Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Hockey – eine Zeitreise Teil I: Der Inder

Veröffentlicht von Frank Haustein | Abgelegt unter News

In meiner Chronik „60 Jahre Hockey im Prenzlauer Berg 1954 bis 2014“ schrieb ich: „Ich möchte unser 60-jähriges Vereinsjubiläum zum Anlass für eine Hockeyzeitreise nehmen. Zuschauer eines Hockeyspiels in unserem Gründungsjahr 1954 und Zuschauer eines Hockeyspiels von heute können schon vermuten, dass es sich zwar um verwandte, aber sehr unterschiedliche Stockballspielsportarten handelt. Die Veränderungen, insbesondere der Hockeyschläger (vom Holzschläger zum Kunststoffhockeyschläger), des Untergrundes (vom Naturrasen zum Kunstrasen) sowie der Hockeyregeln haben …“ zu diesen Änderungen geführt. Ich greife diese Ausführungen auf, um auf unserer Homepage in einer lockeren Fortsetzungsreihe mit euch auf Hockeyzeitreise zu gehen. In meinem Hockeyarchiv habe ich ein Video mit dem Titel „Der Inder“ aus dem Jahr 1956 gefunden. Hier eine kurze Sequenz, die -so hoffe ich- neugierig auf mehr macht.

Was hat es mit diesem Video auf sich? Von 1928 bis 1956 ist Indien 6 Mal in Folge Olympiasieger geworden. Indien dominierte bis dahin wegen der überragenden Technik seiner Spieler den europäischen Hockeysport. So ist es nicht verwunderlich, dass der DDR-Hockeymeister (Feld) der Jahre 1954 und 1955, der SC Motor Jena,  im Jahr 1956 den ehemaligen indischen Nationalspieler Swarop Singh als Trainer gewinnen konnte. In dem Video demonstriert Swarop Singh Hockeytechniken: das „hohe“ Schlenzen und Heben sowie vor allem das Vorhand – Rückhand – Dribbling, auch mit Blick  auf seine historischen Wurzeln „indisches Dribbling“ genannt.

Zurück
Veröffentlicht am 25. Mai 2017 um 17:23 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.