Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

1. Herren historisch: Gegen BSC erste Punkte in Regionalliga

Veröffentlicht von Andrej Oelze | Abgelegt unter 1. Herren

Der Spielbericht von Lukas Sielaff

Aufgrund der unglücklichen Niederlage gegen Z88 am Wochenende zubor, bei der man keineswegs die schlechtere Leistung gezeigt hatte, sondern vielmehr in Schlüsselszenen des Spiels eine gewisse Abgeklärtheit vermissen ließ, war der Hunger auf Zählbares innerhalb der Mannschaft schon in der Trainingswoche zu spüren. Dieser Hunger sollte im ersten Auswärtsmatch beim BSC gestillt werden.

Die ersten 20 Minuten der Partie an der Hubertusallee gestalteten sich relativ ausgeglichen, ohne nennenswerten Chancen auf beiden Seiten – aber leichten Feldvorteilen für die Mannen in Orange. In der Folge erhöhte BSC jedoch den Druck und konnte diesen erst in eine Strafecke und dann gleich zur Führung für die Hausherren ummünzen. Zum Ende der 1. Halbzeit erhöhten wiederum die Prenzlberger die Drehzahl noch einmal und trafen in Person von Mathias Gorra zum wichtigen 1:1 Sekunden vor dem Pausenpfiff.

In der Halbzeitansprache formulierte Coach Felix klar, dass wenn jeder weiterhin 100% geben würde und man als Team geschlossen und griffig aufträte, der Sieger nur Rotation heißen könne. Quasi mit dem Beginn der zweiten 35 Minuten ging Rotation auch gleich in Führung: Nach Freundschaftsanstoß durch den BSC kam der Ball durch einen grandiosen Schlenzball von Markus Bäder bei Gerry an, der von rechts trocken abschloss.

Das Tor fiel genau zum richtigen Zeitpunkt, denn in der Folge konnten die Nordostberliner weitere Chancen verbuchen und per Eckenvariante das 3:1 schießen, Interimskapitän Fritz höchstselbst markierte den Treffer per Stecher. Daraufhin entwickelte sich ein offenes Spiel mit zahlreichen langen Bällen in den Kreis der Rotationer, jedoch fand sich auf Seiten der Gastgeber kein Abnehmer, um den Anschlusstreffer zu erzielen.

Mit einer strategisch gut gewählten, frühen Auszeit nahm Felix die zwischenzeitliche Hektik aus dem Spiel und instruierte das Team für die restliche Spielzeit nochmal neu. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer sollte dann am Ausgang des Spiels nicht mehr viel ändern, denn Gerry setzte nach einer weiteren Kurzen Ecke entschlossen nach und machte mit dem 4:2 letztendlich den Sack zu.

Alles in allem steht am Ende ein verdienter Sieg für Rotation zu Buche, da die Mannschaft spielerisch wie kämpferisch die bessere Leistung auf den Rasen brachte. Gleichzeitig bedeutet der Sieg Historisches: Die ersten Regionalligapunkte für eine Herrenmannschaft der SG Rotation Prenzlauer Perg.

Zurück
Veröffentlicht am 21. September 2017 um 18:25 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.