Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Länderspiel

Veröffentlicht von Piet Jonas | Abgelegt unter Alte Herren, News

Wie man auch auf dieser Seite schon öfter lesen konnte, fanden auf unserem Platz an der Ella-Kay-Straße mehrere Länderspiele statt. Allerdings wurden die alle noch auf dem berühmten Naturrasen ausgetragen. Es wurde also langsam Zeit, auch dem neuen Kunstrasen zu seiner ersten internationalen Begegnung zu verhelfen.

Letzten Sonntag war es endlich soweit. Unsere Alte Herren wollten sich als Spielgemeinschaft Nord Ost mit einer Ü50 Mannschaft aus Rom messen, die sich schon am Freitag bei einem 2:2 gegen unsere 3.Herren mit dem Platz vertraut machen konnte.

Zum Anpfiff stand auf beiden Seiten gefühlt die gleiche Anzahl an Lebensjahren auf dem Platz. Allerdings machten die Römer einen deutlich homogeneren Eindruck, als unsere mit einerseits sehr erfahrenen aber auch mit Elternhockspielern besetzte Spielgemeinschaft aus Füchsen, TiBies, Blau Gelben und alten Rotationern. Und so präsentierten sich die Römer nach dem Anpfiff auch als eingespielte Mannschaft, die mit einem gepflegten Passspiel, das Spiel aufzubauen wusste. Wir verlegten uns daher vor allem auf’s Kontern und hatten damit Erfolg. Nach ca. 15 Minuten konnte Stefan einen Nachschuss unhaltbar zum 1:0 verwandeln.

Nun drückte Rom immer mehr und erspielte sich mehrere Penalties (die anstatt einer kurzen Ecke gespielt wurden). Jedoch konnten sie keine davon verwerten. Da hatte sich die Vorbereitung im Training ausgezahlt. So war es dann eine fehlende Zuordnung in der Abwehr, die zum Ausgleich der Römer führte. Kurz danach bekamen wir jedoch den ersten Penalty für uns zugesprochen. Ralf schnappte sich die Pille (äh, bei uns sagt man wohl Kugel) und ließ dem italienischen Torwart keine Chance.

So gingen wir mit der knappen Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit begannen die Römer noch druckvoller. Es sollte aber trotzdem bis 10 Minuten vor Schluss dauern, bis der umstrittene 9. Penalty den Ausgleich brachte. Unser Torwart hatte schon 2 Mal erfolgreich abgewehrt bevor er sich dem finalen Heber geschlagen geben musste. Fast im Gegenzug bekamen wir jedoch unseren 2. Penalty zugesprochen. Käthe trat an und setze den ersten Schuss an die Schienen. Aber auch er kam wieder an den Ball und schlenzte den Ball über den Torwart. Leider liefen jedoch die 8 Sekunden noch in der Flugphase des Balles ab, so dass der Treffer nicht gegeben wurde.

So kam es wie es kommen musste: 2 Minuten vor dem Ende erzielten die Römer den 2:3 Siegtreffer. So wartet der neue Kunstrasen also weiter auf den ersten internationalen Erfolg seiner Heimmannschaft.

Im Anschluss an das faire Spiel wurde natürlich noch bei Bier und Grillgut die Revanche im Dezember in Rom vereinbart. Bis dahin üben wir fleißig Penalties.

Zurück
Veröffentlicht am 28. Mai 2017 um 18:23 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.