Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Knaben C (2008er) bringen den Ramba-Wamba-Pokal nach Berlin

Veröffentlicht von Sofie Schutyser | Abgelegt unter Kinderturnier, Knaben C, News

Ein Turnierbericht von Sofie & Bettina

Am 10./11.11 war der Terminkalender der KCs gut gefüllt: Ein Team war zu Gast beim Club zur Vahr in Bremen, eine andere Mannschaft hat den Liga-Spielbetrieb in Berlin eröffnet und 8 Jungs samt Begleitung folgten der Einladung vom HLC Rot-Weiß München, wo sie bei der 2. Ramba-Wamba-Trophy den Pokal holten.  

Die lange Anreise nach München am Samstagmorgen wurde genutzt für Video-Analysen (vom Erich-Kästner-Turnier), Taktikbesprechungen und unzähligen Runden Uno und Quirkle. Etliche Fußballfans aus Halle – Spiel gegen 1860 München – sorgten zwischenzeitlich für eine ordentliche Portion „Atmosphäre“ im Zug.

Nach einer kleinen Stärkung im Münchner Hauptbahnhof ging es gleich los zur Halle – das Teilnehmerfeld war uns weitestgehend unbekannt und das Team um Trainer Hendrik war neugierig auf ihre Gegner der Vorrunde, Rot-Weiß München (der Gastgeber), Nürnberger HTC und Münchner SC.

Das erste Spiel gegen den Gastgeber startete furios: Gleich mit Anpfiff stand es nach einem Penalty 1:0 für RPB. Der rutschige Untergrund sorgte dafür, dass die Jungs sich ins Spiel einfinden mussten, aber schnelle Ballwechsel, schöne Spielzüge und solide Teamarbeit setzten den Endstand fest auf 6:0 – ein perfekter Start ins Turnier.

Zwischen den Spielen fanden die Eltern genügend Zeit, um die schöne Halle (mit Tageslicht!) für einen kurzen Stadtbummel zu verlassen. Bei 18 Grad Celsius und blauweißem Himmel quasi der beste Zeitvertreib – neben Hockey versteht sich.

Auch beim zweiten Spiel gegen den Münchner SC bereitete der Boden bei einigen Jungs erneut Probleme. Neben Ausrutschern gab es vor Allem viele Torchancen für Rotation,  nach und nach wurde diesen auch für Tore genutzt – Endstand 4:0. Nun galt es, die Pause gut zu nutzen, für das Spitzenspiel gegen den Nürnberger HTC.

Das letzte Spiel – Anstoß 19:16 Uhr – sollte dann auch das spannendste Spiel des Tages werden. Der Nürnberger HTC kam sofort in die Partie rein und übte ordentlich Druck aus auf das Rotationer Tor. Obwohl unsere Jungs etwas müde wirkten von dem langen Tag, gaben sie nicht auf und die Zuschauer konnten eindrucksvolle Aktionen und Torchancen auf beiden Seiten bewundern. Am Ende gewann RPB mit 1:0 knapp das Spiel. Nach 3 Siegen und als Gruppenerster ging es verdient zum Italiener – nur das Fußballgucken (Bayern – Dortmund) hat gefehlt. Wenigstens eine Runde ausschlafen am Sonntag war dabei.

Am Sonntagmorgen fanden wir noch Zeit für das Glockenspiel auf dem Marienplatz. Im Hofbräuhaus gab es Weißwürste, Brezeln und Kartoffelsuppe für alle. Danach ging es ruckzuck zur Halle fürs Halbfinale gegen Böblingen. Das Spiel startete langsam, aber endete spektakulär mit einem Sieg für Rotation (Endstand von 7:0). Penalties, schöne Solos, Teamarbeit und starke Paraden vom Torwart brachten uns ins Finale!

Das Endspiel wurde freundlicherweise vorverlegt, damit wir unseren Zug schaffen würden, dafür gab es nur wenige Minuten Pause nach dem gewonnen Halbfinale. Der Final-Gegner war die starke Mannschaft von Nürnberger HTC, die wir schon vom Vorabend kannten. Die Nürnberger hatten in ihrem Halbfinale gegen Wacker München 2:0 gewonnen.  Wir bereiteten uns auf ein spannendes und sehenswertes Finale vor. Und so war es auch. Beiden Mannschaften kämpften, verschenkten nichts, und innerhalb von fünf Minuten stand 1:1 – ein Spiel auf Augenhöhe! Eine klasse Aktion brachte RPB kurz vor dem Spielende wieder in Führung. Die letzten Sekunden dauerten ewig, aber es blieb beim 2:1. Gewonnen! Jubel bei der Mannschaft, Trainer und natürlich den mitgereisten Eltern, die vom Anfeuern ganz heiser waren.

Mit diesem Turniersieg (mit nur einem Gegentor!) bestätigen die Jungs ihre Form und starten nun am 25.11 in die Meisterschaftrunde im KB-Spielbetrieb.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Betreuerin Bettina, die – wie immer – alles sorgfältig vorbereitet hat, und an den HLC Rot-Weiß München für die Einladung zu diesem tollen Turnier. Wir hatten Spaß bei diesem schönen Hokeywochenende!!!!:)

Gratulation an Helle, Julius, Franz, Eddie, Friedrich, Philipp, Emil, Sent und Trainer Hendrik

Rolle Rolle

Zurück
Veröffentlicht am 19. November 2018 um 9:53 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.