Männliche Jugend B weiterhin auf Endrundenkurs | Rotation Prenzlauer Berg
Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Männliche Jugend B weiterhin auf Endrundenkurs

Veröffentlicht von Andrej Oelze | Abgelegt unter Jugend, männliche Jugend B

Von Hendrik-Brian Melz

Am Sonntag trafen wir bei bestem Hockeywetter auf dem Sochosplatz auf die Jungs vom Steglitzer TK. Zwei schwierige Wochen lagen hinter uns und wir hatten viel gut zu machen. Im zweiten Spiel ohne Casper (Rot-Sperre) galt es, die Contenance zu bewahren und den Anschluss an die Spitze zu halten. Mit STK stand uns zudem ein Gegner aus dem oberen Tabellenfeld gegenüber.

 Auswärts 3er beim STK 7:2 (3:0)

In der Anfangsphase machte der STK das Spiel und wir taten uns reichlich schwer unser Spiel überhaupt aufziehen zu können. So ging es fast ausschließlich in unserer Hälfte zur Sache, ehe ein paar Konter (miserable Abschlüsse) für Entlastung sorgten. Nach 20 Minuten war die Puste bei den STK’lern durch das unnachgiebige Pressing raus und wir verlagerten das Spiel in die gegnerische Hälfte. Motor an, RolleRolle und schöne Chancen im Zweiminutentakt. Jan mit einem langen, langen Solo im Kreis bis er die Vorhand (übrigens seine) findet und aus sechs Metern stramm versenkt. Dann Lee mit einem Stecher nach Flanke und zuletzt Linus, der sich ohne Eckenschuss einfach bis zum TW durchtankte – 3:0 zur Halbzeit, bämm!

Start zweite Halbzeit und die STK’ler wieder am Pressen. Aber schnell wurden die richtigen Wege gefunden und weiter am Ergebnis geschraubt. Es folgten 4:0 in klassischer Überfallmanier. Trotzdem gab Steglitz nicht auf. Das Spiel wurde – auch durch die STK-Eltern – etwas hitziger und wir gerieten durch eine grüne Karte in Unterzahl. In der Folgezeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch: STK konnte mal eine Chance verwerten, roch Lunte und schon wurde es hektischer. Ein Hin und Her in der Torfolge war das Resultat: 1:4 – 1:5 – 2:5 – 2:6 – 2:7. STK fightete, doch wir behielten die Oberhand. Trotz etlicher Ecken blieb es dann beim 2:7 – Endstand. Im Fazit: eine tolle Mannschaftsleistung, sportlich clever agiert, im Mittelfeld die Kontrolle erobert und das Team so auf die Siegerstraße gebracht.

Nächstes Wochenende Teambuilding. Danach geht es gegen BSRK/TSVF um Platz 2.

© Foto: mJB/Rotation

Zurück
Veröffentlicht am 13. Juni 2016 um 15:24 Uhr

Die Kommentare sind derzeit gesperrt.