Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

MB Pokal: Souveräner Sieg mit optischem Highlight kurz vorm Ende

Veröffentlicht von Tina Hähn | Abgelegt unter Mädchen B

Rotation II siegt mit 4:1 gegen den Brandenburger SRK

Dritter Sieg im dritten Spiel und die momentane Tabellenführung in Gruppe C – so liest sich derzeit die Bilanz unserer Mädchen B2 im Pokalwettbewerb. Kann sich doch sehen lassen, oder?! Auch das Torverhältnis mit 17:2 Treffern ist nicht von schlechten Eltern. So kann es gerne weiter gehen. Allerdings werden wir auf den nächsten Auftritt unserer Truppe noch ein Weilchen warten müssen, denn mit dem Juni liegt jetzt ein ganzer punktspielfreier Monat vor unseren B´s.

Am vergangenen Sonntag traten die Mädels im heimischen Jahnsportpark gegen die Brandenburger Mädchen an. Gleich von Beginn wollten wir das Spiel machen und das klappte ganz gut. Unsere erste Großchance entstand über Klara (das ganze Spiel über ein permanenter Unruheherd im Brandenburger Revier), deren scharfer Querpass vorm Tor knapp von Hedda am langen Pfosten verpasst wurde. Wenig später zirkelte Klara ihre nächste Möglichkeit um Zentimeter am Kasten vorbei.
Ganz vergessen durften wir den Gegner allerdings nicht. Plötzlich standen 2 Havelstädterinnen vor Bibo im Rotationer Gehäuse – der Querpass kam, allein die Stürmerin konnte ihn nicht stoppen (großes Durchpusten auf der blau-orangenen Bank). Keine zwei Minuten später wurde es wieder brenzlig und erneut scheiterten die Gäste eher an sich selbst als an uns. Noch vor der Pause sorgte Klara mit ihrem 1:0 nach schönem Pass in die Spitze für etwas Erleichterung im Rotationer Fanblock.
Um ein Haar hätte Maria noch das 2:0 nachgelegt, aber die Brandenburger Torfrau hatte etwas dagegen und parierte stark.

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit bekam Rotation eine erste Strafecke, der gleich eine weitere folgte. Im Nachschuss war Rosalie für die Zweitoreführung zur Stelle. Die Gäste gaben sich natürlich längst noch nicht geschlagen und nach etwas zögerlicher Deckungsarbeit unsererseits kamen sie zum durchaus verdienten Ehrentreffer. Die Umstellungen in der Halbzeitpause trafen für uns voll ins Schwarze, denn auch den dritten Treffer erzielte Rosalie (vor dem Pausentee hatte sie noch die Defensive dirigiert). Nach gutem Zuspiel (ich weiß nicht mehr genau, von wem) stand sie plötzlich ganz allein vorm Tor und netzte ein. Kurz darauf hatte sie die Chance auf den Hattrick, setzte aber ihren Schuss genau in die Schienen der Torfrau.
Tja und dann kam der absolute Höhepunkt der Partie (musste sogar der Brandenburger Coach neidlos anerkennen): Ava spielte einen knackigen Pass aus dem Mittelfeld in den Gästeschusskreis (möglicherweise noch irgendwo abgefälscht … auf jeden Fall „luftig“ unterwegs) und Klara hielt am langen Pfosten einfach die Kelle rein – fertig war das Bilderbuch-Volleytor zum 4:1 Endstand. Toll!

Nun gibt´s also die längere Pause für unsere Mädels und Anfang Juli geht es dann weiter mit dem Spiel gegen BSC 3. Das wird ´ne schwierige Kiste, denn die Mädels liegen genau hinter uns in der Tabelle und haben noch gar kein Gegentor kassiert. Mal sehen, ob wir das ändern können. ;)

Mit: Ada, Ava, Bibo, Hedda, Klara, Lily, Mareike, Maria, Matilda, Rosalie, Siri

Zurück
Veröffentlicht am 23. Mai 2017 um 17:43 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.