Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

1.Herren: Unglückliche Niederlage beim Regionalliga-Debüt gegen Z88

Veröffentlicht von Andrej Oelze | Abgelegt unter 1. Herren, News

Der Spielbericht von Moritz Fleiss

Nach dem grandiosen Aufstieg der 1. Herren in der vergangenen Saison steht die Mannschaft aus dem Prenzlauer Berg nun vor der neuen Herausforderung Regionalliga.  Nach einer durchwachsenen Vorbereitungen sowie einigen Veränderungen und Neuzugängen innerhalb der Mannschaft steht das Team nun vor einer spannenden und aufregenden Herausforderung. Im ersten Saisonspiel am Sonntag empfing Rotation vor heimischer Kulisse im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark die Mannschaft von Zehlendorf 88. Trotz zahlreicher Tore reichte es am Ende nicht zum Sieg.

Rotation ging das Spiel von Anfang an mit Selbstbewusstsein, Wille und als Team an, um zu schauen, wie viel die Partie hergab. Gut eingestellt und hochmotiviert erwischte die Mannschaft von Felix Rugor den besseren Start: Die Zehlendorfer wirkten zu Beginn unsortiert und unkonzentriert, dies nutzte Rotation aus und erzielte Mitte der ersten Halbzeit den Führungstreffer durch Felix Schröder. Die Gastmannschaft fing sich jedoch schnell und glich durch eine Strafecke noch vor der Halbzeit zum 1:1 aus.

Nach der Halbzeit entwickelte sich ein spannendes Spiel auf Augenhöhe, welches durch viele Kreisszenen geprägt war. Doch schon kurz nach der Pause ging Z88 mit 1:2 in Führung. Rotation ließ sich davon jedoch nicht entmutigen und konnte kurz darauf seinerseits den Ausgleichstreffer markieren – Torschütze Lars Marondel. Der eigens für die Eckenrausgabe nach vorne geeilte Lars hatte nach einer Strafecke von Konstantin vom Ende am schnellsten geschaltet und den Ball per argentinischer Rückhand sehenswert ins Tor geschlagen.

Die Zehlendorfer Mannschaft ging dennoch schon bald wieder mit 2:3 in Führung. Danach nutzte Felix Schröder einen Fehler im Aufbauspiel der Gäste und erzielte mit seinem zweiten Treffer des Spiels das 3:3.

Trotz der beeindruckenden Rückkehrfähigkeiten der Mannschaft aus Prenzlauer Berg traf Z88 per 7-Meter und führte somit erneut mit 3:4. Rotation ließ sich durch die Gegentore jedoch nicht aus der Ruhe bringen und schaffte es immer wieder durch kluge Spielsteuerung und mehrere Kreisszenen sich gefährlich ins Spielgeschehen einzubringen. So auch diese Mal, als Malte Dreyer bei einem Schussversuch im Schusskreis gefoult wurde und ebenfalls einen 7-Meter zugesprochen bekam. Dieser wurde daraufhin von Konstantin vom Ende sicher verwandelt, dies bedeutete den neuen Spielstand von 4:4.

Dennoch ging Z88 abermals mit 4:5 in Führung, diesmal blieb Rotation aber nur noch wenig Zeit zum verdienten Ausgleich. In der letzten Minute hatte Rotation noch einmal die Chance durch eine Strafecke auszugleichen und sich somit einen Punkt im ersten Spiel der Saison zu sichern; Z88 wehrte die Strafecke jedoch ab, sodass man sich am Ende aus Sicht von Rotation mit 4:5 geschlagen geben musste.

Insgesamt war es ein ausgeglichenes Spiel wobei ein Unentschieden durchaus verdient gewesen wäre. Die Neuzugänge Tim Biebow, Markus Bäder, Luca Frank und Moritz Fleiss hinterließen einen starken Eindruck und lassen auf vieles Weiteres hoffen. Die Mannschaft zeigte eine engagiertes und über weite Strecken konzentrierte Leistung, wobei vor allem eins deutlich wurde: Die Mannschaft ist in der Regionalliga angekommen und stellt sich der Herausforderung als Team mit Lust und Wille.

Vielen Dank an alle Fans und Anhänger, die uns so zahlreich bei unserem ersten Regionalligaspiel angefeuert und unterstützt haben! Nächste Woche steht bei uns direkt ein Doppelspielwochenende an, beide Spiele finden auswärts statt. Am Samstag geht es für uns um 14 Uhr gegen den Berliner SC und am Sonntag spielen wir um 13 Uhr beim Osternienburger HC. Wir freuen uns auf eure Unterstützung und werden alles geben! #RolleRolle!

Fotos zum Spiel (© Urs Kuckertz):

Weitere Ergebnisse und Tabelle

Zehlendorf 88 – Mariendorfer HC 0:1 • Osternienburger HC – Berliner HC2 2:3 •
Mariendorfer HC – Berliner SC 5:1 • SSC Jena –TSV Leuna 2:2

Zurück
Veröffentlicht am 11. September 2017 um 23:28 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.