entschied, dass es zwei erste Plätze geben sollte und nahm von einem Penalty schießen Abstand.

Gratulation an die Jungs und den Trainer des Tages Jonas!

Bo wünschen wir alle gute Besserung und eine schnelle Rückkehr ins Team!

Zurück
Veröffentlicht am 3. Dezember 2018 um 13:20 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.