Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

MB Liga-Endrunde: Starke Leistung, zwei Spiele zu Null & damit fünftbestes Team der Liga

Veröffentlicht von Tina Hähn | Abgelegt unter Mädchen B

Unser B2-Team hatte es ja wie berichtet bis in die Liga-Endrunde geschafft und konnte dort am vergangengen Wochenende auch spielerisch überzeugen. Zwar gab es ein paar hängende Köpfe, weil das Halbfinale knapp verpasst wurde, aber trotzdem haben sich unsere Mädels ganz klasse im Feld der sechs Liga-Besten geschlagen und beenden die Saison auf dem geteilten fünften Platz. Wir sagen: Respekt & Glückwunsch!

Los ging mit einem „Nägelkauer“ gegen Spandau
In der Hauptrunde war man sich bereits zweimal begegnet und Rotation hatte beide Partien knapp verloren. Die Spandauer Mädels waren denn auch als Gruppenprimus in die Endrunde eingezogen. Keine leichte Aufgabe also, aber die gibt es in der Endrunde ohnehin nicht mehr.
In einer wahnsinnig spannenden Begegnung, die besonders in Halbzeit Zwo auch hohes Tempo zu bieten hatte, waren die spielerischen Helden vor allem in den Defensivreihen zu finden. Beide Keeper waren auf dem Posten (das blau-orangene Gehäuse wurde von Cora bestens gehütet) und auf Rotationer Seite spielte besonders Amanda eine bärenstarke Partie. So verhinderte sie unter anderem ein Spandauer Eckentor auf der Linie und dieser Schuss war nicht von schlechten Eltern! Aber zu einem tollen Spiel gehören natürlich mehr als zwei Spielerinnen und so hatten alle unsere Mädels ihre starken Szenen. Das ging über tiefe Bretter hinten von Greta und Mila, über tolle Pässe oder Läufe aus dem Mittelfeld von Alix, Liv oder Klara bis hin zu guten Torschüssen durch Bekki, Marie und Toni. Nur dieses verflixte Tor wollte eben nicht fallen. Am Ende bleiben die Keeperinnen unbezwungen und man trennte sich torlos. Im Nachhinein dürfen wir noch stolzer auf diese tolle Spiel sein, wenn man weiß, dass wir gegen den späteren Liga-Gewinner wirklich gut ausgesehen haben.

Im zweiten Gruppenspiel wartete der BHC
Mit dem BHC ist ja irgendwie immer zu rechnen und die Ligamannschaft galt nach zehn Hauptrundenspielen mit ganzen 5 Gegentoren (bei fünfmal so vielen eigenen Treffern) sicher als einer der Favoriten auf den Titel (nur Spandau konnte ein besseres Torverhältnis aufweisen). Auch in diesem Spiel gaben unsere kleinen Rotationerinnen alles. Zunächst war Cora gleich zweimal auf dem Posten, anschließend hatte Toni eine super Chance nach Konter. In der siebten Minute schien der erste BHC-Treffer erzielt, aber der Schuss war von außerhalb des Kreises gekommen. Wenig später ertönte ein Siebenmeterpfiff gegen uns (Cora hatte zuvor stark pariert, aber eben auch den gegnerischen Schläger mit „abgeräumt“) – ein harter Ball schlug halbhoch zur BHC-Führung ein. Recht früh in der zweiten Hälfte gelangen den Rot-Blauen noch zwei Treffer (einmal im Nachschuss nach zuvor starker Schlägerparade und einmal nach blitzschnellem Konter). Dennoch fighteten unsere Mädels weiter, im Mittelfeld wurde um jeden Ball gerungen und ich fand, von der Seitenlinie man sah dem Spiel die Drei-Toreführung nicht wirklich an. Am Ende blieb es dabei.

Da uns die BHCerinnen nicht den Gefallen taten, gegen Spandau mit 3 oder mehr Toren Unterschied zu gewinnen (SHTC war an diesem Wochenende wohl einfach die insgesamt beste Mannschaft), blieb uns für Sonntag noch das Spiel um Platz Fünf. Auf der anderen Seite des Parketts warteten die Mädels vom TSV Falkensee. Wieder wurde se spannend, wieder zeigten unsere Mädels eine Klasse Verteidigungsleistung und wieder gingen die Torhüterinnen als Sieger vom Platz. Zwei Shutouts in der Endrunde – das schafft auch nicht Jede, tolle Sache Cora!
Beide Teams einigten sich anschließend schiedlich, friedlich auf einen geteilten fünften Platz und feuerten ihre Favoriten im kleinen und großen Finale an. Dann gab´s noch die Siegerehrung und die so heiß geliebten Gummibärchen für alle Beteiligten.

Summa summarum war das sicher ein tolles Erlebnis für unsere Mädels, das nach Wiederholung schreit. Wir Trainer sind jedenfalls megastolz auf unsere Truppe!
Und zum Schluss konstatieren wir noch, dass Rotation definitiv das bestangezogenste Team der Endrunde war. Dafür gebührt Klara & ihren Eltern ein dickes, fettes Dankeschön, den fleißigen Heinzelmännchen, hinter unsere tollen Endrunden-T-Shirts! Unsere Liga-Truppe sieht darin echt spitze aus, oder?!

Unsere tolle Ligatruppe am WE: Alix, Amanda, Bekki, Cora, Greta, Klara, Liv, Marie, Mila, Toni

Zurück
Veröffentlicht am 8. März 2017 um 16:04 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.