Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Aber es waren noch viel mehr Rotationer B-Mädchen im Einsatz …

Veröffentlicht von Tina Hähn | Abgelegt unter Mädchen B

Es war einer dieser typischen Hockeyspieltage – sprich: ein Sonntag, an dem wiedermal alle Mannschaften von „Team Fabi“ gleichzeitig spielten. Während also unsere B2er ihre Endrunde über die Bühne brachten, konnten die B3-Pokalerinnen ihren fünften Platz in der Tabelle sichern und die B4er hatten gar noch Chancen auf die Pokalendrunde in zwei Wochen. Wir fassen uns kurz: sie alle haben klasse Spiele geliefert und sind zu Recht mit einem Grinsen nach Hause gegangen.

Unsere B3 hatte in Großbeeren ihre letzten Saisonspiele gegen Köpenick und TiB. Auch die Pokalerinnen habe eine starke Verteidigung und in Karlotta von den C-Mädchen ein Spitzentorhüterin. Sie blieb an diesem Sonntag ohne Gegentreffer – das gibt also schon mal volle Punktzahl (und ein extra Lob meinerseits, so von Torwart zu Torwart)! Während in einer aufreibenden Partie gegen Köpenick auch am gegenüberliegenden Ende des Spielfeldes kein Tor fiel, wurde die Begegnung gegen TiB in dramatischer Weise zu Rotations Gunsten entschieden … und zwar per Siebenmeter. Rosalie nahm sich der Sache an und versenkte die Kugel unhaltbar zum 1:0 Siegtreffer im Netz. Damit stand am Ende Tabellenplatz Fünf (punktgleich mit dem vierten TuSLi 4) zu Buche. Das war eine wirklich ordentliche Leistung unserer jüngsten Pokalmädels. Klasse!

Noch besser lief es für unsere B4-Truppe. Man ging mit dem Ziel, die Endrunde klar zu machen ans Werk und was sollen wir sagen: Mission erfüllt!
Eins Sieg gegen die Dritte von Z88 bildete die Grundlage für einen erfolgreichen Sonntag. Auf dem Papier war das gewissermaßen eine Pflichtaufgabe für Rotation, denn man spielte als Tabellenvize gegen den Gruppenvorletzten (muss man unter dem Erfolgsdruck aber auch erstmal leisten).
Viel kniffliger war da die zweite Begegnung des Tages, denn mit dem Brandenburger SRK traf man auf eine starke Truppe aus dem Tabellenmittelfeld und so konnte sich der hinter uns platzierte FSV Oberhavel bis zum Schluss noch Hoffnungen darauf machen, Rolle rolle den letzten Endrundenplatz doch noch vor der Nase weg zu schnappen.
Tatsächlich wurde es megaspannend. Unsere Mädels lagen schon 0:2 zurück, kämpften sich aber mustergültig zurück in die Partie und drehten die Geschichte in der zweiten Halbzeit noch in einen 4:2 Sieg. Waaaahnsinn! Punktgleich, aber mit dem deutlich besseren Torverhältnis zieht man damit in die Pokalendrunde ein. Absolute Spitze, Mädels!

Was heißt das nun für euch da draußen? Erstmal natürlich, dass ihr alle genauso stolz auf unsere B-Mädels sein dürft wie wir Trainer.
Aber dann wäre da eben noch dies: Eure geschwenkten Schals, getröteten Fanfaren, gerasselten Ratschen und gut geölten Lungen werden am 18./19. März in der Bettina-von-Arnim-Oberschule gebraucht. Unterstützt unsere Pokalerinnen bei ihrer sicherlich famosen Endrunde! Wir erinnern euch nochmal zeitnah daran. ;)

Zurück
Veröffentlicht am 8. März 2017 um 16:36 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.