Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Club zur Vahr lädt ein

Veröffentlicht von Sofie Schutyser | Abgelegt unter Kinderturnier, Mädchen C, News

Ein Turnierbericht von Trainer Jojo

Auch der jüngere (2009er) Jahrgang der C-Mädchen nutze das Wochenende vor dem heißen Ligastart zur Vorbereitung. Für zehn Mädels sollte die Reise am frühen Samstagmorgen (05.30 Uhr ist für den Trainer sonst eine Zeit, um die kein Wecker klingeln sollte) nach Bremen gehen.

In dem mit sechs Mannschaften gut besetzten Turnier standen fünf Spiele auf dem Programm. Nach einer sehr entspannten Anreise (an dieser Stelle, ist ein Dank an die Organisatorin anzubringen) besichtigten wir die nicht zu verachtende Clubanlage der Bremer. Neben Hockeyplatz, Tennishallen und eigener Hockeyhalle fanden wir auch einen Pool und den Golfplatz, die alle nur einen Steinwurf von unserem Hotel entfernt waren. Der erste Gegner kam aus Braunschweig. Wir nahmen uns vor anders als noch beim letzten Feldturnier direkt wach ins Turnier zu starten und die ersten drei Punkte auf unser Konto zu buchen. Das gelang uns auch. In einem guten Spiel zeigten wir ansehnliche Spielzüge und schafften es so uns zahlreiche Torchancen zu erarbeiten, von denen wir letztendlich fünf nutzen sollten. Doch ein Trainer wäre kein Trainer, wenn er nicht noch mehr Potenzial in der Mannschaft entdecken würde ?

3 Stunden Wartezeit galt es in der Folge zu überbrücken…Kaffee und Kuchen? Gesagt, getan…kurzer Hand folgten wir dem Angebot von Oma Kamp und wurden im fußläufig zu erreichendem Domizil bestens umsorgt und verwöhnt. Auch hierfür ein herzliches Dankeschön.

Mit diesen neuen Kräften stellten wir uns den heimlichen Turnierfavoriten vom SV Bergstedt. In einem kampfbetonten Spiel ging es hin und her. Während einer Druckphase der Hamburger gelang uns die Führung, die wir kurz nach der Pause jedoch wieder hergeben mussten. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, indem wir dank frisch aufgefüllter Akkus nicht ins Hintertreffen geraten sollten. Am Ende gab es einen weiteren Punkt für die Mädels aus Berlin. Das letzte Spiel des Tages gegen die Zweitvertretung der Gastgeber sollte nochmals ein Highlight werden. Vom Anpfiff weg dominierten unsere Mädels das Spiel und belohnten sich für den betriebenen Aufwand. Sodass es mit einem guten 3-1 und nunmehr 7 Punkten zum besten Griechen Bremens gehen sollte.

Gyros, Zaziki, Krautsalat und Souvlaki wer weiß das nicht zu schätzen?! Die Betreuer und Eltern genossen auf jeden Fall den kulinarischen Ausflug. Für die Mädels jedoch gabs Schnitzel mit Pommes. Aber auch das sollte in Kombination mit dem morgendlichen Frühstück, das zu deutlich trainerfreundlicherer Zeit stattfinden sollte, genug Energie für die letzten beiden Turnierspiele geben.

Gegen den Club zu Vahr 1 gab es eine am Ende zwar unglückliche, aber nicht unverdiente 1-3 Niederlage. Dem druckvollen athletischen Spiel der älteren Bremerinnen konnten wir noch nicht über die gesamte Spielzeit standhalten. Trotzdem zeigte sich auch hier, dass wir als Einheit funktionieren und immer für einen Treffer gut sind. Da wir das Turnier mit einem Pokal und nicht mit einer Niederlage beenden wollten überrannten wir im letzten Spiel des Wochenendes die Mädels vom DHC Hannover. Das erstmals ausprobierte Raumpressing schien den Mädels wie auf den Leib geschneidert. Den vielen Ballgewinnen in der gegnerischen Hälfte folgten gefährliche Tempoläufe, die ein um das andere Mal veredelt wurden. Auch wenn wir dem hohen Tempo in den letzten Minuten Tribut zollen mussten, war der 5-2 Sieg zu keiner Minute gefährdet.

Am Ende steht ein guter 3. Platz, der uns Mut für die kommenden Aufgaben im fortgeschrittenen Pokal macht. Wenn Ihr euch selbst von unseren Künsten überzeugen wollt seid Ihr am nächsten Sonntag in der Sredzkihalle gern gesehene Gäste! Vielen Dank an den CzV für die Einladung und Ausrichtung dieses tollen Turniers.

Rolle Rolle

Zurück
Veröffentlicht am 13. November 2018 um 11:45 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.