wJB Liga: Toller Auftritt, tolle Tore, tolle Stimmung | Rotation Prenzlauer Berg
Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

wJB Liga: Toller Auftritt, tolle Tore, tolle Stimmung

Veröffentlicht von Tina Hähn | Abgelegt unter weibliche Jugend B

Rotationer 7:0 Heimsieg gegen die Mädels vom SCC

In der Liga unserer weiblichen Jugend geht es eng und spannend zu. Gerademal drei Punkte trennen Platz 1 von Platz 5. Umso wichtiger ist hier also jeder Sieg und am vergangenen Sonntag ist unseren Mädels ein wirklich überzeugender Solchiger gelungen. Wovon die Damen nur träumen konnten (Fun Fact am Rande: tatsächlich wäre man mit einem 7:0 knapp nicht abgestiegen ), das schafften unsere jungen Damen – ein Torfestival vor heimischer Kulisse.

Mit dem Anpfiff wollte Rotation klarstellen, wem dieser Hockeyplatz gehört und das gelang famos. In der Auftaktminute setzte Isi (in Szene gesetzt von Lili M.) erstmals den Charlottenburger Torraum in Brand. Nur wenige Schweißperlen später tauchte Marla vor dem SCC-Gehäuse auf und setzte die Kugel knapp neben das Tor. Nochmal Herzklopfen nach Torchance Doro, SCC nahm nach nicht einmal 5 Minuten die Auszeit. Zwar holten sich die Gäste daraufhin ihre erste kurze Ecke, die wurde aber gut abgewehrt. Am anderen Ende kamen wir über Lina und Marla ebenfalls zu Strafecken. Eine davon konnte nur per Kopf von der Verteidigerin abgewehrt werden, Lili M. verwandelte den fälligen Siebenmeter souverän zum 1:0.
Weiter gings in hohem Tempo, wenige Chancen durch die Gäste (unsere Defensive um Jojo und Tizi immer zur Stelle) und dann schon die Vorentscheidung. Innerhalb von 2-3 Minuten schlug Rotation gleich dreimal zu: Vicki locht ein nach Ablage Lili J. und danach schnürt Isi einen Doppelpack (Lili M. und Marla haben hier die tödlichen Pässe gespielt). Um ein Haar wäre noch Treffer Numero Fünf dazu gekommen, Doro hatte einfach mal aus der Ferne abgezogen, befand sich da allerdings noch nicht ganz im grünen Bereich (sprich: Schusskreis).

Nach der Pause ließen es unsere Mädels etwas ruhiger angehen, mit der Betonung auf „etwas“. Vicki revanchierte sich bei Lili J. für deren Vorlage aus Halbzeit Eins und servierte ihr das 5:0 auf silbernem Tablett. Wenig später hätten die beiden im Zusammenspiel fast noch einmal zugeschlagen. Mehrere nicht verwandelte eigene Ecken und eine super von Nathalie abgelaufene gegnerische Strafecke später lag der Ball wieder auf der Eckenmarkierung. Unsere Mädels spielten die Variante mit Ablage und Doro half dem Ball freundlich in die Charlottenburger Maschen. Kurz vor dem Spielende konnte dann Luzie (auch wieder starkes Spiel auf dem Flügel) noch einmal Vicki in Position bringen und die vollendete zum letztlich ungefährdeten 7:0 (sie ist mit momentan 7 Buden auf ihrem Konto die klare Senkrechtstarterin der Saison … nicht schlecht für Eine, die vor dem Winter noch nix mit Hockey zu tun hatte, oder?!).

Das hat Spaß gemacht, davon wollen wir mehr! Schön heraus gespielte Tore, fünf verschiedene Torschützinnen, Shutout für Kiki, unheimlich viel Bewegung im Spiel … wenn mit Luzies Weggang nicht noch dieser eine Wermutstropfen in die Suppe platschen würde, wäre es nahezu perfekt. (Unsere beiden Dauerläuferinnen Luzie und Ligge verlassen uns für ein Auslandsjahr. Wir werden euch beide vermissen, wünschen viel Spaß in diesen sicher spannenden 12 Monaten und warten sehnlichst auf eure Rückkehr, Mädels!)
Mit Platz Vier und einem Nachholspiel in der Hinterhand ist Rotation also weiter gut im Geschäft. In den noch ausstehenden Partien gegen drei direkte Tabellennachbarn haben wir noch die Chance weiter auf der Liga-Leiter zu klettern. Also: in die Hände gespuckt und Attacke, Mädels!

Verschwitzt, aber happy: Doro, Ella, Elli, Isi, Jojo, Kiki, Lili J., Lili M., Lina, Luzie, Marla, Nathalie, Tizi, Vicki

Zurück
Veröffentlicht am 28. Juni 2016 um 18:13 Uhr

Die Kommentare sind derzeit gesperrt.