Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Hockey-Route 54 – Teil XIII: Unsere Ex-Nationalspieler

Veröffentlicht von Frank Haustein | Abgelegt unter Hockey-Route 54 · Unsere Clubgeschichte

Heute begeht Hans Jürgen Kraffzick seinen 70. Geburtstag. Er ist Spieler unserer Alten Herrenmannschaft und vielen wohl eher unter dem Namen „Orje“ bekannt. Diesen Spitznamen erhielt er Ende der 1960-er Jahre beim SC Motor Jena.  Dorthin war  er von seinem Heimatverein Lok Schwerin delegiert. Orje war 1969 und 1970 Spieler in der DDR-Nationalmannschaft und kam dort zu 15 Länderspieleinsätzen. 1977 wechselte  Orje dann nach Berlin und schloss sich unserem Verein an und gehörte viele Jahre zu den Leistungsträgern unserer Herrenmannschaft. Heute spielt er für unsere Alten Herren. Da er ohne Hockey nicht leben kann, sieht man ihn wöchentlich auf unserem Hockeyplatz in der Ella-Kay-Straße.

Orje, wir gratulieren herzlich zum Geburtstag!

Ich nutze diese Gratulation an Orje, um hier unsere Ex-Nationalspieler zu nennen:

Name Heimatverein Mitgl. bei

Dynamo/RPB

Nat.mannschaft

von …. bis

Anzahl der

Länderspiele

Hans Jürgen Kraffzick SC Motor Jena seit 1977 1969 und 1970 15
Klaus Büchsler Lok Magdeburg seit 1981 1974 bis 1976 10
Doreen Mechsner,

geb. Haustein

Rotation PB 1982-1991

und seit1997

1990 2

In die B-Nationalmannschaft der DDR wurden als Anschlusskader unsere Alte Herrenspieler Hans-Joachim Freudenreich und Reiner Gentsch berufen.

In den 1970-er Jahren spielten zeitweilig weitere A-Nationalspieler bei uns, darunter z.B. der heutige Direktor der Trainerakademie Köln des DOSB Prof. Dr. Lutz Nordmann (der 1977/78 für uns spielte).

Aktueller Nationalspieler des M45 Master Teams ist Stefan Kloos, der in unserer Homepage ja bereits vorgestellt wurde.

zum Foto: 1979 spielten unsere 1. Herren auf dem Hockeyplatz in der Ella-Kay Straße gegen Dynamo Alma Ata, die damals zu den leistungsstärksten europäischen Vereinsmannschaften gehörten Auf dem Foto Hans Jürgen Kraffzick und Hans Joachim Freudenreich als Torwart in gemeinsamer Abwehrarbeit.

Anmerkung zu den Hockey-Sportclubs in der DDR

Solche Hockey-Sportclubs existierten in der DDR von 1954 bis 1969. In ihnen wurden die leistungsstärksten Hockeyspieler der DDR zusammen gezogen. Die Hockey-Sportclubs wurden 1969 infolge des s. g. Leistungssportbeschlusses des DTSB aufgelöst und der Hockeysport gehörte seit 1969 in der DDR zu den nicht mehr geförderten Sportarten.

 

Zurück
Veröffentlicht am 25. August 2017 um 19:37 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.