Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

2. VL Damen: Prämiere für unsere Dritten – Erster Dreier im dritten Spiel

Veröffentlicht von Tina Hähn | Abgelegt unter News

RPB III vs. NSF 3:2

Nach zwei Niederlagen in zwei Partien ist die Stimmung bei unseren Dritten Damen immer noch bestens – die Truppe hat sich gefunden, die Ladies haben Bock auf Hockey. Und obwohl man ja völlig ohne Druck spielen kann, und der Aufstieg erstmal kein Thema ist, will man natürlich nicht nur als Punktelieferant durch die Stadt gurken. Am 1. Advent wurde also der nächste Anlauf für die ersten Ligazähler unternommen. Das Ergebnis war eine rassige und spannende Begegnung mit kuriosen Toren bzw. Nicht-Toren, mehrfachem Aluminium und für die niederen Ligagefilde wirklich ganz ausgezeichneten Schiedsrichterinnen.

Los ging´s mit einer Chance für die Neuköllnerinnen, aber Jane im Kasten hatte aufgepasst. Danach machte Rotation eigentlich das Spiel. Wie wenig das wert sein kann, wurde mit der nächsten Torszene klar. Ein harmloser langer Ball wurde von unserer Defensive beim vermeintlichen Weg ins Tor beobachtet (da war noch keine NSF-Stürmerin weit und breit zu sehen). Aber die Kugel entschied sich für den Weg an den Innenpfosten links, fand Gefallen daran und rollte fidel an den Innenpfosten rechts. Und während wir noch andächtig zusahen, stocherte eine Neuköllnerin nach und half der Kugel zum 0:1 über die Linie. Das war ein Dämpfer praktisch aus dem Nichts.
Wenig später folgte eine erste sportliche Antwort unserer Rotationistas: nach schönem Zusammenspiel und Rückpass landete der Ball in den Maschen, war aber vorher bereits im Aus gewesen. Unsere erste Strafecke landete in den Schienen der Keeperin, den Nachschuss setzte Ari per Rückhand mit Schmackes an die Latte. Der Ausgleich schien nur eine Frage der Zeit. Mit der zweiten Rotationer Ecke war es dann soweit (ich hab mir allerdings nicht notiert, wessen Kelle da im Spiel war).
NSF spielte aber natürlich auch noch mit und tauchte immer wieder vor unserer Bude auf. Aus einer solchen Situation heraus leitete Eva einen Konter ein, Katta steckte in die Spitze durch zu Ariane und die zockte im Eins gegen Eins die Torfrau aus – das war die erstmalige Führung für Rolle rolle (na klar, per Rückhand). Wenig später führte ein schönes Tiki-Taka von Ari und Nina fast zum 3:1, aber Heike im NSF-Tor hatte etwas dagegen. Die Neuköllnerinnen können auch Strafecken und ihre erste führte außen herum gespielt per Schlenzer zum neuerlichen Remis. Eine weitere Ecke vor dem Halbzeitpfiff konnte abgewehrt werden.

Unsere Damen waren noch nicht satt und belegten das NSF-Tor weiter mit Beschuss – meist allerdings etwas zu zentral (und da steht ja in der Regel die Torhüterin). Inka scheiterte aus dem Spiel heraus, eine Ecke wurde ebenfalls entschärft. Insgesamt schein die Partie etwas ausgeglichener, soll heißen: das Gros der Aktionen fand zwischen den Schusskreisen statt. Ariane versuchte es nochmal rückhändig, scheiterte dabei aber erst an der Keeperin und wenig später (Celina hatte eine Hammer-Pass aus dem Rückraum gespielt) auch nochmal am Pfosten. Etwa 7 Minuten vor Ultimo wurde die Partie etwas hektischer, neide Seiten suchten die Entscheidung und wir nahmen erstmal ´ne Auszeit. Das schien genau richtig gewesen zu sein, denn kurz nach Wiederanpfiff kam die Schlüsselszene: knackiges Zuspiel aus der Defensive auf Nina im linken Mittelfeld, die spitzelte den Ball zu Inka im Zentrum und wieder stand nur die Keeperin zwischen uns und dem Tor. Inka netzte halbhoch links zum 3:2 Siegtreffer ein. Im Anschluss gelang es sozusagen, das Rotationen Tor im NSF-Viertel zu verteidigen und mit dem Abpfiff brach der Jubel auf der blau-orangenen Bank aus. Klasse, Mädels!
Das hat Spaß gemacht und die anschließende zünftige Runde mit Glühwein und Pfefferkuchen hat diesen Advent perfekt abgerundet. Ich sag’s gern nochmal: tolle Truppe, die dritten Damen! ?

Stolz wie Bolle: Ari, Celina, Corinna, Eva, Ina, Inka, Jane, Kati, Katja

Zurück
Veröffentlicht am 14. Dezember 2017 um 18:45 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Zum Kommentieren müssen Sie angemeldet sein.