Damen-OL: Überzeugende Leistung, tolles Torverhältnis – unsere Damen sind Herbstmeister | Rotation Prenzlauer Berg
Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Damen-OL: Überzeugende Leistung, tolles Torverhältnis – unsere Damen sind Herbstmeister

Veröffentlicht von Tina Hähn | Abgelegt unter 1. Damen

Der nächste Shut-out von RPB I beim 4:0 vs. Z88

Nun sind auch unsere ersten Damen für dieses Jahr mit ihren Spielen unter freiem Himmel durch. Auf dem Weg zum angestrebten Wiederaufstieg in die Regionalliga steht man dabei derzeit glänzend da. Nach fünf Partien ist man noch ungeschlagen, hat einen einzigen Gegentreffer kassiert und pro Spiel durchschnittlich 3,2 Tore geschossen. Wir dürfen uns also mit einem soliden 5-Punktepolster zur Herbstmeisterschaft gratulieren. Dafür kann man sich bekanntlich nix kaufen, aber es ist doch ein schöner Zwischenstopp, oder?!

Der Saisonausklang für unsere Erste fand auf heimischer Scholle in der Storkower Straße statt, zu Gast waren die Damen von Z 88. Ich selbst habe den ersten Rotationer Treffer zwar verpasst, aber aus der Fankurve wurde er enthusiastisch als „Rebound aus abgefahrenem Winkel“ beschrieben. Birthe war die Absenderin. In einer Partie, die Rotation früh diktieren aber noch nicht dominieren konnte, fiel vor allem der abgeklärte Spielaufbau unserer Mädels positiv auf. Da wurde viel über die Flügel gespielt, auch mal hinten rum aufgelöst und unaufgeregt miteinander kommuniziert. Auch wenn das zweite Tor etwas auf sich warten ließ und die ein oder andere Chance verpasst wurde, es kam nie wirklich Hektik auf. Die wenigen Chancen der Gäste wurden von Janna im Tor und ihrer Defensivabteilung entschärft. Noch vor dem Pausentee konnte Laury mit einer absoluten Rakete für noch mehr Lockerheit im blau-orangenen Block sorgen.

Nach Wiederanpfiff setzte sich Rotation immer öfter in der gegnerischen Hälfte fest. Nach super Vorarbeit durch Birthe an der Grundlinie und knackigem Rückpass konnte Susi zentral zum 3:0 einlochen. Yori spielte ein ums andere Mal die gesamte Zehlendorfer Abwehr schwindelig, blieb dann aber oft am dritten oder vierten Brett hängen. Einmal kam sie aber doch fast bis zum Tor durch und holte eine Strafecke für Rolle rolle. Laury schickte eine Eilpost Richtung Pfosten und Birthe lochte per Stecher unhaltbar zum 4:0 Endstand ein.

Meine Damen: das sieht nicht nur beim Blick auf die Tabelle gut aus, sondern ist auch von der Seitenlinie betrachtet echt attraktives Hockey. Unsere Neurotationerinnen haben bestens eingeschlagen (es gab und gibt diverse Ersteinsätze und Prämierentore zu feiern), die Stimmung ist verständlicherweise bestens und warum sollten wir das im nächsten Jahr nicht fortsetzen können?! Jetzt geht’s in der Halle erstmal wieder regionalligamäßig zur Sache. Das wird sicher ´ne ganz andere Nummer, aber wir haben das drauf – da bin ich mir sicher. Weiter so, Ladies!

Auf dem Platz: Birthe, Denise, Isa, Janna, Julchen, Korinna, Laura, Laury, Luna, Maja, Mara, Pauline, Rike, Risi, Roos, Susi, Yori

Zurück
Veröffentlicht am 16. Oktober 2016 um 20:35 Uhr

Die Kommentare sind derzeit gesperrt.