Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

1. Herren verlieren hart umkämpftes Spiel gegen Real von Chamisso

Veröffentlicht von Sofie Schutyser | Abgelegt unter 1. Herren, News

Ein Bericht von Malte Dreyer

Am Samstag, den 24. November 2018, stand mit dem Spiel gegen unseren Lokalrivalen Real von Chamisso der zweite Spieltag der Regionalligasaison 18/19 an. Nach einem umkämpften Spiel mussten wir uns dabei schließlich mit 3:6 geschlagen geben und befinden uns nach unserem Auftaktsieg derzeit im Mittelfeld der Tabelle.

Der Beginn der Partie war geprägt von beidseitigem Abtasten und taktischer Disziplin. In diesem Zusammenhang gelang es uns mit mehr Ballbesitz und einem ruhigen Aufbauspiel zunehmend die Kontrolle über das Spiel zu gewinnen. Allerdings setzte Real mit langen Bällen über die Bande immer wieder offensive Nadelstiche und ging – nach einigen Chancen durch Rotation – schließlich mit 0:1 in Führung. In der Folge intensivierten wir unsere Offensivbemühungen und konnten in der 10.Minute durch Tim “Timpo” Poncelet den umjubelten Ausgleichstreffer erzielen. Nach einem weiteren Konter durch Real mussten wir jedoch einen erneuten Rückstand hinnehmen und gingen mit 1:2 in die Halbzeitpause.

Nach einer motivierenden Halbzeitansprache unseres Coachs gelang uns zu Beginn des zweiten Durchgangs der Partie dann ein Start nach Maß. So besorgten Mo Fleiss (33. Spielminute) mit einem starken Solo und Niklas Kille (34. Spielminute) – in und außerhalb der Berliner Stadtgrenzen für seine ausgefallenen und oft ausverkauften Vintage-Kleiderkollektionen bekannt – mit jeweils einem Treffer die Wende und brachten uns mit 3:2 in Führung. Allerdings sollte die Freude nicht lange halten und wurde jäh von drei Real-Treffern im Keim erstickt. Mit einem 3:5-Rückstand wurde das Spiel nun hektischer, unsere Offensivbemühungen unstrukturierter und die Stimmung hitziger. In der Folge erhielt unsere Rotation-Bank eine grüne Karte und 5 Minuten vor Schluss spielten wir in Unterzahl gegen einen zwei Tore-Rückstand an. Leider gelang es uns nicht mehr, das Spiel zu drehen und mit dem 3:6 entschied Real das Spiel schließlich endgültig für sich.

Insgesamt fällt unser Fazit nach dem Spiel gemischt aus. Dem guten Kampfgeist und guten Spielanlagen auf der einen Seite standen unnötige individuelle Fehler, eine fehlende Offensivkraft und ein über Phasen wenig inspirierender Spielaufbau gegenüber. Es heißt demnach: Mund abwischen, weiter Gas im Training geben und am kommenden Freitag um 19:45 Uhr gegen Leipzig in eigener Halle (Woelckpromenade) den zweiten Dreier der Saison einfahren.

Abschließend sei den Fans gedankt, die am Samstag zahlreich in die Halle strömten und uns nach Kräften unterstützten!

Es grüßen Eure 1. Herren

Zurück
Veröffentlicht am 26. November 2018 um 11:34 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.