Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

1. VL Damen: Unterhaltsame Partei bringt Auftakt nach Maß in der neuen Liga

Veröffentlicht von Tina Hähn | Abgelegt unter 2. Damen

Unsere 2. Damen eröffnen ihre erste Feldsaison in Verbandsliga 1 mit einem 3:2 bei MHC II

Neue Liga, neues Glück! Nach einer makellosen Saison in der 2. Verbandsliga und dem souveränen Aufstieg in die erste Etage des „Verbandshauses“ vor den Ferien, wurde es am vergangenen Sonntag erstmals ernst für unsere Zwote. Man reiste zum MHC 2 mit dem Wissen, das würde kein Zuckerschlecken werden. Aber wir hatten eine super Truppe am Start, das Wetter war „hockeybestens“ und als Aufsteiger hat man ja erst einmal nicht allzu viel zu verlieren. Der Klassenerhalt ist das oberste Ziel, bei jedem Gegner will man sich so teuer verkaufen wie´s eben geht.


Zu Beginn der Partie kamen wir sehr gut ins Rollen, bestimmten das Geschehen, fingen hinten die Bälle meist vor dem Schusskreis ab und hatten zahlreiche Szenen vor des Gegners Tor. Allein die Bude fehlte. Ich bin mir, ehrlich gesagt, auch über die genaue Chronologie der Ereignisse im Folgenden nicht so ganz im Klaren. Also „sagen wir mal einfach so“: Stück für Stück näherten sich auch die Schwarz-Gelben immer öfter unserem Tor und es gab eine Handvoll Strafecken gegen uns. Eine davon brachte (als Ablegervariante gespielt) das erste Tor für die Gastgeberinnen. Ein paar Minuten davor (oder vielleicht auch danach … in der Summe ist das ja schnuppe) konnte Rolle rolle einnetzen. Ich meine, es war ein Angriff über links (könnte Laura gewesen sein), ein Schuss an der Keeperin vorbei und Luna (Willkommen zurück!) stand allein vorm Kasten zum Abstauben.
Fakt ist, dass die Mariendorferinnen definitiv ihre Chancen hatten (ich denke da bspw. an eine flache Granate knapp an unserem langen Pfosten vorbei oder Kathas entscheidende Kelle am kurzen Pfosten). Die Tore aber machte Blau-Orange. Ein Treffer fiel durch Isi und dann noch ein weiterer (Laura, Lena?). Aus der Ferne sah es ungefähr so aus: pfeilschneller Angriff aus dem Mittelfeld, Ball auf den rechten Flügel, Pass aus spitzem Winkel vors Tor und (als man schon befürchten musste, der Ball würde unberührt ins Austrudeln) Stecher im Fallen ins linke Eck der Kiste. In jedem Falle sehr schön!
Mir kam es hinterher so vor als wären da schon gut ¾ des Spiels absolviert gewesen, aber der Spielplan auf der Hockeyseite belehrt uns, dass als dies vor dem Halbzeitpfiff geschah. So gesehen kann man die zweite Hälfte wohl so zusammen fassen: viele Duelle im Mittelfeld, einige „feldkommentierte“ Pfiffe gegen uns (und ja, es gab auch eine grüne Karte dafür), ein tolles „Beinahe-Tor“ durch Kathi und haufenweise Strafecken für die Gastgeberinnen (ich glaube aus einer gelang, sozusagen mit der zweiten Welle noch der Anschlusstreffer zum 3:2 … eine Minute vor Abpfiff). Unterm Strich aber stand am Ende der Dreier für Rolle rolle – der Start in die Saison ist also in jedem Fall geglückt. Im nächsten Spiel wartet der Mitaufsteiger NSF und wir wollen natürlich unsere „Auf dem Feld bislang ungeschlagen“- Bilanz weiterführen. Rolle rolle!

Dabei: Anna, Ari, Celine (leider in ihrem Spiel für uns – wir vermissen Dich jetzt schon!), Elsa, Isi, Katha, Kati, Laura, Lena, Leo, Luna, Margaux, Pauli, Rike, Tina

Zurück
Veröffentlicht am 31. August 2018 um 13:43 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.