Damen-RL: Das ist genau die Antwort, die wir jetzt brauchten! | Rotation Prenzlauer Berg
Home Kontakt RSS Feed

Rotation Prenzlauer Berg

Der Hockeyclub im Herzen Berlins

Damen-RL: Das ist genau die Antwort, die wir jetzt brauchten!

Veröffentlicht von Tina Hähn | Abgelegt unter 1. Damen

Rotationer Damen mit souveränem 7:3 Sieg vs. Z88

Nach dem klassischen Fehlstart unserer Damen in der Regionalliga sind viele Worte dazu geschrieben und noch mehr gesprochen worden. Unterm Strich aber war uns klar, die richtige Antwort auf all diese Diskussionen konnte nur auf dem Parkett gegeben werden. Das ist am letzten Sonntagmorgen ganz vortrefflich gelungen, denn mit einem verdienten Sieg und sieben Toren fuhren die Damen ihren ersten Dreier der Saison ein. Ihr habt richtig gelesen … sieben! Wie konnte es dazu kommen?!

Gute Spielzüge und hohes Tempo hat man von unseren Damen auch schon in den letzten Spielen gesehen. Nur konnten wir das nie über die gesamte Partie zeigen und vor allem in des Gegners Schusskreis fehlte der letzte Biss. Das war am letzten Sonntag ganz anders. Vom Anpfiff weg übernahm Rotation in eigener Halle die Regie und setzte die Zehlendorferinnen unter Druck. Nach Toren durch Birthe und Inka lag man nach nicht einmal 10 Minuten mit 2:0 vorne und schien die Sache ganz gut im Griff zu haben. Aber natürlich hatte Z88 da auch noch ein Wörtchen mitzureden. Nach einem Freischlag in unserer Hälfte fand ein Schuss gegen den Lauf und durch das Gewimmel im Kreis den Weg in unser Netz. Etwas später machten wir es den Gästen noch etwas leichter, denn eine Strafecke brachte den 2:2 Ausgleich. Trotz einiger hochkarätiger Chancen (teilweise sehr stark von der gegnerischen Keeperin vereitelt) blieb es lange beim Remis. Etwa drei Minuten vor dem Pausentee nahmen wir unsere Auszeit und schrieben uns die neuerliche Führung noch vor Abpfiff auf die Fahnen. Sandra sorgte dann dafür, dass es tatsächlich dazu kam. Das war sicher ein großer psychologischer Vorteil.

Voller Tatendrang gingen wir in die zweite Hälfte, besonders Sandra und Birthe blieben ständige Brandstifter vor dem Tor der „Zetties“. Letztere erzielte dann noch das 4:2, bevor die Gäste (wiederum per Strafecke) noch einmal auf ein Tor herankamen. Dann aber kontrollierten wir über weite Strecken das Spiel, holten eine Strafecke und lochten diese auch ein (Ableger nach links und Granate von Heide in die Maschen). Zwar tauchten auch die Gäste öfter vor unserem Kasten auf, aber die Defensive stand nun bombensicher. Am anderen Ende brachte ein scharfer Ball von links in den Zehlendorfer Kreis dann noch eine Prämiere: gewöhnlich eher hinten unterwegs hatte sich Rike an die vorderste Linie geschlichen, hielt einfach ihre Kelle in den Schuss und streichelte die Kugel so zum 6:3 hinter die Torlinie (ihr erstes Punktspieltor für Rolle rolle ;) ). Die komplette Hintermannschaft der Gäste sah verdutzt zu. In den letzten Minuten versuchte Z88 mit feldspeilendem Torwart noch einmal heranzukommen. Sie konnten aber unser flottes Pass-Spiel an diesem Tag nicht wirklich unterbinden und so machte Inka mit dem letzten Treffer das 7:3 perfekt.

Ergo: Das sah im Großen und Ganzen richtig toll aus, schöne Angriffe und zielstrebig herausgespielte Tore. Eigentlich kann man nur wenig Negatives bemängeln: in der Chancenverwertung geht noch was, ebenso im Ressort „Ecken für“ und ich hab Hausaufgaben in Sachen Strafeckenabwehr zu erledigen. Ansonsten aber hat das echt Laune gemacht, Ladies! Im nächsten Spiel, ausgerechnet gegen den Tabellenführer aus Charlottenburg (man wächst ja mit seinen Aufgaben, richtig?) wollen wir nun beweisen, dass dies hier keine Eintagsfliege war. Wir stehen nun im Mittelfeld der Tabelle, wo sich derzeit gleich vier Teams mit 3 Punkten tummeln. Nach drei Spielen (manche Mannschaften haben noch Nachholspiele) bietet die Liga noch ein sehr geschlossenes Bild. Ein Punktgewinn gegen SCC wäre also Gold wert. Auf geht’s!

Mit: Birthe, Heide, Inka, Jule, Maike, Mara, Pippa, Pauline, Rike, Sandra, Tina

Zurück
Veröffentlicht am 23. November 2015 um 20:00 Uhr

Die Kommentare sind derzeit gesperrt.