Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

… und was lässt sich so zur Hallensaison unserer Damen sagen?

Veröffentlicht von Tina Hähn | Abgelegt unter 1. Damen, 2. Damen, Bolalas, News

Wenn wir es ganz genau nehmen, dann reden wir hier insgesamt über vier Teams. Von gar nicht gespielt über wenig gewonnen bis zu (noch) ungeschlagen ist hier alles dabei.
Aber der Reihe nach:

Unsere 1. Damen waren in der Regionalliga unterwegs mit dem Ziel, im gesicherten Mittelfeld Fuß zu fassen. Das hat, machen wir´s kurz, nicht geklappt. Nach einigen personellen Umstellungen und extrem dünnen Kader gerade auswärts bei den direkten Konkurrenten war schon zum Ende der Hinrunde klar, das wird verdammt knapp. Tatsächlich war dann auch schon vor Wochen der Abstieg in die Oberliga besiegelt. Zum Saisonabschluss zeigten unsere Ladies mit einem Remis gegen Potsdam und einem Sieg gegen Meerane, dass sie es doch noch drauf haben. Das Team um Daniel wird sich also nach angebrachter Verschnaufpause mit vollem Eifer der Rückrunde auf dem Feld widmen (und dort steht man momentan souverän an der Tabellenspitze). Gemeinsam mit unserem zweiten Damenteam können sich unsere Rotationistas dabei schon jetzt auf spannende neue Talente aus unserer blau-orangenen Kaderschmiede freuen, denn einige verteufelt gut Spielerinnen der Jugend werden zu den Erwachsenen aufrücken. (Ich bin jetzt schon gespannt wie ein Flitzebogen, wir freuen uns auf euch Mädels!)

Ganz anders sieht die Hallensaison durch die Brille der zweiten Damen aus. Ungefährdete Kantersiege, ein Torfestival mit Punkteteilung, ein gedrehtes Spiel nach 3-Torerückstand und ein Remis mit gegnerischer Schlussecke und Lattenkracher … gab’s alles zu sehen in den letzten Monaten. Bisher ist Rolle rolle noch ohne Niederlage, aber drei Unentschieden sorgten eben auch dafür, dass die Würfel erst am sonntäglichen letzten Spieltag fallen. Rotation ist momentan Tabellenvize und würde somit in einer Woche mitmischen, wenn der Aufstieg in die 1. Verbandsliga ausgespielt wird. Damit das auch nach dem letzten Spieltag am kommenden Sonntag so noch stimmt, muss ein Sieg her gegen die Dritte vom MHC. Das bedeutet zwar Druck. Aber erstens haben wir es selbst in der Hand und zweitens wissen wir ja inzwischen, dass wir es können. Da die Mariendorfer garantiert wieder ihren rasselnden Fanblock dabei haben werden, hoffen wir auf blau-orangene „Ruhestörer“, die das akustische Gleichgewicht wieder herstellen! :banane:
Hier noch das Wann & Wo: diesen Sonntag, Köpenzeile 123 (Köpenick) um 13:30 Uhr.

Keinesfalls unerwähnt bleiben dürfen hier dann noch unsere beiden „leistungsentspannteren“ Damen-Trupps.
Das zur Hallensaison erstmalig gebildete Seniorinnenteam kam am Ende leider nur einmal zum Einsatz. Aus Mangel an Spielerinnen schrumpfte die Liga zunächst auf vier Mannschaften zusammen, nur um dann doch komplett ins Wasser zu fallen. Ein Freundschaftsspiel mit den Damen von TuSLi sprang immerhin noch für unsere Rotationerinnen heraus, aber wenigsten das wurde gewonnen. Im Sommer gibt es dann einen neuen Anlauf und ich denke, diesmal klappt es auch mit der Liga. Wir drücken die Daumen!
Und schließlich gibt es da ja noch unser rotationiges Reiseteam, die BoLaLas. Auch die haben es in diesem Winter nicht wirklich in die Halle geschafft. Ein Mix aus anderen Terminen (meist sowas ekliges wie Arbeit), diversen Verletzungen (sicher allesamt fern vom Hockeyplatz zugezogen) und was eben sonst immer noch so dazwischen kommt, hat uns mehrheitlich von der schnellen Kugel fern gehalten. Aber auch hier können wir allerdings Besserung geloben: bereits am 1. April schwingen die „Mädels“ die Kelle und eröffnen damit frühestmöglich die Draußen-Saison. Ein anderes Reiseteam aus Hamburg wollte sich seinen Berlinaufenthalt gern mit Hockey verschönern und so wurden die Hansestädterinnen kurzerhand auf unseren tollen Rasen in der Ella-Kay eingeladen. Wird sicher ganz famos (und nur ein rotationiges Hockeyhighlight an diesem Ort und Tag … wir werden davon berichten)!

Also Daumen drücken für unsere Zweiten und ansonsten sehen wir uns demnächst auf einem sonnigen Rasen in eurer Nähe! :zunge:

Zurück
Veröffentlicht am 4. März 2017 um 2:28 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.