Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Hockey-Route 54 – Teil XVII: Unsere 1. Damen starten in die 18. Regionalligasaison – Feld

Veröffentlicht von Frank Haustein | Abgelegt unter 1. Damen

Morgen starten unsere 1. Damen in ihre 18. Regionalligasaison. Das ist für mich Anlass, um wieder auf Hockeyzeitreise zu gehen. 1982 begannen wir –Frank und Bettina Haustein- mit dem Neuaufbau einer Mannschaft von damals  10-jährigen Mädchen. (Minimannschaften von 5-jährigen Kindern hatten wir zu jener Zeit noch nicht.)  Unser Ziel war es, im „weiblichen Bereich“ aus der Mittelmäßigkeit herauszukommen. Von Anfang an, hatten wir uns das Ziel gestellt, mit dieser Mannschaft in die DDR Hockeyspitze zu gelangen und die Spielerinnen so auszubilden, dass die Besten von ihnen in DDR-Auswahlmannschaften  berufen werden. Wir legten großen Wert auf eine hockeytechnisch gute Ausbildung. Wir hatten unser „Projekt“ von Beginn  an langfristig angelegt und wussten, dass das bedeutet, diese Mannschaft ein Hockeyleben lang zu begleiten. Heute, 36 Jahre später, gibt es diese Mannschaft immer noch. Es sind unsere BOLALAS, eine Freizeitseniorinnenmannschaft zu der viele Spielerinnen gehören, die von Anfang an dabei waren und viele, viele, die im Lauf der Jahre dazu gekommen sind.  Diesen Zusammenhalt über ein Hockeyleben lang, erreichten wir, weil uns neben dem Leistungsanspruch auch der „soziale Zusammenhalt“ ganz, ganz  wichtig war.

Wie wurden wir unserem Leistungsanspruch gerecht? Diese damalige Mädchenmannschaft spielte über viele, viele Jahre in der Regionalliga. Doch der Reihe  nach:

Noch zu DDR-Zeiten gelangten wir mit dieser Mannschaft in die DDR-Spitze und errangen mit der weiblichen Jugend 3* den dritten Platz bei der DDR-Meisterschaft (in der Saison 1988/89 und 1989/90 in der Halle sowie in der Saison 1989/90 auf dem Feld). Nadine Richter, Dana Busch und Doreen Haustein-Mechsner wurden in die DDR-Juniorinnenauswahl berufen und Doreen bestritt noch zwei Spiele mit der DDR-Damennationalmannschaft. (Diese beiden Spielerinnen trainierten damals übrigens zusätzlich zu ihrem Training auch noch in der männlichen Jungendmannschaft mit.)

Aus diesem erfolgreichen weiblichen Jugendteam ging dann 1990 unsere Damenmannschaft hervor, die in der Hallensaison 1990/91 erstmalig am Gesamtberliner Spielbetrieb teilnahm und dort in die Oberliga eingestuft wurde. Auf Anhieb wurde der erste Platz und damit der Aufstieg in die Hallenregionalliga geschafft. In der Feldsaison 1991 spielten die Damen ebenfalls in der Oberliga und stiegen als Zweitplazierte gleichfalls in die Regionalliga auf. Damit hatte Rotation PB sich im Damenbereich sehr schnell einen Namen im Gesamtberliner Hockey gemacht. Seitdem, also seit der Hallensaison 1991/92, spielten unsere Damen 16 Saisons in der Hallenregionalliga und seit der Feldsaison 1991/92 spielten sie 17 Saisons in der Feldregionalliga.

Unsere 1. Damen starten somit morgen in ihre  18. Regionalligasaison. Wir drücken die Daumen für eine erfolgreiche Saison. Vielleicht wird es die Beste aller Zeiten. Dazu müsste „lediglich“ das Ergebnis aus der Feldsaison 2004/05 getoppt werden. Damals wurde mit 22 Punkten der vierte Platz belegt. (Das überhaupt beste Saisonergebnis wurde in der Hallensaison 2000/01 mit dem 3. Platz in der Regionalliaga erreicht.)

Langjährige Trainer unserer 1. Damen waren übrigens  Bettina und Frank Haustein, Jan Barabas, Christian Schulze, Daniel Podewski und Daniel Geisler. Wir wünschen dem neuen Trainerteam Felix Schmidt und Jan Trommer sowie Sofie Schutysser als Mannschaftsbetreuerin eine tolle und erfolgreiche Saison mit unseren „Ladies“ Auf geht`s!

        1. Damen Saison 2005

    1. Damen Trainingslager an der Sportschule Güstrow (2005)

       Videoanalyse und Taktikschulung im Trainingslager Güstrow (2005)

1. Damen Trainingslager 2008 in Lübeck

Zurück
Veröffentlicht am 25. August 2018 um 19:47 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.